Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

56 
ZteS Stück. 
68 ) 
51) In de- Hm. Kriegs-und Dom. Raths Schröders Behausung vor dem Schloß,in der 2 Sta 
ge, 3 tapezirte mit Ofen versehene Zimmer 2 Kabinette, Holzstall und Kellerraum , für 1 le 
dige« Herrn, desgleichen die ganze Zte Etage, bestehend in 5 tapezirte« Stuben, 2 tapezirte« Ka 
binetten, r Kammern, l Küche, Holzsiall, und Ksllerraum, auf künftige Ostern, entweder 
einzeln oder zusammen. 
Z2) I« der Johannesstraße Nr. 773. in der 3. Etage, r Stube, r Kammern und r Kammer auf 
den Boden, wie auch Piütz für Holz zu legen ; und ein Verschlag im Keller, aufOstern; bey 
dem Vürstenmachermßr. Ahreudtö in der Pctristraße Nr. 2-0. ist Las weitere zu erfahren. 
zg) Auf der Okemcustadt in der Frankfurterstraße m Nr. 43. die bei Etage, bestehend aus 1 
Saal, 3 Stuben alle tapezirt und vsrnheraus, hintuauL 2 Staden, 5 Kammern und Küche, | 
1 Keller, 1 Holz und Pferbestall, 1 Heuboden, Hsferkammer und Kutfchenschopfeu, sogleich 
oder aufOstern: ferner die unterste Emge bestehend aus 4 Stuben, 1 KaminstUhe mit einer ^ 
Alkovenkammer, noch r Kammern, r Küche, Keller, Holz» und Pftrhestall, Heuboden, Futter- 
kammer und Kntschenschopfen; auf Oster». 
54) Auf der Obemeuftadt vor dem Fnebrichsplaz iu Nr. rg die unterste Etage auf Ostern, und 
2 Treppen hoch, 1 Stube mit Mrublen, 1 Garten vor dem Fraukfurterthor; sogleich. 
55) In der Martinistraße Nr. 80. in der bei Era^e 1 tapszirte Stube mit dem Alkoven, Kam 
mer, räumliche Küche, Keller und Platz für Holz zu legen, t« der zten Etage, Stube, -Kam 
mern, Küche, Keller und Platz für Holz; auf Ostern. 
5$) Bey der Witwe Hüterin in der Aegidienftraße in ihrer Nebeubehansuug in der atm Etage 
i tapezirte Stube und Kammer vornh-raus, hintenaus t Stube, 2 Kammern, 1 Küche, und 
noch i Kammer, verschlossener Keller und Holzsiaü, auf Ostern an eine stlle Haushaltung; und 
ist sich desfals in ihrer Behausung zu melden. 
57) In der Martinistraße Nr. 79. iu der Dedustschen Behausung in der untersten Etage Stube 
und Käche, htntenaus Stube und Kammer, zusammen auf Ostern. 
58) In der Martinistraße in des Hrrthfsbnkant. Hr. Regenfpurgs Behausung vornheraus r ta- 
pxzirte Stube, Kammer und Küche, desgl. htntenaus im Flügel 1. L>rube mit 1 Alkoven und 
verschlossenen Vorgang, beydes sogleich oder auf Ostern. 
59) In der Dionysimstraße in Nr. 126. nahe beym Stockholm - Treppen hoch r Stube, -Kam 
mern, i Helle Küche, Holzboden, Platz im Keller; aufOstern. 
60) Ans der Oberneustadt vor dem Friederichsplatz in Ne. 59 in Hinterhause, 1 Logis, bestehend 
aus L Stube, Kammer, Küche, undHolzplatz; sogleich oder auf Ostern. 
Ll) In des Schutz-Juden Aarons Behausung die uuterfte uud erste Etage für einen stillen 
Haushalt, um billige Hauszinse; sogleich. 
62) In des Kaufmann Hr. Wilhelm Klüpprlls neue» Behausung in der Holländisckensiraße, künf 
tige Ostern, in der bel Etage, l Saal, r große und i kleine Nebenstube, i Kaminsiude, i 
große Küche, 1 verschlossener Abtritt und Keller, nebst i Holzschopfeu, auch können aufVer, 
langen noch etliche Kammern dabey gegeben werden. 
63) In der Jakobsstraße Nr. 250. im Hinterhause 2 Treppen hoch, 1 Stube, Küche, Holzflall 
nnd K ller, beyde verschlossen; aufOstern. 
64) Bey dem Buchbinder Mourguet unten am Markt die 2 Etage, bestehend in Stube, Kam 
mer, Küche, l Keller, und Platz für Holz ; sogleich oder auf Ostern. 
65) Auf dem Töpfenmar kt i» Rr. 8^9. beym Koch Müller, 5 Treppen hoch, 1 Logis, bestehend 
in Stube, Kammer und Küche; aufOstern. 
66) Bey dem Frankfurter Bierbrauer Wagner die bel Etage aufOstern, bestehend in 4 Stuben, 
4 Kammer«, Küche, Keller, Holzplatz. 
67) Bey der Wittib Kaufm. Langin in der Martlnistraße ein Logis, bestehend in 2 Stuben, 
wovon r tapeziert, l Kammer, 1 Küche, t großer Keller, 6 Boden, Stallung für 20 Pferde 
und Hofraum; sogleich oder auf Ostern, ejuzeln oder zusammen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.