Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [2])

Vom 8 ken August 1785 - 
6 Zz. 
der Kehrbreite an Hermann- Müller und Caspar Bolten Erden, und 5) »I Acker auf der 
Breite durch den Holzpfad an Mangold Rüdenklaus Erden nnd dem Schulmeister Saare zu 
Ersten gelegen, in termino Mittewschens den 5. Octodr. öffentlich und an den Meinstbieten- 
den verkauft werden; diejenige, welche daraufzu bieten gesonnen, oder rechtliche Ansprüche 
daran zu hadea vermeinen, können sich besagten Tages Morgen- -Uhrallhier einfinden, ihre 
Gebot und Nothdurft ad protocollum geben,und nach Bcsinden das weitere gewärtigen. Zie 
renberg den t 8 . Jul. 1785. 8 - & Justiz- Amt daselbst. I. p. Heppen 
ti) ES soll Montags den laten Septembr. dieses Jahrs ausgeklagter Schulden halber, das 
dem hier wohnhaft gewesenen Bürger Johannes Umbach & ux. zugehörig gewesene Wohnhaus 
nebst Holzgedrauch, samt dem dahinter gelegenen Gärtgcn, vor hiesigem Stadt-Gericht öf 
fentlich an de» Meistbietenden gegen baare Bezahlung verkauft werben: Alle diejenige, so 
dieses Wohnhaus mit Zubehör an sich zu kaufen gesonnen; können sich in pracfixo vor hiesi 
gem Stadtgericht eiifiaden, ihre Geborte thun, nnd wenn die Glocke 12 geschlagen, des Zu 
schlags gewärtigen. Guvsusderg den 8 . Jun. 1735«. 
Bürgermeister und Rath dahier, in ñclem. Neuber. 
,r) Von Obrigkeit und Amt-wegen soll das dem odaerirten nunmehr» verstorbenen Johann Mar 
ti» Schmincke von Metz« zuständige zum Loncur» gezogene Haus, Scheuer, Stallung und 
Hofreyde zwischen Johannes Grebe und Johannes Schmeiß gelegen, davon wird in hiesige 
Fürstliche Renrherey jährlich abgegeben, 6 hlr. Hoffchilltng, 1 Gans und ein Rauchhun, und 
die bey das Haus gehörige Gemeinds» Nutzung, in termino Lidtationis Freytag den lyren 
August ». c° an den Meistbietenden verkauft werden. Wer sothanes Haus und übrige bemel« 
bete Stücke zu kaufen willens ist, kaun sich beregteu Tages deS Morgens y Uhr auf hiesiger 
Amtsstube einfinden, bieten und darauf dem Befinden nach der Adjudicaron gewärtigen. Gu- 
densberg den 16. Jul. 1785* SurftI, Hess. Amt das. S* P* vietor. 
SA) Es soll in dem auf Donnerstag de« lA. Octodr. schierSkünfttg prsestgirtem termino des hie 
sigen Schneibermstr. Christoph Grabow Garten alhier vor dem Eöllnischen Thore auf der Hö 
henwinde zwischen dem Schneidermeister Hille und Bäckermeister Martin gelegen, von Obrig 
keit und Amtswegen an den Meistbietende» verkauft werden, wer darauf dicten will, kann sich 
irk prxñxo vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gertchtsstunde angeben, sein Gebot thu» 
und darauf nach Bcsinden dessen Adjudicaron gewärtigen. Cassel den 26. Jul. 1785'. 
Ex Comniifiione Stnatus. ). H. Asch, Stadt-Secretarius. 
S4) ES sollen des Caspar Kircher ck ux. von Weymar hinter!. Erben ihre 3 Ack. Erbwiese die 
Waldschmidte genannt an Hans Wasmnth Kircher und dem Greben Schaub, und 1 Ack. Erb 
land an der Judenstraße gelegen, ex offido an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden ; 
wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemal auf den 6ten Sept. 
fchiersküñftig bestimmten Lidtationstermi« auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 30» 
Jun. (785* 
25 > Es soll des Caspar Hoffmanns hinter!. Wittib zum Dörnberg ihre 4 Hufe bienstfreyts Land 
so dem Oelshauser Kirchenkasten zinS. und dem Teutschen HauS zu Fritzlar zehenddar, zwi 
schen Johannes Holland und David Jacobs Erben gelegen, sex offido an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für al 
lemahl auf den chten Oer. bestimmten Lidtationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cas 
sel den I?. Jul. 1785. 
*6) ES sollen des Einwohner Jost Israel zum Dsrudergnachfolgende Grundstücke, als r i) i^Ack. 
Erbland am Grüuauer Berge und Daniel Ulrich, 2) £ Ack» in den Stebenbergen an Henrich 
Ulrich und ander Seit-ein Anewänder, 3) f Ack. auf dem Fahlen an Hans George Israel, 
4) l Ack. am Sevftnborn an Gerhard Rvhde und Ichs Schaubs Rel. 5) Ack. vorm Ho- 
henftrine an Ludwig Meybert und der Hecken, &) 1 Ack. im Breitevivh an Ludwig Nolte und 
Ludwig Israel, 7) 3 Ack. Wiese die Hvfiw:ese genannt am Walde und Justus Schwede-, 8) 
Pppp 3 -Ach
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.