Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [2])

VlUss. 
Harb gelesenen Grrte«, welche Grundstücke zusammen fud Kr. zg. de- Catastri verzeichnet, 
gnädigster Herrschaft dienst. zinS. und beym Verkauf mit io krocent Lehndar sin-, auSqe. 
klagter Schuldenhalber, melstdtetend gegen baare Zahlung in Hessen Währung die -aubrha. 
ler jedoch zu l Rthlr. lS Alb. gerechnet, öffentlich versteigert werben, und ist dazu l ermi- 
nur auf den rlten Sept. dieses Jahrs von Morgens 9 bi« t2 Uhr bey htefigen'Amte onderahmt 
worden; diejenige also, welche obdemeldete Stücke zn erstehen gedenken, mögen sich in praesixo 
ein staden, ihr Gebot thun, und nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Bischhausen oea 
' iz. Jnl. 1785. . wilkens. 
S) Zwey und ein halber Acker ErblandeS in der Herlinghaufrr Feldmark am Stüdecke »n i cheu 
Johannes und Franz Hoßen gelegen, welche dem Jost Henrich Herdort zu Herlinghausen zu 
gehörig gewesen und an verschiedene andere untergethan worden, sollen Donnerstags dm zytea 
September an den Meistbietenden verkauft werden. Wer fo.che zu erfithen oder wegen For. 
derungeu in Anspruch zu nehmen gesonnen, kann sich alvdann zu gewöhnlicher Gerichrsstunde 
alhier etnfindea, und das nöthige wahren, widrigenfalls hernach keme Rücksicht mehr auf je 
manden genommen wird. Breuna den rz. Jul. »785. 
Adelich von Malsburgischcs Samrgcricht Hierselbst, I. L. Rornemann. 
7) Von Obrigkeit und Amtswezea soll ausgeklagter Schuldenhalber womit Carle Sch-ffer und 
Anna Martha gebohrve Alter dessen ate Ehefrau von Werkel hochlödl. Universirät zu Marburg 
verhaffret find, daS denen Schuldnern zuständige Wohnhaus an den Meistbietenden verkauft 
werden, und ist hierzu Terminus Lidtationis auf Dienstag den lZ. Septemd. 2 c. prLÜgiret 
worden ; wer nun sorhaues Wohnhaus zu kaufen willens ist, tan« sich beregrea Tages deS 
Morgens 9 Uhr auf diesiger Amtsstube emfinden, ihr Gebot thun, und hierauf, dem Best», 
den nach, der ^djudicasipn gewärtigen. GudevSderg den r. Jul. 1735. 
v 8ürstl. Hess. Amt daselbst, 8 p. vieror. 
8) ES sollen des Joh. Georg Damm zu Ntedervelmar nachfolgende Grundstücke, als 1) 2 «cf. 
Erbland auf den Metteldachsweg stosrnd, an denen Motzischen Hrn. Erden und dem Grrdeo, 
L) »L Ack. daselbst an Christoph KeSler« Z) | Ack. auf drm Stemmehl an ihm selbst und Con 
rad Damm. 4 » Ack. daseist an Jost Ullemann und Jost Brede, 5) Z Ack. auf dem Keller 
an Christoph Carle und Nikolaus Brede, d) 1 Ack. am Wa ter.berge, an thm selbst und der 
Gemeinde gelegen, ex offido an den Metstcietendeu öffentlich verkauft werden; wer nun dar 
auf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den dreu Septemhr. schierS. 
künftig bestimmten LicitationS-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Castel de« sStra 
- JuniuS »785» 
y) Schulden halber sollen dem Johannes Wacbepfelb jun. zn Nieder Elsungen, das ihm zuste 
hende WohnbauS in termino den 7. S-prdr. öffentlich und an den Memstdretenden verkauft 
werden; dirjrnige, welche darauf zu bieten gesonnen, oder Recht!. Ansprüche daran zu habe» 
vermeinen, können sich besagten TageS Morgens 9 Uhr vor Fürst!. Justitz An te albier ein, 
. finden, ihre Gebot und Notirdurft sä protocollum geben, und nach Brfiaden das weitere ge, 
wärttgeu. Zierendrrg den rSten Junms »735. 
Fürst!. Hessisch. Justiz-Amt das. I- P. Heppe. 
io) Schulde' ha'der , soll das dem Reinhard Fricke zu Airenbasungen zuständige Wohnbau« 
und Garren in teimino den r l. Siprbr. s c. plus lidtando öffentlich verkauft werden. Wer 
also so che zu kaufen Lust, oder sonstige Rechtliche Ansprüche daran zu machen hat, kan» in 
pncfi*o alhier vor Fürst!. Justiz-Amte Morgens 9 Uhr erscheinen, sein Gebot und sonstige 
Nothdurft zu prytoeoll geben, und dem Brsiadea nach des Zuschlags auch weiterer Rechtli 
chen Verfügung gewärtigen. Zierender- den 5. Jul. >735. 
Fürst!. Hess. Justiz-Amt daselbst. I» P. Heppe. 
n) Nachdem ad instantiam derer Deichhardrschen Erdra zürn freywrllrgen Verkauf ihrer gemein, 
schaftl. halvea Behausung nebst Garten und $ Hufe dem Adel. Wolff von Gudenbergrfcyev 
' Haast
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.