Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

395 
Vom 24ten April 1786. 
5) Ausgeklagter Schulden halber, sollen dem Wirth Johann George Ziefer in Laubach, folgen 
de Grundstücke, als eine Hofreyde wvraufein neu gebauetes Wohnhaus, ein zur Wirthschaft wohl 
eingerichtetes Nebengeoäüde, nebst einem Brau-und Backhause befindlich, sodaun ein dabey 
gelegener Baum-und Gemüse-Garten im Termin den 7ten Inn. allhier meistbietend verkauft 
werden; welches hiermit denen Käufern bekannt gemacht und jeder der Ansprüche an so'chen 
Grundstücken zu haben glaubet, citirt wird, solche im Termin oder vorher, bey Meydung 
der Ausschliessuag auszuführen. Stiedenrode den iz. März 1786. 
Adelich von Buttlarischcs Gericht, 8.. <L Viech. 
6) Nachbemckdete von dem verstorbenen Einwohner Hermann Meyl & uxor zu Lohns herrühri- 
ge und deren hinterlass.nen Kindern Anna Estesabekh Johann George Peters Rel. und dem 
vom hvchlöb!. Leid - Infanterie» Regiment Anno 1762 delenirten Soldaten Johann Dietrich 
Meyl ans Lohn«, bis dahin noch gemeinschaftlich zustehende Grundstücke, als: 1) einWohu- 
Haus zwischen Michael Sauer und Jost Sauren Garten stehend, samt Gemeinde Gerechtig 
keit, 2) l Hufe Land, ist gnädigster Herrschaft dienst- dem Hospital Merxhausen zirß-und 
dem Stift Fritzlar zehnddar, darinnen gehören z^Ack. 5Z Rut. Land und Z Ack. 7s Rut. Wie 
sen, davon wird abgegeben 9£ Metzen Korn und 9^ Metzen Hafer, das loteGebundzehnde» 
dem Stift zu Fritzlar, z) £ZAck. Erbland im Lohbacher Feld aufm Haußen zwischen Con 
rad Dautzglocken und Henrich Steinmetzen, q) ^ Ack. zZ Rut. Erbgarten brymWohnhau- 
se, zwischen Henrich und Johannes Sauren st», und 5) ^Ack. 6 Rut. Erbgarten derMeh- 
garten, an Johannes Löber und Henrich Sauren gelegen, sollen in Tenui™ Freytag den 
röten May vächstkünstig von Amtswege» an den Meistbietenden verkauft werden ; diejenige 
nun, welche ein oder das andere vorbemeldeter Grundstücke zu kaufen gesonnen- können sich 
in pnefixo des Morgens 8 bis 12 Uhr bey hiesigem Amt melden, ihr Gebot thun, und nach 
Befinden des Zuschlags gewärtigen. Uebrigens werden zugleich diejenige, welche an dem 
Nachlaß vbbemeldeten Hermann Meyl und dessen Ehefrau Ansprüche und an obgedachtem 
Deserteur gegründete Forderungen zu haben vermeynen, hiemit edictalitcr citi re t und vorge 
laden , in »-bestimmtem. Termino zu erscheinen, ihre Ansprüche und Forderungen behorig zu 
liquidimi und zu begründen, wldrigeufalö dieselben damit nicht weiter gehöret werde» sollen. 
Gudensberg den 28. März ,786. Fürstlich Hessisch. Amt daselbst. 8. P. Victor. 
7) Auf Befehl Hechfürstl. Kriegs» Collegii, soll der dem vom hlöbl. Regiment von Bose de- 
sertirten Soldat Jakob Otter aus Stammen zugehörige- und in dafiger Feldmark auf der Dün 
ge am Htiligenbach gelegene £ Ack. Erbland, an den Meistbietenden öffentlich ausgebotten 
und verkauft werden; da nun zu dem Ende gesezlicher Termin auf Freytag den röten Inn. d. 
I. anderahmt worden; als können sich diejenigen, welche sothanen halben Ack. Land zu kau 
fen Lust bezeigen, alsdann des Morgens um 9 Uhr vorm Gericht zu Stammen einfindeu 
und bieten, der Meistbietende aber dem Befinden nach des Zuschlags gewärtigen. Zieren, 
berg den 6. April 1786. Sollmann, Adel, von Happt icheimischer Samt- Justitiarius. 
8) Es sollen dem Samuel Breithaupt zu Wolfföagcn, Schuldenhalber eine viertel Hufe Län 
gster Land und Wiesen, in Termino den 7ten Jun. l. I. allbier, öffentlich und an den Meist 
bietenden verkauft werden; diejenigen, welche darauf zu bieten gesonnen, oder sonst rechtli 
che Ansprüche dara-n zu baden ve meyr-cn, können sich besagten Tages früh Morgens zu 8 Uhr 
allhier einfinden, ihr Gebot und Nvtbdmft ad protocollum geben, und nach Befinden des 
Anschlags oder anderweiter rechtlichen Verfügung gewärtigen Aierenberg den 25. März 1756, 
.. 8- H. 2tmr daftlbst. I. p. Heppe. 
y) Zu Subhastation der Halberstädtischen inn. und vor Cailsbafen bckegenen Grundstücke, ist 
ein nochmaliger I.icitstionrtermin auf Montag den 29te» May d. I. angesetzt, worinn mit 
denen ans dieselbe beschehcneir Gebotten, als: i) aufkas Wohnhaus samt dazu gehörigen 
Hintergebäuden und Garten, beuebst dem Erbmeyer- Recht einer Kruckeuberger Portion und 
den i Ack. Garten in dem untersten Barraquen, ayo^Rthlr, %) auf die ? Ack. Garten un- 
?" K <«rm
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.