Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [1])

7 
Vom zun Januar 1736. 
Falbe und der Grmeln« Wiese gelegen', Schulden halber von Amt-wegen öffentlich an den 
Meistbietenden gegen baare Zahlung verkauft werden, und ist hierzu Terminus Ucitationi* 
hin rztenFcbr. a. f. anbrrahmt worden, diejenigen nun, welche Last und Belieben tragen vbi- 
Í ^e Güiher zu erstehen, tonnen sich in praffixo Vormittags 9 Uhr auf hiesigem Amte einfinden, 
hre Gebotte thun undjnach Befinden der Adjudicado» gewärtigen. Spangenberq den rten 
Dec. 1735. 8 ürstl. Hessisch. Amt das. Pfeiffer. 
7) Es soll des Jost Heinrich Damms Rel. und deren Kinder zu Ntederveimar ihr Wohnhaus 
und Scheuer am Gemetndswege, sodannn 2) 1^ Ack. am Laudgarten an Christoph Brede 
und Christoph Heinemanns Rel. ?) i| Ack. Erbland am Bruchfelde an Bernhard Gosmann 
und dem Grebe Damm, 4) r Act. über der Brunsbach an Jvh. Wilhelm Brede Med. und 
F»antz Rerch. 5) 1 Ack. daselbst an Andreas Ullmanu und dem Rohrbachswegeu, und 6) 
I Ack. Wiese in den Kämpen am Gemctnd-wege gelegen, ex officio an den Meistbietenden öf» 
frntl. verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für 
allemal auf den i-tcn F:br. bestimmten Licitationstermin auf hiesigen Landgericht angeben. 
Cassel den izten December 1785. 
L) Es sollen des Ludwig Hnpfeld jun. zu Niederkauffungen nachfolgende Grundstücke, als: 
j) * Hufs Land, da- Setzrbacher und Hundsrücker Land genannt, so theils gnädigster Herr 
schaft, theils dem Stift Kauffungen zinsbar, von Heinrich Brethaner und Nicolaue Hupfeld 
herrührig, so bann, r) | Acker Erbwicsen im Wolf Stegen, und 3) $ Acker <Uto in der 
Leimerwiese gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werbe«; wer nun 
darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemal auf den ry. Jan. a. f, bestimm 
ten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 8. Decbr. 1785 . 
«) Es sollen desJacobNovL ux. zu Oberkauffungen nachfolgende Grundstücke als, l) Wvhn- 
HauS und Garten dabey an Geo. Gabel jun. r) i stück Grabeland im Stechgartcn an Caspar 
Hannstein, nnd 3) ein Garten vor dem Gelinde an Philip König gelegen, ex officio an den 
Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem 
dazu ein für allemahl auf den 26. Jan. bestimmten Licitátions Termin auf hiesigem Landge 
richt angeben. Cassel den 3. December 1735. 
io) ES sollen deS Wilhelm Krugs zu Ihringshausen nachfolgende Grundstücke, als: i) eine 
Wiese die Futterwiese genant an Barthold und Johannes Schade, 2) 1 Acker im Besitz an 
Nikolaus Brede, und 3) f Ack. auf dem Sandkopf am Greben Loth gelegen, ex officio an 
den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan sich in 
dem dazu ein für allemahl auf den 28ten Febr. a. f. bestimmten Licitationstermin auf hiesigem 
Landgericht angeben. Cassel den izlen Dec. 1785. 
n) Nachdem ad Jnstantiam de- über Joh. Hermán Grebe Hinterbliebene Tochter ZU Renger-Hau 
sen, bestellen Vormunds Joh. Heinrich Grunewald daselbst, znm freywilligeu Verkauf sei 
ner Lurandin Vatterlichen Güther als: 1) Wohnhaus, Hofretbe, Scheuer, unbStallung, 
2) eine Hufe Laub, so bienst und» zehnbhar, aber zinsfrey: 3) ein Erb, Kraut-arten' der 
Nußhof genant an Mathias Ludwig gelegen, 4) \ Acker Erbland beym Lausegraben an Her 
mann Bonn, 5) 2 Ack. aufm Keileberge am Müller Krug, 6) 2 Erbwiesen aneinander auf 
der Dönche au Andreas Estuche, 7) l dito die Grubenwirse an Adam Gück, 8) idito auf 
der Dönche unter den Eichenbäumen an Otto Siebert, und. 9) die Helfte von der Sütten 
Trteschwiese au Philip Homburg gelegen Terminus auf den 24ten Jan. a. f. anberahmt. 
Als wird solches denjenigen welches das ein - oder das andere davon zu erstehen gesonnen, 
. des Endes bekannt gemacht, in praefixo vor hiesigem Landgericht sich airzugeben, ihre Gebotte 
zu thun, und noch Befinden der adjudkation zu gewärtigen. Cassel den 8ten Decbr. r785. 
12) ES soll deS hiesigen Bürger und Schneidermeister Joh. Philipp Noltenius und dessen Ehe 
frauen Garthen allhier vor dem Holländischen Thore auf dem Mönchenberge zwischen dem 
Hern. Decanus Cnyrim und Lvh-ckfpinper Keil gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an 
de«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.