Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [2])

73* 
zst«r Stück. 
Nr. 953. ohnweit bet Wayfeuhaus-Buchbruckerey hat jemand über aoo Stücke Ihevlogi- 
J (Ae philosophische, philologische, historische und ani-err Bücher, um sehr billige Pr ise zu ver 
lassen' als unter andern in Fotio: Origenis Oxer». iTotni. Kd Bai. 2 Rthlr. loh. Woltfiiprae- 
lectionc» lncmorabile* cum Fig. I Rthlr. 16 AlV. Biblu sacr. hebr. «Sc gr. ex edlt. Pagmni & alu.r. 
It Libriapocr. gr. cum vers. tat. I Rthlr. i6 AlV. Aristotelis vera wens, gr öc lat. cum commeut. 
8 Gar. Büntings Itinerarium sacr. script. 4 Ggr. ln 410 Cluveri Gcogr. univ. 4 Ggr. Christ. 
Vater* Physi«iog’»a experiment. 8 Concilium Ephesm. a Theod. Peltano, 8 Ggr. Morhofi 
Polyhistor. 6 ©gr. Saldeni otia Theol. 8 Ggr. Pistatoris Commentar. in Nov. Test. 6 ©4% 
ln fivo ♦ D. Vechneri Paralellism. gr. de lat. 4 Ggr. Beza Nov. Testam. gr de lat. 2 Ggr. Scaliger 
de Snbtilitate 6 Ggr. Hammvno über daS thätige Christenthum. 8 Patns hlacarii 50 ttouülix. 
4 Alb. Von allen übrigen Büchern dieser Sammlung ist em ^eschriedeneb Verz^ichniß am vor. 
ÄÄ®. 159- sind zu verkaufen: der Roman meines Lebens e. u. ater Th. 78k. 
Gar. Curtius Rufus 74Z. sranj. u.laiein. IO Ggr. Voyageur Dictionairc 744.8' I Rthlr. 12 
®r Des SuperinteukenteuErmisch Kircheureoner, über die Evattarlra, Episteln u. Psalmen Fol. 
»dv m Tit. i Rihlr. Geschichte Ernst Joh.v.B ron Herzogs in Liesiand 764. 9 Gr. A Senti- 
mental Journey through France and Italy by Mr. Yorlch 779. ia Gr. Sch^aussns R.'ichshisto- 
rie 7« i»Gr. SchmölderS Äbhandlang von Manufakturen und Fabriken iu Hessen 4 Gr. 
Milliam La« vractische Abhandlung von der christlichen Vollkommenheit 770 ioGr. Sche 
es bebräischä Wörterbuch 720. gto 10 Gr. Ein Band Schriften vom letzter» Krieze in Teotsch- 
land 746 -7Ü2. ato i6Gr. Das neue Trstament grüntltch in ein Ordnung vnd Trxt mit schinen 
Zkiauren in der K. Stabt Speier vollendet durch JacovumBeringer Leviten. Im iar des h. Reichs. 
taaS 1X26 Fol. l Rthlr. Fiavy Josephi des berühmten jüdischen Geschichtschreibers Historie« 
und »ueber 630 mit saubern Holzschnitten. Fol. 1 Rthlr. Stacks Homiletisches Real-Lcxkmi. 
I ftte yu ar. gto welschb. i Rthlr. za Gr. 
Die ackteFadrikatur desDunkerker und englische« Samt'OmerS ist sowohl als dieZuberettung der 
^Kanasters, ein immerwährendes Geheimniß geblieben, «nd niemals iw Druck erschienen, »eil 
diese Wissenschaft sich nur von den Besitzern auf ihre nächsten Anverwandten fortgepflanzt; 
die meisten «euen Fabriken habe« durch grosse Kosten und eigene Werft, 6 )-, nichts als -ine un 
vollkommen. Nachahmung zuwege gebracht. Da ich der Verfasser, fett verschiedenen Jahren, 
meine ansehnliche Fabrike ln Sonden aufgegeben und keine Leibeserben habe, welche hiervon Ge- 
»rauck zu machen gedenken, so habe eine Abhandlung von der ganzen Fabrikatur der vorzüg 
lichsten Sorten sowohlRauch-als Schnnpftoback, woraus nachhero alle andere entstehen, mit 
deutlichem Unterricht allerhand Griffe «nd nöthigen Geräthschaften und Instrumente auch mit 
rr Kuvf und 4 Figuren versehen, geschrieben, welche den ganz Ungelehrigen sehr drutlich vor 
Auaen gelegt werden. Da ich diese Adhaudlnng, nach dem englischen Mannscript ins teu« 
sche übersetzt, den Liebhaber» auf Subscription mitzutheilen Willens bin, so habe nicht verfeh, 
Kl «oMu. solches hierdurch bekannt zu machen; der Subscriptions-Preiß ist für ein Exemplar 
FM rvk**-..*v 
«icKSunj ihren«„fang,.«»IMntaläng-r. a'-disE..d.ür„.5S.n«n^ 
roen und ei» Exemplar nachhero nicht unter zwey LouiSd'or ve.kauft. «er diesen schätzbare« 
Traetat besitzt, ist nicht nur im Stande, alle Arten von Rauch- and Schnupftodack zu verfertigen, 
sondern auch geringe Sorten und teutsches Gat zu veredle» und das Publicum mit guter Waare 
zu versichern. S-lbst denen Herrn Kaufleuten, die hiermit har.del«. kann es obve Anlegung einer 
ordentlichen Fabrike den gröstm Nutzen verschaffen, weil sie geringe Sorten Toback verbcss r» 
und folglich im Preiß erhöhen, auch verdorbenen Rauche und Schnupftaback ftrne vorige Güte 
wieder zu geben, hieraus erl-rnen. Der Buebfübrer Herr Johann Fri brich H werde zu H-ffen- 
-assel nimmt die Sndscription an, die Briefe ersucht «an aber frey einzusenden, und mit 
Errdr
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.