Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [2])

14 ) 
9) Es sotten d»s Jacob Noll L tu. zu Oberkauffungeu nachfolgende Grundstücke als, i) Wohv« 
Hau- und Garten dabey an Geo. Gabel jun. -) i stück Grabeland im Stechgartm an Caspar 
Hannstein, nnd r) ein Garten vor dem Gelinoe an Philip König gelegen, ex oslkio an de« 
Meistbietenden öffentlich verkauft werben; wer nun darauf bieun will, der kan sich in dem 
dazu ein für allemahl auf den 26. Jan. bestimmten Licitations Termin auf hiesigem Landge 
richt angeben. Cassel den 3. December 1785. 
Ib) Es soll das dem Henrich Mendel gehörige in Ungsterode zwischen Johann Franz Schöne- 
wolf und Elias NtcolauS gelegene Wohnhaus samt dabey befindlichen Garten und Hofreydr, 
auch andern Zugehöruugen undBeschwerungen, iDchuidenhalber !n Termin«, Dienstag den z Ne« 
Januar, a. f. au den Meistbietenden von Gerichtswegen verkauft werden; diejenigen also, 
welche dieses Wohadaus an sich zu kaufen gesonven sind, können sich beregteu Tages Mor 
gen- 9 Uhr allhier auf dem Arnstein emfiuten, ihre Gebot thun, und gewärtigen, daß dem 
Meistbietenden der Zuschlag geschehe. Zugleich werden auch alle diejenige, welche an dem 
beregteu Mohnbause oder dem jetzigen Besitzer einige Forderungen haben, auf obigen Tag 
' ad liquidandum sub prejudicio preclusionis hiermit vorgeladen. Arnstein den 23.N0V. 1785. 
Freyherr!. von BodenhausischcS Gericht daselbst. Ehr. L. Lollman«. 
,I> Nachdem ad Instantiam deS über Joh. Herman Grebe Hinterbliebene Tochter zu Rengcr-Hau- 1 
"fen, bettelten Vormund- Joh. Heinrich Grunewald daselbst, znm freywilligen Verkauf sei 
ner Curandin Vätterlichen Güthrr als: l) Wohnhaus, Hofreide, -Dcheuer, und Sallaug, 
2) eine Hufe Land, so dienst und zehndbar, aber zinsfrey: z) ein Erb »Krautgarten der 
Naßhof genant an Mathias Ludwig gelegen, 4) ; Acker Erdland beym Lausegraben an Her 
mann Bonn, 5) 2 Ack. aufm Keilsberge am Müller Krug, 6) r Erbwtesen aneinander auf j 
der Dönche an Andreas Estuche, 7) t dito die Grubenwiese an Adam Gück, 8) idito auf 
der Dönche unter den Erchenbäumen an Otto Siebert, und, y) die Helfte von der Sätte». 
. Tcieschwiese an Philip Homburg gelegen Terminus auf den 24t«» Jan. a. f. anberahmt. 
Als wird solches denjenigen welche- da- ein - oder bas andere davon zu erstehen gesonnn», 
deS Ende- bekannt gemacht, in prefixo vor hiesigem Landgericht sich «»zugeben, ihre G botte i 
zu thun, nnd noch Befinden der adjudication zu gewärtigen. Cassel den 8ten Decbr. 1735. 
jz) DerBoppische vor demHolländischenthore an der Mohnbach gelegene Garten ist zu ver 
kaufen. Bey dem Eigenthümer in Nr. 714. ist das weitere zu vernehmen, 
rz) In Kraft eine- auS Fürst!. Hessischen Règierung auf mich erkannten gnäd. Oommissorii sol 
len sämtliche des ehemaligen hiesigen Postmeister- Henrich Wilhelm HalberstadtS und dessea 1 
Ehefrau, auch de- abwesenden Johann Philipp Halberstadt allhier, in, und vor Carlshafen 
belegen« Grundstücke, alS: i) ein Wohnhaus samt dem darzu gehörigen Hofraum, Brau, 
haus, Hinterhaus und Garte«, zwischen des Regt-. FeldscheerKümmels hinterl. Wittib und 
dem Posthalter Brehm gelegen, denrdst dem Erbmeyer-Recht einer sogenannten Kruckenber- 
ger-aus 3 Ack. Lande- und ein Acker Wiesen bestehenden Portion, 2) i Ack. Garten in dem z< 
Untersten Barracken au deS Regt-. Feldscheer Kümmels Wittib und den Lantelmischen Erben, 
Z) | Ack. Garten unterm Königsberg zwischen dem Hrn. Inspector Bernstein und deS Gast- 
wirth Philipp WeiffenbachS Erben, 4) Z Ack. Wiesen unterm Kuhberqe an der Landstraße 
zwischen dem RatbSverwaubte« Sandmeyer und des Apotheker Albrechts Erben beleaen, w 
termino iicitationis Mittwochens den Zten Febr. schier-künftig an die Meistbietend« öffent ich g> 
verkauft werden; die nun hierauf zu bieteu gesonnen, oder daran eine rechtliche hypothecari- 
sehe Ansprache zu haben vermeyven, könne« sich besagten Tage-Vormittag-von lo Mhr.a», 
und zwar letztere sub prejudicio preclusi allhier, coram Comuiiss. einsinken, ihr Grhvt und 
Nothdurft ad protocollum geben, und darauf dem Befinden nach de- Zuschlag- auch respve. 
rechtlicher Erkänntniß gewärtige». Earl-Hafen den 25. Nov. 1785. 
Vig. Oommiss. Biedenkap.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.