Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

Vom 6ten März 1786.' 
217 
hiesiger Amtsstube ein finde», bieten, und darauf dem Befinden nach der Adjudication gewär 
tige». Gudrnsberg de« 1Z. Febr. 1786. 8. ä Amt daselbst. 8. p. vietor. 
S) Es sollen FreytagS den 7ten Ap,il d. I. nachstehende, dem Dtrbjiadls halber in Inquisiti 
on gerathene Peter Roder» von Bi*>/fö»th, zustehende Grundstücke bestehend: a) in einem 
Wohnhaus, Hoftcyde and dahinter delezeuen großen Garte«, b- ein Land £ Mrtze Saat groß, auf 
dem ^togacker an Joh». Wtegell belegen, c) ein Stück Land auf der gebrannten Wepde', an 
der Landstraße und der Pfarrwiese \ Metze Saat groß, d) ein Land unter den Berge«, an 
Daniel Damm belegen, »\Mrtze Saat groß, c) ein Stück Land, Saat groß, am 
Sachen belegen, f) dessen größeres Gemeinös , Wesentheil, bisher von Jobs. Anacker za 
Btssförth B^fttzweise benutzet, und g) dessen Neu» Wiesenrheil bisher von Andreas Jäger 
Schuldeahalber benutzet, nachdem dessen contrahirte Schulden sein Vermögen ziemlichermaa- 
seu übersteigen, von Amtswegen an den Meistbietenden gegen haare Zahlung verkauft wer 
den; diejenige also, welche das eine oder das audere von diesen Grundstücke« zu ersteben ge 
sonnen, könne« sich alsdann Vormittag» um lo Uhr vor mir in Binsförth auf dem Adelichea 
Hof und der gewöhnlichen Amtsstube melden, ihr Gebot thun, und nach Befinden des An 
schlags sich giwärtigen. Binsförth den i$* Febr. 1786, 
Adel, von Baunàchisches Gericht hiers. I. £• Greineisen. 
9) Da in dem zur Subhastation der Halberstavrischen - in und vor Tarlshafen belegenen Grund 
stücken Vig. Commiss, ben 8ten d. M. abgehaltenen Udtationstermin : 1) auf da» Wohnhaus 
samt den da»zu gehörigen Hintergebäuden und Garten, benrbst dem Erbmeyer Recht einer 
Kruckeuberger kortion nur 6co Rthlr. auf den 1 Ack. Garten indem unterstenBarraquen 
40 Rthlr. z) ans die ; «ck. Garten unterm Köuigsberg, 75 Rthlr. und 4) auf die î A. Wiese 
Lvterm Kuhhrrg, 50 Rthlr. gebotten, dieses Gebot aber nicht annehmlich befunden worden; 
so wird ein nochmaliger Lidtationstermin auf Donnerstag den 6teu April d. I. przeiigkft, 
in welchem mit den geschehene« Geborte« der Anfang gemacht, und sodann vorbemeldete 
Grundstücke den. Befinden nach denen Meistbietenden zugeschlagen werden sollen. Carlshafeü 
den io, Febr. 1786. Vig. Commüfionis. Liedeukap. 
jo) Nachdem auf Ansuchen derer Geschwtfiere Hupfeld auf der Bergfreyheit Abterode zu« Ver 
kauf des denselben gemeiuschaftl. zustehenden Wohnhauses, samt Scheuer und dabey gelege- 
uen Garten, Terminus Licitationis auf Dienstag den riten März a. c. von Amtswegen au- 
berahmt worden; so könne« Kanflustige alsdeun Vormittags 9 Uhr sich auf hiesiger Amtsstu- 
br ei«finden, ihr Gebot thun, und des Anschlags gewärtigen. Alleàrf in Sooden den Ï8. 
Febr. 1786. 8ürstlich Justiz - Amt daselbst. 
II) Ausgeklagter Schulden halber, womit Johanne» Lange len- zu Bessa, des verstorbenen hie 
sige« Apotheker Frey hinterlassenen Kindern, !n ALii» benahmt, verhafftet ist, jsoll die dem 
Schuldner zuständige ha'be Hufe, von einer ganzen Hufe Breideuauer Land, zintzet jährlich 
io hiesige Rentherey 2 Vierte! Kor«, « Vrtl. Hafer, and) 8 Metzen Gerste, darin» überhaupt 
ly Ack. »üß Rat. gehörig, an de« Meistbietenden in Termino Licitationis Dienstag den »8ten 
März a. e. verkruft werden; Kauflustige können sich demnach beregtea Tages de» Morgerrs 
« Uhr auf hiesiger Amtsstube einfinden, bieten, und hierauf dem Befinden nach der Adjudi. 
«stion gewärtige«. Gudensberg de« 16. Jan. 1786. 
8. 6* Amt daselbst. 8. V- vietor. 
U) ES soll rückständiger Herrschaft!. Gelder halber, des Gckd.Erdeber Wernecks zu Ober Vell 
mar. Wohnhaus und Garten an Ludwig Krause gelegen, ex officio an den Meistbietende» 
öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für al 
lemahl auf de« ite» May schierskünftig bestimmten Lidtationstermin auf hiesigem Landgericht 
angeben. Eassel den 20. Febr. 1786. 
ia) Es soll rüch'tàdiger herrschaftlicher Gelder halber, die dem JobauneS Knebel fe«. z» 
Ehlen zugehörige ft Hufe Laad, ex officio an dev Meistbietende« ^fsiutlich verkauft werde«» 
«er nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ei» für allemal auf den lit«* May 
fchiers.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.