Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

4ZO .S;;-r -tt.Mtcs Stück." 
\n die Fulde «rgevßt, «nd endlich die Befischung des allhier in der Maulbeer-Plantage be, 
- legeneu Bassins, Diensitags den yten dieses des Vormittags um to Uhr dadirr tu.meiner Be 
hausung . abermahlen auSgcbotten und an den Meittdietruden verpachtet werden soll; alS 
wird ein solches.bem Publico zur Nachricht andurch bekannt gemacht. Castel, den May 1786. 
^ , 8ürfti. Hessisch. Rentherey das. J. L. Amelung. 
4) Nachdem der bisherige Contract wegen der Brotl eferung für das h^chiöbl. Hessen- Hanaui- 
sche Grenadier-Regiment in Havau und die Invaliden,Garnison zu Bavenhausen, mit Ab 
lauf dieses Jahrs zu Ende gehet. und dahero zu anderweiter Verpachtung dieser Brodliefe 
rung für das Jahr 1737. ein Termin auf Mittwochen den 2z. instchenden MonatS May 
andezielet worden; so wird solches zu dem Ende hierdurch öffentlich bekannt gemacht, damit 
diejenigen, welche, die mehrerwehnte Lieferung des Brods für das brsa§te hochlöbl. Regiment 
und Invaliden-Garnison vom Lten Jan. bis Ende Dec. 1787. Pachtweise zu übernehmen ge 
denken, bestimmten Tages Morgens roUhr auf Fürst!. General-Kriegs-Commissariat dahier 
fich emfivden, nach vorgängtger Legitimation, daß sie diese Lieferung zu bestretten und des. 
halb erfordernden Falls, Caution zu leisten vermögen, die Pachtdedtugung-u vernehmen, 
darauf ihre Forderung thun, und sodann das weitere erwarten mögen- Casse!, denas.Apr. 
»786. Aus Lürftl. General - Kriegs Lommiffariat daselbst. 
Verkauf t Sachen. 
I) Demnach ausgeklagter Schulden halber zum öffentlichen Verkauf des weyl. Ernst Sebasti 
an Kunzens nackgel. Witwe zu Hebenshausen zustehenden kleinen HäuSgens und dabey be 
findlichen Gartens redst darauf ruhenden Gerechtigkeiten und Beschwerden, Tagefahrt 
auf Donnerstag den artenJunius dieses Jahrs anberaUm worden; so können sich KauflulÜ- 
ge Gemeldeten Tages Morgens um 9 Uhr vor Gerichte zu Bischoffshauftn aofmoen, ihr Ge. 
bot thun, und des Zuschlag- gewärtigen. Zugleich werden diejenigen, so sonst noch An 
sprüche an sothauem Häusgen und Garten zu haben vermcynen, hierdurch vorgeladen, in 
gedachtem Termin zu erscheinen, und solche unter der Verwarnung, daß sie damit weiter 
vicht gehört werden solle«, vorzutragen. Berlepsch den 8. April 1786. 
von wegen des Adelich von Vischoffshausisilhen Gerichts. GL. Suncheim. * 
-) Nachdem bas Gebot welches in dem letzthin gestandenen Licitationstermin, auf daSTrüm- 
bachische Wohnhaus auf hiesiger Oberneustadt mit g^Rthlr. geschahen, nicht annehmlich 
befunden, und daher andcrweiter Termin, in welchem mit obigem Gebot der Anfang ge 
macht werden soll, auf den i^enMay anberaumet worden; so dienet solches den'Kauflu 
stige« zur Nachricht, und können sich selbige zu gewöhnlicher Morgenszeit auf Fürsrl. R-qie- 
; runq eiustndtn, und auf das höchste Gebot deS Zuschlags gewärtigen. Cassel, den 26. April 
» 786 « B. kV. kxUppel. Vig. Commlff. 
l) Ausgeklagter Schulden halber, soll das dem Dragoner Hermann Elbrccht zu Hebenshau- 
sen, gehörige Wohnhaus samt Zubehörde daselbst, im Termin Donnerstags den arten Inn. d.J. 
mit allen Gerechtigkeiten und Beschwerden an den Meistbietender, öff.ntkich verkauft werden; die 
jenigen, welche solches daher zu erstehen gesonnen, können sich beregten Tage- Vormittags um 
y Uhr vor hiesigem Gerichte zu Bischoffshausen einfinden, ihr Gebot thun, und nach Befin 
den des Zuschlags gewärtigen. ^ Wie denn zugleich alle und jede, welche etwa Ansprüche au 
«bgedachtem Wohnhause rc. zu habe» vcrmeynen, hiermit vorgeladen werden, im Verkaufs- 
Termin ebenfals zu erscheinen, und solche unter Verwarnung der Ausschliessung an - und 
»us-ujühren. Berlepsch den 8. Aprk 1786. • > 
.. Vtn wegen des Adel, von Lischoffrhaussschen Gerichts. G. L. Suntheim. 
4 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.