Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

§r6 'Lztes Stück. 
12) l Ack. auf dem Z^chenhagen, an Hermann Vogelrvhr zu Viesebeck gelegen, rz) Z Ack. 
Kraullauo aut dem Hacherpach, an Johannes Tdiele und Joy. Wilhelm Rost, 14) £ Ack. im 
Langenfelde über dem Kohlw<ge, an Christoph Basken Rel. iS) i¿ Ack. zu Gasterfeld an 
Joh. Wilhelm Nolte und oem Rathsverwandten Waller gelegen, 16) i| Äcker jenseits der 
Dause, an Elias Lotzen Rel. und ein Anwand, 17) i Ack. auf dem Visebecker Wege, an Jost 
Henrich Gerold und Henrich Wagners Rel. 18) 1 Ack. auf dem Berte, an Johannes Re^en- 
Aurg, 19) 4 Ack. auf den Ohmweg stvssend, an George Klapp und Andreas Geldmachers Rcl. 
20) I Ack. bey der Biesedecker Warthe, an Joh. George Jmthurns Rel. gelegen, nochmale» 
an dieMeiftbietende ausgeboten werden; zu welchem Ende sich dann sowohlLicitanten als Inter 
venienten zu gehöriger Vormittag-zeit um 9 Ubr an gemcldtem Tage auf hiesigem Rathhau- 
einzufinden, und ihr Gebot undNothdurft, und zwar diese unter Verwarnung der Ausschließung, 
zu Protokoll vorzustellen und glaubhaft zu machen, sodann oder in dessen Entstehung das wet 
tere rechtlich zu erwarten haben. Wolfhagen den -ten May 1786. 
Fürst!. Hessif. Sradt-Gericht daselbst. 
11) Folgende dem hiesig. Bürger und Lohgerbermsir. Just.Retnemund zugehörige unbewegt. Güter 
als: i) Ein Wohnhaus samt Zubehör in der Caßler Strasse an Henrich Eysel, 2) ein Stück 
Land, 2 Metzen Saat groß, im Coppenhagen am Zollbereuter Pauli und 3) ein Berggarte» 
an der Stein-Rütschen, Metze Saat groß, an Conrad Schantze aus Rohrenfurth gelegen, 
sollen von Gerichts wegen öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden und ist hier» 
- zu Termin auf Montag den i7ten Julius uachstkünsiig anberaumt worden. Kauflustige 
können sich dahero im Termin deH Margens um 9 vor hiesigem Stadtgericht einfinden, 
bieten, und den Zuschlag erwarten. Milsungen de« zten May 1736. 
Fürst!. Stadtgericht Hierselbst, Suabedisseir. Hilgenberg. 
12) Es soll auf Instanz de- verstorbenen Gegeufchretber Schmidts E den von hier, das ehema 
lige Stückradtische, gegenwärtig dem Förster Wetterst«« zu Mühlbach gehörige, in Braach 
hiesigen Amts gelegene Guth, bestehend a) in s Acker 17 Rüchen, Haus, Hofreide, Scheuer 
und Stallung, b) 8 * Ack. 3 Rut. Garten dabey c) Ack. 9« Rut. dienstbares Land. 
6) 19^ Ack. Ruthen Wiesen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, und ist 
hierzu em Termin auf den 28ten Junius arrges tzt worden. Dieses wird hiermit öffentlich be 
kannt gemacht und können sich Kaufliebbaber bestimmten Tages dahier in meiner des Beam 
ten Behausung melden, ihr Gebott thun und nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Ro 
tenberg den lylen April 1736. 
8. H. R. Rach und Amtmann. <D. F. Gleim. . 
13) Es sollen folgende dem Henrich Hesse, jezt Jakob Weidmann zu Ehrsten zuständige Lände 
reyen, a!S: i) | Acker Erbland über der Pfeffer Breite an Wiegand Kniepp gelegen, 2) ^Ack. 
Erdland noch daftlbst an Johannes Schindehütte, 5) r Ack. noch daftlbst über Leibs Wiese, 
an Wiegand Kloppmann ge-egen, 4) l Ack daselbst an Christ. Magge d.jüng. 5) 1 Ack. Erb 
land am süjftn Schlapp an Johannes Genten, 6) iz Ack. Erbland am Saggenbruch an Wie 
gand Kloppmann, 7) Z Ack. Erbland in dem Cramwinckel, an dem Meyer Neuhen aelegen, 
8) 'Z Ack. E'bland beym Salzwege en Johannes Schindehütte, 9 Z Ack. in den Rädern, an 
Cacha,ine Mantzin io) I Ack. Erbland in den E cken au Christoph Hentzen, 11) r Ack Erb 
land bey Eammeratkfteiche, au Johann Henrich Gertiq, 12) i Ack. Erbland daselbst an 
Dante! Fleck, ,3) 1 Ack. Erdland in dom Moggen Grund, an Wiegand Kloppmanu, 74) 
ZAck. Erbwieft an der Fürstenwalder Pfarrwiese, den 5. Julius, als in dem angesetz 
ten Termin, verkauft werden; Kauflustigen, und denen, welche etwa Ansprüche darauf z» 
machen baden, können tm Termin vor hiesiaem Justitzamt Vormittags vm 9 Ulrr erscheinen, 
ihr Gebott oder Vernehmlassung zu Protokoll g ben, und sich nach Befinden des Zuschlags 
»dev rechtlicher Verfügung Awärttgen» Zirrer.berg den 24ten März 1736. 
§• H. Iustitz-Amt daselbst. % p. Heppe. 
* 4 ¿>
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.