Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

Vom Zten JuniuS 1786. M 
-) In der untersten Carlsstraße in der Wittib ZLlch Behausung, die bei Etage, bestehend in 
s tapezirten Stuben und Kabinet, hintenaus i Stube, Keller, Küche, Pferdestall und Holz- 
platz ; sogleich oder auf Johanni. 
xo) In ?er Schlvßstraße Nr. izl. ein Logis, «eml. Stube, Kammer, Küche und Holzplatz; 
auf Johanni. 
Ii > Bey des Kriegszimmermstr. Rangen Wittib in der Poststraße etliche Logis mit oder ohne 
Meudlen; wie aucy in ihrer Behausung vor dem Friedrichsplatz, die unterste Etage. 
12) Ja des Metzgermstr. Schröder- Behausung in der Jakvbsstraße, die Ate Etage bestehend' 
' in Stube, 2 Kammern und Küche. 
13 ) In der Elisabetherstraße in Nr. 233. a Stube», 2 Kammern, Kabinet, Altane, ein grosser 
Pfcrdestall und Boden; sogleich zusammen oder einzeln. 
14 ) In der Fischgasse Nr. 823. die unterste und bel Etage, benebst Kramladen sowohl als was 
dazu brnöthiget ist; sogleich oder auf Johanni. 
15 ) In der Martinistraße Nr. 80. die zweite Etage, bestehend ans 2 Stuben und Kammern, 
welche tapezirt und eine Stube hintenauö mit einer grossen Küche, Keller und Platz für Holz; 
auf Johanni. 
16) Auf der Oberneustadt in der Wilhelmsstraße Nr. 133.2 Logis, jedes bestehet aus Stube, 
2 Kammern, Küche und Keller; eines sogleich und eins zu Johanni. 
17 ) Inder Dyouisienstraße Nr. yz. die unterste Etage, bestehend in 2Stuben, 2Kammern u«d 
großer Küche, 1 trockener großer Keller, nebst dem Hinterhause mit l Stube, 2 Kammern, 
Boden und Ho'.zstall; ans Johanni oder Michaeli. 
18) Bey der Jungfer Helmckin, auf der Oberneustadt, auf dem Carl-platz, da» Logis unten auf 
dem Hauserden. 
19) In der Dionysienstraße, gegen dem Stockholm über, Nr. 96. ein Logis, sogleich ober auf 
Johanni; und ist drsfallS in der 2ten Etage nachzufragen. 
Sv) Auf der Oberneustadt, in der Frankfurterstraße, Nr. 24. die bel Etage, bestehend in 6 Stu 
ben, i Kabinet, 2 Kammern, z Küchen, zusammen oder einzeln, verschiedenes mit Meubeln, 
einiges aber ohne Meubeln. Ende Junius; i Stube, Kammer und Küche sogleich, samt Keller, 
Boden und Stallung für 2 bis 3 Pferde. 
Sl) Auf der Oberneustadt in der Frankfurterstraße Nr. Zl. dienunmehro in 2 Theile abgesonder 
te bel Etage, und sind an einem 3 Stuben, 2 Kammern, i räumliche Küche, i Abtritt, 
Holzschrpfen, und i Stück Keller; im andern Theile 2 Stuben . 2Kammern, Küche, nebst 
Abtritt, i Stück Keller und Holzschopfen; zu jeder grrßen Stube ist ein besonderer Eingang 
und das beständig laufende Aeutenwasser ist auf dem Hofe; zu Ostern; einzeln oder bevsawmen. 
-2) Auf der Overneuftadt in der Frankfurterstraße nahe bey dem Friedrichsplatze in Nr. 16. ei 
nige Stuben mit zubehörigen Meublen, nebst Küchen undKarrim.kn; auch wann es verlangt 
wird, ohne Meudlen; sogleich oder Johanni. 
-3) In der Antoniuöstraße bey dem Bäckermstr. Mergardt, 1 Stube unv -Kammern, sogleich 
oder auf Johanni, mit oder ohne Meudlen. 
*4) Auf der Obcrneustadt in der Carlsstraße Nr. 67. die beyden untersten Etagen, so au- 14- 
mehremHeils tapezirten Stuben und Kammern bestehen, benebst Küche, Keller, Speisekam 
mer, Stallung für 6 Pferde, samt Heuboden, Kutschen-und Holzschopfen; auf Johanni, 
entweder zusammen oder jede Etage besonders. 
- 5 " 3 » der Zohannesstrasse, in des Bürger-Lieutenants, Hrn. Wittichs Behausung,, in der sten 
Etage, rin Logis mit Meublen benebst einer Kammer für Bedienten; sogleich und monatlich. 
ȟ) In der Johanni-straffe, nahe am Gouvernementsplatz, Nr. 320. bey Hn. Samuel Moillej, 
eine Stube und Kammer wohl meublirt nebst Aufwartung ; sogleich. 
57 ) In Nr. 236. nahe beym Schloß, ein Logis mit Meubeln, Monatsweise; sogleich. 
ll) Auf der Oberneustabt in der Carlsstraße in dos Hrn. Arbourn Behausung die Ate Etage»-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.