Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [1])

26tes Stück. 
51« 
tust oder ohne Merible- an einen ledigen Herrn; de-gs. in der Aten Etage I kleine Stvbe, 
nebst Kammer auf dem Gang, an einzelne Leute, jenes, so wir dieses Monats oder Jahr-- 
weise, auf Johanni. 
32) Auf der Oderneustadt in der Georgenstraße Nr. 26. die bet Etage, jährlich oder monatlich 
mit oder ohne Meublenr so wie auch auf dem Hauverden eine Stube, Küche, Keller und 
K Pferde stall für 2 Pferde. 
33) In der Jrkodsstraße in der 2ten Etage Nr. 238. i Stube und Kammer vornheraus, Küche 
und Kammer hintenaus, nebst aller Gemächlichkeit. 
34) In der Johanne-straße Nr. 775. r Etagen, davon eine in 4 Stuben, wovon 2 tapezirt, 4 . 
Kammern, Küche, Keller und Holzplatz, die andere in einer tapezirten Stube, z Kammern, 
Küche und Keller b-stehet; auf Michaeli. 
35) In der Oyonisienstraße Nr. ilß. ein Logis in dem Hinterhanse eine Treppe hochr e- beste 
het solches aus 1 Stube und 2 Kammern; sogleich oder auf Michaeli. 
36) In dem Boulnvischen Hause auf dem Markt in der 2ten Etage eine Stube mit Meuble- 
und Platz für Holz zu legen, monatlich an einen stillen ledigen Menschen; den 8ten Jul. zu 
beziehen. 
Personen, so Dienste suchen. 
i ) Es sucht ein ledig Frauenzimmer, welche mit Waschen, Bügel«, Naben, Stricken, auch 
sonstiger FraurnS'Arbeit umzugehen weiß, ur.d mit guten Zeugnissen versehe« ist, als Gar 
derobe- Mädgeu auf oder nach Johanni eine gute Condition, inu^oder ausser Cassel. Nachricht 
hiervon kan in der Dyonisieustraße in des Hr. Gayots Behausung bey der Frau Wagnerin er 
halten werde». 
3) Ein j ins er Bursche, welcher Mannspersonen friftren kan, und mit Pferden umzugehen weiß, 
suchet Dienste. 
z) Ein Mensch welcher schon mebr gedienet nnd mit guten Zeugnissen versehen, sucht wiederum 
als Kutscher oder Reitknecht, bier in Cassel oder aus- Land in Dienst zu kommen. 
4) Ei« Mensch von ,4 Jahren, welcher von ehrlichem Herkommen ist, schon bey einer Herrschaft 
2 Jahre a's Kutscher und ein Jahr als Bedienter gedient bat und mit guten Zeug«:issen verse 
hen ist, such! sogleich oder um Jrkodi als Kutscher oder Bedienter wied-r Condrtlvn. Die ¡ 
nähere Erkundigung ist in der goldenen Gans bey Hr. Lvtz zu Cassel zu haben. 
z) Eine Person, welche gut Naden, Stricken, Waschen und Bügeln kann, sucht sogleich Dienste. 
üj Eine Person von gesetztem Alter, welche sowohl in geschickter Arbeit, o'S in der Haushaltung, 
und Kiuderzucht Erfahrung hat, sucht ausserhalb Cassel wieder Dienste. Sie kanu gute Zeug 
nisse vorzetgeu. 
Bediente, so verlangt werden. 
1) Bey eine adeliche Gerlchtbarkeit auf dem Lande ohngefthr rr Stunde von hier, wird ein ge 
setzter unverhevratheter Mann zum Gerichtsdiener gesucht. Er bekömmt jährlich Montur, freye 
Wohnung, i Wald-Klftr. Holz und ausser seinen Gerichtsgebühren £, auch nach Befinden £ 
von den Strafe». Er muß aber etwas schreiben und rechnen können. 
3) Es wird noch ein Schreiber, so von Rentherey Geschäften nicht nur Kenntniß hat, sondern 
auch bereits darinnen geübt und wegen seiner Aufführung mit guten Zeugnissen versehen ist, 
sogleich oder binnen - Wochen gegen beträchtlichen Gedalt in die Rentherey zu Zierenderg ver 
langt. Weitere Nachricht ist bey dem Hrn. General- Ehrrurgus Amelung auf der CharitLk wohn 
haft einzuziehen. 
3) Eine Hausmagd, welche schon mebr gedient, und aute Zeugnisse ihre- Wohlverhaltens vor. 
zeige» kann, wird gegen guten Lohn auf Johanni in Dienst verlangt. ¿4*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.