Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

Vom -zten Januar 1786. 77 
8) In der Bartholomäistraße Nr. z-o. 3 Logis in Stuben, Kammern und Küchen bestehend; 
auf Ostern. 
9) In der Antonienstraße in der verwittibten Frau Inspektor Pistorn Behausung auf dem Haus 
erden 2 Stuben, i Kammer, Küche, Keller, 1 Schmiede-Esse und Holzraum; a Treppe hoch, 
2 Stuben und Holzplatz; z Treppen hoch, 2 Stuben, 2 Kammern und Küche, iHolzplatz 
und auf dem ersten Boden 2 Kammern; auf Ostern. 
10) In der Dyonisteustraße beym Uhrmacher Hrn. Heise z Treppeu hoch, i Stube mit Alkovc» 
so tapezirt, nebst z Kammern, Küche, Keller und Holzstall; auf Ostern. 
11) In der Waisenhausstraße in des Hrn. Verwalter Engelhardö Behausung die zte Etage, 
bestehend au» 4 Stuben, 2Küchen, z Kammern, Holzstall, Keller, Schwrtnestall, gemein 
schaftlicher Boden, Rauchkammer, und Waschhaus; auf Ostern. 
12) Au der Johanvesstraße Ecke in des Perukenmachmstrs. Aubery Behausung die oberste Eta 
ge, auf Ostern zu beziehen. 
13 > In der Jakob-straße in Nr. 255. in der untersten Etage auf dem Hauserden 1 tapezirte 
Stube, kleine Kammer, Küche und Platz für Holz zu legen; auf Ostern. 
14) Auf der Oberneustadt in der Frankfurterstraße Nr. 46. in der untersten Etage vornherau- 
i Stube, r Kammern, l Küche, nrdst einem großen Gewölbe und Boden, Pferdestall, und 
kan noch eine Stube und Küche dazu gegeben werden; iu der ersten Etage 1 Stube, Kabinet 
und Küche, alle» sogleich oder auf Ostern. 
iz) Zu Ostern 17^6, öaf der Oderneustadt in der Kucheubeckerischen Hrn. Erden Behausung in 
der Frankfurterstraße die unterste Etage, bestehend in z Stuben, r Kammern, i Küche, Kel 
ler »edst Holzstall. Beym Vormund Herr Heinrich Ludwig neben dem Rathhause wohnhaft, 
ist sich zu melden. 
rb) Auf der Oderneustadt in Nr. 17. in der Frankfurterstraße, ohnwe'.t dem Friedrich-platz, die 
bei Etage, mit oder ohne Meublen, bestehend in 1 großen ftapezirten Stube und Kammer 
vornberaus Stube, Küche hintenau», und i gewölbten Keller, auf V-rlangen kan 1 Pferde- 
stall für 2 Pferde dabey gegeben werden; im Htnterhause, 2 Treppen hoch ein Logis für «irr- 
zelne Personen; sogleich oder auf Ostern. 
17) In dev Dionysienstraße Nr. 137. die erste Etage bestehend in einer schön tapezirten Stube 
1 Stubenkammer, l Küche nebst Holzplatz auf Ostern, Monathlich oder Jahr-weise, die 
Nachfragende belieben sich in nehm!. Straße in Nr. yz. zu melden. 
18 ) In der Paulistraße in der Wittib Böttgern Hause Nr. 508. auf dem HauSerden, 1 Stube, r 
Küche, i Kammer und 1 Kramladen, 1 Holzschoppen, 1 Stall, 1 großer Keller, so dann 2 
Boden, und aufVerlangen die bel Etage bestehend aus 1 großer tapezirten Stube und Kammer 
vorne heraus, wie auch: Küche, und noch l Stube und »Kammern, dabey zu überlassen. ' 
19) In der Unternenstadt in des SchwiedemsirS. Böhnerts neuen Behausung in der iteu Etage 
2 Stuben, 2 Kammern, 2 Küchen und Platz im Keller: in der 2t«n Etage s Stuben 2 
Kammern und 2 Küchen, einzeln oder beysammen: in der gern Etage 1 Stabe, 2 Kammern 
nnd Vorgang; zusammen auf Ostern. 
20) Auf dem Gouvernementsplatz bey dem Kaufmann Hr. Emmermann, die neulich von dem 
Hr. General-Major von Buttlar verlassene und hinwieder von dem Hrn. Major von Stein 
bezogene bel Erage. 
*t) In der Jakobsstraße in de- Metzqermstrs. Schröders Behausung-die bel Etage bestehend 
ans Stube, Kammer und Küche, hintenaus Stube, r Kammern nnd Küche, sogleich. 
22) Ja Nr. I2l. in des verstorb. Brauer Umbach» Behausung in der rten Etage ein Logis 
und ist sich bey dem Vormund zu melden; auch in brr Schloßstraße in Nr. *6*. in der «teu 
Etage ein Logis; beyde auf Ostern. 
2Z) BeymBäckermstr. Knies Nr. 569. in der Holländischenstraße 2 Logis, einzeln, oder bey 
sammen, auf Ostern. 
. * L r 
S4)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.