Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

3*7 
Vom 27ten März 17^6. 
Lamis, Camlotte, beyderwollen Damaste, verschiedene Sorten baumwollen Zeuge, seidene 
Frisolet - und leinen Bänder, baumwollene l Mützen und dergleichen Strümpfe, verschiedene 
Sorten wollene Waaren. 
48) Eine rechte gute Milchkuh, die vor kurzem erst gekalbet hat, und von guter Art ist, ste 
het zu verkaufen. 
49) Die Herren Strube und Compagnie stehen in der gegenwärtigen Messe auf der Communica 
tions Gallerie Nr. 2l.à 22. mit'ihren Wollen Waaren, aus ihrer eigenen Manufaktur, aus, 
und verkaufen solche zu den billigsten Preisen; als Biberzenge, Boy, Flanelle, Raschem 
allen Farben, einfarbge melirte und gestreifte Camlotte, Hosenzeuge, Kleider-Plüsche, Meu- 
blen-Plüsche, Satteldecken-Plüsche, Haarzopfbander, Strumpfbänder, Stiefelbander, Schuh 
bänder und Pequeschenbänder rc. ^ . 
50) Es sollen nachstkünfligen Mittcwochen den i2tcn des nächstfolgenden Monats April all hier, 
aufdem Boden der Ahuaterger- Mühle eine Quantität alten Korns, von ohugcfehr 455 Vierteln 
eniweder einzeln oder zusammen, fe nachdern die Liebhaber dazu vorhanden stad, gegen baare 
edictmästge Zahlung öffentlich verkauft werden, und können sich daher die Liebbabcr zu dem 
Ende a« èrmeldetem Ort Vormittags 9 Uyr einsinden, und nach gethanem annehmlichen Ge 
bot des Zuschlags gewärtigen. Cassel den i/ten Marz 1786. 
23 . IP. Kuppel. Vig. Commiffionis. 
Zi) Ei« großer Spiegel mit verguldetem Rahmen, und 3 mir Firnis angestrichene Tische, sind 
aus der Hand zu verkaufen. 
52) Sölten nach der Form der in der vorhinnigenHerrschaft!. Talg» Lichter- Fabrik verfer 
tigten gegossenen Lichtern bergììichen verlangt werden, so stehen, nuumehro solche so 
wohl, als auch grüne Nancyer, Lichter in der besten Güte beym Hofmetzger Sänger allhier 
zu bekommen. 
50 Na 7cm ich mich bewogen gefunden, meinen bisher als Scribent in hiesig Fürst!. 
Ober-Renterey geleisteten Dünsten zu entsagen ; als haben alle diejenige,welche sowohl Herrschaft!, 
alsPrivat-Gelder, in Abweseühett und Umpaßlichkeit des Hrn. Amts« Ratb Amelungs an 
mich bezahlt und deren Quittungen elwa noch nicht von demselben selbst unterschrieben wor 
den, oder sonstige Ansprüche an mir zu habe« glauben, sich binnen Z Wochen, von heute an, 
deshalb dahrer bey nur einz«sindcn, ihre erwehute Quittungen sofort unterschreiben ; dieieni, 
ge aber welche ich Nahmens dessen, unterzeicheu müssen, anvoch Vollgültig machenzu lassen, oder 
zu g'wartig-n, daß ich necb Ablauf der bestirnte« Zeit, für nichts weiter stehe, sondern gänzich 
voa hier abreisen werde Cassel den 22ten März 1786. Durghard. 
54) Da dermalen der Paal, welchen der Hr. Baron von Rheins, in der obersten Kaftrnen- 
siraße neu erbauet, fertig ist, so wird hierdurch benachrichtiget, daß derselbe, nicht nur die 
bevorstehende Messe über; sondern auch für Hochzeiten, honette G ftllschafren und Lustbar 
keiten, z? verlasset» stehet. Die nähere Bedingungen sind unten im Hause bey dem Weiuhänd- 
ler Hr. Fchr zu vernehmen. 
55 ) Es sollen Donnerstag den zoten März auf dem Herrschaft!. Zimmerplatze, gegen dem Klo 
ster, verschiedene Sorten Gebölze so vom Weissn stein gekommen ist, als: Gegitter, Latten, 
Stollen, wcvo--. verschiedenes noch brauchbar; des Nachmittags um lUhrqegeu baareZahlung 
ttfrfViU't werten. <L. bPörncr, Bau Aufsichter. 
56> S.it 14 T^gen sind von einigen Wohlthätern der Armen, 2 Rthlr. i Laubthaler, 1 Rthlr. 
4 M xd'or uch t Steige Leinen, an das Werkhaus gcscherrkl worden, wofür gedankt 
wi A. V. und ìPerbhaus Lommißf. 
57 ) Bey dem Kaufmann Hrn. Joh. Henrich Pugge, sind in dieser Messe auf der neuen Com- 
nwnications - Gallerie in den bekannten Butiken Nr. 174 und 175. alle Sorten Ta 
fel- und Caffee Service, mit und ohne Mahlereyen, imgl. feine sächsische Caffee - Service 
in Pmpurroty mit Gold, auch blau und weißen Mahlereyen, alle Sorten ächten hell. Rauch- 
, Tobak,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.