Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [2])

78» 
ZZtes ©Titer. 
M- 
den vorlegenden Akten gemäS die Gläubiger zu befriedigen seyen, an gewöhnlicher Gericht-- 
stelle angeschlagen worden. Wer nan ein besseres Recht, als ihm darin zugestanden, zu haben 
vermeynet, hat sich in besagtem Termine einzusinden, dieses bessere Recht mit Vorlegung der 
Beweißthümer auszuführen und daraus rechtlicher Erkenntniß, in dessen Entstehung aber zu 
gewärtigen, daß es bey jener vorläufigen Einrichtung gelassen werde. Aierenberg den 26 Jul. 
1786. 8. H. Amt Hierselbst. I. P. Heppe. 
S) Wir Bürgermeister und Rath zu Cassel thun kund, und fügen hiermit zu wissen; was gestal 
ten Wir zu Untersuchung des Status activorum & paffivorum des verstorbenen hiesigen Bürger 
und Iimmermeisters Friedrich Aiegesers, Terminum praejudicialem ad liquidandum Credita , 
ans Dienstag den Zl.Octob. schierstünflig anberahmt haben: Wir citiren, heischen und la 
den demnach Euch sämtliche, des verstorbenen Zimmermstrs. Friedrich Iiegesers bekannte und 
unbekanute Creditores hiermit von Amts- Gerichts' und Rechtswegen zum ersten - zweyten- 
und dritten - mithin ein für allemal, und wollen, daß ihr in prxfixo peremtorio, vor UnS 
auf hiesigem Stadtgericht ohnausbleibNch und in allem instruct erscheinet, eure habende For 
derungen der Behörde liquidiret, mitcher Verwarnung, ihr erscheinet und thut solches als 
dann oder nicht, daß ihr bey diesem Ciquidations-Geschäfte weiter nicht gehöret, sondern ge 
wiß pr-Lcludiret und auf der erscheinenden Gläubiger liquidirte Forderungen erkannt werden 
' ft>ll, w. R. Cassel den 8. August 1786. 
Bürgermeister und Rath daselbst. 
Z) Alle diejenigen, welche an dem Nachlaß des dahier verstorbenen Herrn Generalmajor von 
Diemars gegründete Ansprüche und Forderungen haben, werden beym Rechtsnachtheil der 
Ausschliessüng hierdurch ein für allemal eitiret, Montag den y. Oct. b.J. Vormittags 9 Uhr vor 
hiesigem Regiments-Kriegsgericht entweder persönlich oder durch Anwälde zu erscheinen und 
ihre Forderungen gegen den des Ende- bestellte» Contradictor behörig zu begründen. Aven 
dorf an der Werra den 14. August 1786. 
G. von Dalwigk, 8loret, Lichenberg, 
Generalmajor und Chef. Auditeur. AmtS-Astessvr. 
4) Des Johann Hermann Nachbahrs Wittib zuNiedervorschüy, hat zu Vermeidung eines kost 
spieligen Concurses, und da sie nichts wie adel. Lehngüter besitze, an ihres gewesenen Eheman 
nes sämmtlich« Creditor?n zzo Rthlr. zu bezahlen sich erkläret; Nachdem nun nöthig befunden 
' worden, die gedachten Nachbarische Creditoren über dieses gethane Gebott zu vernehmen; als 
werden solche hierdurch solchergestalt ein für allemal citirt, daß sie in dem hierzu auf Dienstag 
den ly.Sept bestimmten Termin, des Morgens y Uhr auf hiesiger Amtsstube, entweder in 
Person oder durch hinlänglich Bevollmächtigte erscheinen, und sich auf das geschehene Gebott 
zu Protokoll zu erklären haben. Felsberg den 15. Aug. 1786. 
Hürftl. Heßis. 2imt daselbst. Suadedissen. 
5) Des Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Wilhelm IX. Landgrafen zu Hessen, 
Fürsten zu Hersfeld, Grafen zu Catzenelnbogen, Dietz, Iiegenhayn, Nidda, Schaumburg 
und Hanau ic re. Unsirs gnädigster? Fürsten und Herrn; Wir, zu Höcbstdero nachgesezten 
Hoftaericht verordnete. Ober Hofmarschall, Ober-Cammerer, Ober-Scheuk, Hof- undRrise- 
Hof-Marschall, Regierungs - und Hofgerichts-Räthe, fügen hiermit jedermänniglich zu wis 
sen, daß Wir ad instantiam einiger Leneficial-Erben des verstorbenen Fürstlichen Hofmarschalls 
von Wuthenau allhier zu Untersuchung des status massae edictales erkannt, und Terminum per- 
emtorium auf Dienstag den 24, Octobris a. c. ad liquidandum & verificandum credita anberah- 
«et haben. Wir citiren, heischen und laden dahero alle und jede bekannte und unbekannte 
Creditores, welche an dem Nachlaß des Defuncti einige rechts - begründete Ansprüche zu haben 
vermeynen, hiermit pererntorie, daß sie in praefixo termino Vormittags icrUhr auf hiesigem 
Fürstlichen Hofgericht entweder in Person oder per Mandatarios fatis instructos erscheinen, 
ihre Ansprüche mittelst xrveluctjpn der Orißinsl-dacumem«» oder auf sonstige rechtliche Art ad 
- ' - pro : 
Jl
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.