Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [2])

Dem s6ten September 1785. 791 
78) Beym Gastwirth Hr. Gröuivgan der Fuldabrücke in btt Leipzigerstraße in der »ten Etage, 
Stube, Kammer und Küche, Monats-oder Jahrsweise, mit oder oh^re Meublen aufMichaelt. 
. I-) In dem Boulnotscheu Hause auf dem Markt in der aten Etage 1 Stube mit Mrudien und 
I Holzplatz, sogleich, an einen stillen ledigen Menschen; monatlich. 
20) I« des Kaufmann Hr. George Mollet Behausung in der Jvhaunesstraße, in derztenEta 
ge, 1 Stube, 2 Kammern, Küche und gemeinschaftlicher Boden, sogleich oder auf Michaeli, 
k *l) In der Schloßflraße Nr. 410. bey dem Schretnermstr. Schuwirth 2 Treppen hoch, iStu» 
de, Kammer und Küche vorneheraus, auf Michaeli, 
l sr) Ja der JvhanneLstraßr Nr. 2Z8. Logis für ledige Personen, oder kleine Haushaltung. 
AZ) Auf der Oberneustadr in der Frankfurterstraße Nr« 4z. die uuterste Etage, nebst Stallung 
. für Pferde, Futter. Boden, Kutschen. Schöpfen, Keller und Holzstall, sogleich oder apf 
Christag. 
» 24) In der Elisabetherstraße Nr. 236. nahe beym Schloß 2 Logis mit Meubles monatsweise, 
sogleich. 
f *5) In der Carlsstraße Nr. 73. die de! Etage von 7 Stuben, 2 Kammern, Küche und Spei 
sekammer, verschlissenen Vorzimmer, Platz für Holz und 2 Kellers, entweder beysammen oder 
1 an 2 stille Haushalten, nebst Stallung zu 4 Pferden mit nöthigen Futterboden, 1 Kutschen» 
Schöpfen, auch 2 Stuben, Kammer und Küche im Hinterhause; mit dem auf dem Hofe 
i befind!, fliessenden Wasser und aemeinschaftlichem Waschhaus, auf Michaeli. 
26) In der obersten Druselgasse No. 2-9. ein Logis mit Meublen, und noch ein Bett besonders, 
i auf Michaeli. 
» 27) Bey des Kriegs - Zimmermstr. Range Wittib in der Poststraße, die mittelste Etage, alS: 
! tapezirter Saal, Kadinet und Küche, mit Meublen; und etliche Stuben, Kammer und Küche, 
t ohne Meublen. ^ 
- -s) I» der Dyvnisienstraße Nr. 371. bey der Wittib Hcffmännin in der zten Etage, Stube, 
!. Küche und Kammer, Jahrs » oder Monatsweise, von Michaeli au. 
k 29) In Nr. 328. auf dem Gouvernemevtsplatz die bel Etage, bestehend aus 1 tapezirten €aa 1 , 
Alkoven und Stuben, ferner Stube, Kammer und Küche, es kann auch für 2 Pferde Stal 
lung darbey gegeben werden ; wle auch «och 1 Stube und 2 Kammern, mit Meubles; aufMi- 
> ! ' chaeli. , 
30) Auf dem Carlsplatz in Nr. 70. die rte Etage mit Küche vnd Keller, auf Michaeli. 
1 31) Auf dem Govvernemrntsplatz ?u Nr. 48. ein Logis mit oder ohne Meubles, sogleich. 
> 32) In des Hrn. Ober ChirurguS Amelung Behausung am Königsplatz die bel Etage auf Mi- 
. chaeli bestehend in i Saal, 5 Stuben, 2 Kammern, wovon 6 Stück tapezirt sind, t Küche, 
Keller und Holzstall, auch kan allenfals noch Stallung und einige Zimmer dabey gegeben 
t werden. Bey dem Hr. Rath Murhard, oder beym Eigenthümer auf der Charität ist nähere 
Nachricht zu haben. 
t 33) Ja der Dvvmfieuftraße Nr. 84. nahe am Comödienhause ein LogiS mit Meublau, als Sttt- 
\ de, Kammer und Küche, sogleich oder auf Michaeli. 
I - - 
» Personen, so Dienste suchen. 
1) Es wünscht ero junger Mensch von 20 Jahren, welcher frifiren kann, und die Aufwartung 
verstehet, allhier oder ausserhalb, bey einer hohen Herrschafft, als Bedienter in Dienst z« 
i kommen. In der Kasenenstraße Nr. 48Ü. ist weitere Nachricht zu haben. 
' Bediente, so verlangt werden. 
> jt) Ein lediger Mensch, welcher Kenntniß in Landwirthschsft hat, und zum Dienst alt Verwal 
ter schicklich, auch sogleich beym Justiz - oder sonstigen Civil Dienstwesen, als Schreiber wohl 
1 Nnrrnn 3 I»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.