Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [2])

9j 6 48 t«« Stück. 
tl x Der «rau Grimmelin vordem Cöllnischentbore, einer Seit- an dem Hrn. Registrator 
Stern und dem Bschbindermftr. Wille gelegener Garten, welcher mit hochstämmigen guten . 
tra-baren Obstdaumen, auch mit Rabatten und Girlenhüu-grn versehen , auf z bi- 4 Ich«. 
Auf der Oberneustadt in der Fra'.'kfurrerstraße Nr. 4^. die ganze be! Etage nebst Platz zun, - 
' fooUleaett ein Pferdestall und Boden , wie auch in der rten Etage 1 große Stube vedstM, 
oven i Stube und Kammer, sämtlich tapezirt; mit Küche und Holzplatz, EndeNovembei'. 
Ostern 1786, auf der Oberneustadt in der Kucherrbeckeriscken Hrn. Erden Behausung io - 
der «rankfnrterstraße die unterste Etage, bestehend in 3 Stuben, - Kammern, x Küche, Keb 
ler nebst Holzstall. Beym Vormund Herr Heinrich Ludwig neben dem Rathhause wohnhaft, 
Hühner in der Martiuistraße Nr. 34. am Druselteich io der Mitte de- Decemö. 
die del Etage, welche der Hr. Oberst Hmkhr bewohnt, worbey Küche, Stallung, Heu unt 1 
r7?^r?der^rankfnrtherstraße Nr. 38. zwey Treppen hoch, eine Stube mit Alkoven, i Kam« ' 
mer nebst Küche, mit oder ohne Meublen , sogleich. „ 
¿8) Bey de- Kriegszimmermströ. Rangen Witttv in der Poststraße, etliche Logis mit ober ohvt 
lo^Ä'der Petristraße in des Hrn. Inspektor Wagners HauS, die unterste Etage, welche sich 
für einen Kaufmann schickt, auf Chrrstag. ^ . 1 
> « n Nr. 802. neben dem Rathhause bey dem Hrn. Schneider, auf künftige Wryhnachteu 
9 2 Stuben, x Kammer, Küche und Holzraum, 2 Treppen hoch, MonmS - oder Jchrsweise. 
.> «»Nr. 1X20. iu der Unterneustadk, Stube, Kammer, Holzkamrmr und ein verschlossener . 
" * Gang, mit oder ohne Meublen; sogleich oder auf Christag. 
Ein Logis mit Meublen wobey auch erforderlichen Falls die Aufwartung gegeben werde« 
^ kann, in der Holländischeastraße in des «iemermftr. Kletnschmidts Hause, eine Treppe hoch, 
r^Jn des Hrn. Ober. Chtrrirgus Amelung Behausung am König-platz die de! Etage, beste, 
bend iu einem Saal, 5 Stuben, r Kammern, l Küche, Keller und Holzstall, sogleich oder 
auf Christag. Auch kann noch Staöung und mehrere Zimmer gegeben «erden. Fernen 
Nachricht ist bey dem Eigenthümer auf der Charitär zu haben. fÄ ä 
Auf der Oderreustadt am Friedrich-platz in Nr. n. sogleich ober ans Christag ein Logis mit 
oder ohne Meublen, nähere N rchnchi ist in der rten Etage zu haben. 
«3 hr? Fr. Wirtib von Rohden ihrer Behausung in der Schlvßstraße nach dem Briol 
vorneheraus 1 Treppe hoch, Stube und Kammer, nebst Kammer und Küche hintenauL 
und 3 Treppen hoch 1 Kammer, wie auch ein Theil Keller, sogleich oder auf Christag. 
Auf dem Gouvernemeutsplatz in Nr.-48. ein Logis mit oder ohne Meublen, sogleich. 
«n der von Römischen Eckdebausung aufder Oberneustadt in der Königestraße, in der ztr» 
^ Etage sogleich ein Saal, 1 Stube nebst Alkoven, 2 Kammern, 1 Bedienten. Stube, und 
«Lche mit Speisekammer. 
28) Aas dem Markt in de- Hofkürschnermstr. Wacks Behausung, auf Christag die rte Etage, 
al-: Stube und Kammer daran, noch x große Kammer , x große Küche, und Speisekammer 
allesauf dem Vorgang,auch Boden und x Stück im Keller; sodann iu der 3ten Etage Stub« 
und Kammer, auch Holzplatz, mit oder ohne Meublen an einzelne Leute, sogleich. 
*0) der Dyomsimstraße in Nr. x rb. nahe beym Stvkholm, eine Etage 1 Treppe hoch, bft 
stebenb in einer großen Stube, 2 Kammer, 1 hellen Küche, Platz im Keller und Holzplatz, 
soaleich oder auf Ehriftag, auch die Etage auf dem Hauserden. 
20) In der WaisenhauSstraße in des Hrn. Verwalter Engelhardts Behausung die erste Etage, beftt, 
8 bend aus r Stuben, x Vorgang, Küche, 2 Kammern, Keller, Holzfiall, gemeinschaftlich« 
Boden, Waschhauß und Rauchkammer, auf Christag oder Ostern, an eine stille Hanohaltmig. 
- V. ;■ „ ■ / 1 ■ Pw
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.