Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [2])

Meist blenden der Zuschlag geschehe. Zugleich werden auch alle dierenige, welche an dm 
belegten Wohnhause oder dem jetzigen B sitz-r einige Forderungen haben, auf obigen Dz 
sä Uquidandum sub prxjudü-io præclufionis hiermit vorgeladen. Arlistetv den 23. N v. 1785, 
Freyherri. von LsdenhcrusischcS Gericht daselbst. Chr L. LoUmann. 
Ii) Ad instantiam Johann Henrich BüserS vouHcmburg, sollen ausgeklagter und liquider 
Schulden halber folgende dem Johann Henrich Boß zu Hattenbach gehörige Grunds ücke, 
als: l) der inn-und vor Hattenbach belegkue Ack. am Hnzberg zwischen dem Jobann Ge 
org Mosebach und dem gemeinen Wüsten, 2) ein Wiesen-Flecken zwischen Jacob Hrupeluo- 
Jakob Völker, 3) if Ack. t2 Rut. Erbland, an der Elgersbach zwischen Jakob Wehnes und 
Henrich Boß, 4) i Ack. rg Rut. am Geröhäuser Berg zwischen Jacob WehneS beyderseits, 
Z) il Ack. l Rut. zwischen der Eichrrtrift und dem Graf SolmS, 6) 1 Ack. 3 Rut. wüssS 
hieran, ia Termino Freytags den 23. Dec. ad plus licitantem öffentlich verkauft werden ; bb- 
jenige, welche demnach hieraufzu bieten willens sind, können sich besagter. Tages Morbos 
früh y Uhr bey allhirsigem Amt einfinden, ihr Gebot thun, und praevia legitimatione ihrrS 
Vermögens, sich der Adjudication nach Befinden gewärtigen. Holzhetm den 13. Okt. 1735. 
S- &. Anrt Hierselbst. Heuscr. 
r») DerBopptsche vor dem Hvlländischenthore an der Mohubach gelegene Garten ist zu ver« 
kaufen. Bey dem Eigenthümer in Nr. 7l4- ist daS wettere zu vernehmen. 
13) 3n Kraft eines aus Fürstl. Hessischen Negierung auf miche, kannten gnad CommUTorii sol 
len sämtliche deö ehemaligen hiesigen Postmeisters Henrich Wilhelm HalberstadtS und drssev 
Ehefrau, auch d,S abwesenden Johann Philipp Halberstadt allhier, in-nud vor Carlshafen 
belegene Grundstücke, als: l) ein Wohnhaus samt dem darzu gehörigen Hvfraum, Brau 
haus, Hinterhaus und Garten, zwischen des Regts. Feldscheer Kümmels hinter!. Wittib und 
dem Posthalter Brehm gelegen, bencdst dem Erbmeyer.-Recht einer sogenannten Kruckmber, 
ger-auS 3 Ack. Landes und ein Acker Wiesen bestehenden Portio«, 2) r Ack Garten in km 
«ntersten Barracken au des Regts. Feldscheer Kümmels Wittib und den Lantelmischen Erbe«, 
$) s Ack. Garten unterm Königsberg zwischen dem Hru. Inspector Bernstein und des Gast 
wirth Philipp Weiffeubachs Erben, 4) j Ack. Wiesen unterm Kuhhergr an der Landstreßt 
zwischen dem RatbSverwandten Gandmryer upd des Apotheker Albrechts Erben belegen, i» 
Termino licitationis Mtttwochens den 8ten Febr. schier-künftig an die Meistbietende öffentlich 
verkauft werden; die nun hierauf zu bieten gesonnen, oder daran eine rechtliche hypothecari. 
sehe Ansprache zu habe« vermeyneo, können sich besagten TageS Vormittag-von rolUhriau, 
und zwar letztere sub prxjudicio praelusi allhter, coram Commiss. einfinden, ihr Gebot und 
Nothdurft ad protocollum geben, und darauf dem Befinden nach des Zuschlag- auch reipve. 
rechtlicher Erkänntniß gewärtigen. Carl-Hafen den 25. Nov. 1735. 
Vi§. Lommiss. Viedenkap. 
,4) Ad instantiam de- Johann Georg Wagners zu Obernstoppel, sollen de- Johann Adam Waz. 
nerS zu Obernhaun belegene vom Georg Sippe! zwar erstandene aber nicht bezahlte sämtli 
che Güther in Termino Dienstag- den z lten Jan. ». f. an den Meistbietenden öffentlich ver« 
'tauft «erde«; diejenigen also, welche hierauf zu bieten willen- sind, können sich besagte« 
TageS von de- Morgen- früh 9 bi- er Uhr bey «llhiesigem Amt melden, ihr Gebot thun, 
und praevia légitimatione ihre- Vermögen- sich der Adjudication gewärtigen. Holzheim de« 
sr. Nov. 1785. Fürst!. Hessisch. Amt daselbst. Heuser. 
15) Es wollen de- verstorbenen Rath-verwandten Kretschmar hinterlassene Erden, die ihnea 
vom hiesigen Landgericht unterm asten Der. ,731. adjudicirte bey Sberkaufungen belegene, 
de- Marttn Hetmrtch- Erbe« daselbst zuständig gewesene Wiese, der halbe Pfann» Grabe« 
genannt, an den Meistbietende« verkaufen, und ist darzu von clommistion-wegen Termina, 
auf den eiten Jan. a.f. anderahmt worden; dem Publico wird demnach solche- des Endes 
hierdurch bekannt gemacht, um erjagten Tages z« gewöhnlicher Zeit auf Fürst!. Regieru», 
I»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.