Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [1])

Vom 2?tm Junius l? 85 > S °7 
aufm Steindübl an Fr. Feyin, 20) Z Ack. s£ Rut. Wiesen in ver Aue an Tr. Hehr, 21) Z 
Ack. 19 Rut. Wiesen aufm Bücher avFr. Thvnin, 22) 3 Olef. Gehölze im Sirwebach an Sckul- 
theiß Wurzler, rz) ; Ack. Land im Marte! daS Höfgen an Conrad Becker und -4) | Ack. 
ia| Rut. Gehölze auf der Bödachsspitze an Br. Keiner, sämtlich und nachdem sich zu ein oder 
dem andern Kaufliedhaber einstellen, öffentlich , meistbietend und gegen baare Zahlung in Nie 
der Hessen-Eassa Währung versteigert werden; Diejenigen also , welche ein und da- andere, 
einzeln oder zusammen zu erstehen gedenken, mögen sich in vdgedachtem auf den 27ten diese- 
zu Waldcappel anberahmten Termine ebftnbtii, ihr Gebot lernt, und des Anschlags berge, 
stalt gewärtigen, daß die ^äjuffieaüons-Bescheide oder Kauft riefe an Hochfürst!. Regierung 
sä con6rn>r,r,äum eingesandwerden. Bischhausen den i.Jun. 785. wükcns, Vlg CommiiT* 
4) Es soll derer Eisenbergifchen Erben Behausung alldirr in der Carlehaferstaßc zwischen der 
Wittid Levin und dem Weißdindermsir Heppe gelegen, von Obrigkeit und Amttwegen an den 
Meistbietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, kann sich in dem auf Donnerstag 
den szteu Aug. schierskünftig präfiqirtem Termins vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnli 
cher Gerichtsstände angeben, sein Gebot thun, und nach d«m letzten Glockenschlag 13 Uhr 
«ach Befinden das «eitere gewärtigen. Cassel den 8. Jun. 1785. 
Ex Commillione Senatus, I iZ. Noch, Stadt r Secretarms» 
5) Freyiags den 2yteu Jul. d. I. sollen in Schuldfordenrngs Sachen derOdernevstädter deut 
schen Kirchenkasten zu Cassel die dem Johann George Harrmavn und Marthe Elisabeth einer 
gedohrnen Hentzen dessen Ehefrau von Ehrsten zugehörige Grundstücke, als: i\ Ack. hinter 
den Svggendrüch an dem Ochftnkampf, lBck. in dem Heinecke ander Gemeinde Weide. \ Bck. 
im Brüche an Caspar Kloppmann und der Samt Wiese gelegen, Schuldenhalder öffentlichem 
den Meistbietenden verkauft werden; wer nun auf diese Grundstücke zu bieten gesonnen, oder 
Ansprüche daran zu haben vermeinet, kann sich bestimmten Tags des Morgens um 9 Uhr vor 
hiesigen Jastitz-Amt etnfinben, bieten und reipve. seine etwaige Befugnisse wahren, darauf 
aber dem Befinden nach des Zuschlags und weitern Erkenntniß gewärtigen. Zierenderg den 
7. May 1785. 8ürftl. Hessisch. Justiz-Amt das. I- P. Heppe. 
6) Es will der Hr. Major Waitz von Eschen dessen in der Wetssensterner Vorstadt neu erbauetes 
Haus, welches sowol zur Bewohnung als auch zu Errichtung einer Fabrike, wegen des nahe 
vorbey fließenden Wassers und des unter dem Hause befindlichen räumlichen und gewölbte» 
Kellers, sehr bequem eingerichtet ist, nebst dem dahinter gelegenen Rasen - und Wiesenplatz, 
von einigen Aeckeru groß, aus freyer Hand gegen ein annehmliche- Gebvtt verkaufen, oder 
auch allenfals vermiethen. Wer dazu auf ein oder die andere Art Lust haben sollte, wolle sich 
des falls in je* Waisenhaus» Buchdruckerey melden, und daselbst die weitern Bedingungen ver 
nehmen. 
7) Es will der Backermstr. Martin sein zwischen der Frau Günstin u. Mathain nahe bey der gros 
sen Krrche und den Kasernen gelegene- Hau-, so in 3 Stockwerk Logimeuter, auch räumliche« 
Boden, nebst Hofraum, Stallungen, Holzschopfen, und einem guten hauerhaften großen Back 
ofen bestehet, gegen ein annehmliche- Gebet verkaufen. 
&) Es sollen des Wilhelm Krug zn Ihringshausen, folgende Grundstücke, als: r) 1 Ack. Erd 
land au der Scheckemühle, 2) 2 Acker an Johannes Marter, 3) 3 Ack. im Hohensteiner 
Feld ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nnn darauf bieten will, 
der kann sich in dem darzu ein für allemal auf den 2510« Jul. schierskünftig bestimmten Lici» 
tsrionstermtn auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den y. Jun. »785» 
9) Es soll des Einwohner Carl Henrich Noll zu Oberkaufu«geu sein Wohnhaus, Scheuer und 
. Stallung an Nicolaus Schmidt, sodann der an» und hinter dem Haus gelegene Garten und 
a Stück Grabeland, hinter) dem neuen Kirchhoff an George Eckhard gelegen, ex oL- 
cio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; «er nnn darauf bieten will, 
der kann sich in dem dazu ein für allemal auf den szren Julius bestimmte« LicitationStermi» 
auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 9. Jun. 1785. 40)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.