Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [1])

L6 
m Stück. 
KrundKöcke, als: i) ein Hölzgen zu i Acker groß am Scharftnstsin gelegen, 2) *\n 
der Denftr Garten genannt, zwischen dem Wege und Adam Breden gelegen, und 
f) * Wr'lrtlstnb am Nüffelsverge zwischen dem Greben Johann Hermann Kugust und De. 
54* „s*ibÄ atieaen, in terinmo Ucitationb Drcnstag den 22. Fedr^ar a. f. an den Meistbre, 
*Xn verkauft werden ; Kauflustige können sich demnach beregteu La^eS des Morgens y Uhr 
auf hiesiger Amtsstube etufinden, dielen und hierauf dem Gesinden nach der Ad;udr-atron ge 
wärtigen. Gudensverg den X3> Heßisches AM daselbst. 8. P. Victor. 
' Sckulbfsrderunas - Sachen beö HoopimlS zu Wvlfhageu gegen Mathias Briel zu Jsta 
soll denenselben die halste des 1 Ack. Landes an der Sandseite zwischen Arnold 
££®i „„d Beter ©alW aelegen) in termino den 23ten Februar 2. f. an den Meistbietenden 
' S f r darauf zu bieten gesonnen, oder sonsten gegründete Ansprache 
* » Ä k°„» sich m xr.llxo AsrgrnS - Uhr allh!» v« Fdrstl. A>sti,. 
Amt ^finden, fein Gebot und Nothdurft sä protocollum geben, und nach Gesinden das wer- 
KU»*.;. •» - »■«■*“¡twuM 
“ÄftÄÄS ÄMÄÄÄiS» 
verkauft« Grusdstück- t« H°!j»auftn, dist-henv- a) in e>°-m s-hr w°!,l ««»-»«,«» 
^Elich-^ W-hnlÄ-N-S-nh-uz. ikackbauS, «in.r,g-°s-n Sck-U.r, Stallung«., und «>. 
d) -in g-°ß« hi n --- d«r «¡»ff* Ä»e.«Ä’, ?»»' “»* 
Brnckwiese unter Henrich Kraushanpts gelegen, Mersibietend verkauft werden, und ist hiev. 
ru Termin auf Donnerstag den 17- März auf hiesigem Rathhause bestimmt. Kauflustige wvl. 
len sich demnach an ebengenanten Tage an besagten Ort einfinden, ihr Gebot thun, und anf 
lachste Gebot Zuschlags gewärtigen. Homberg dm 10. Dec. 1784* Ekyenftpuber. , 
Ä V'«n Schuldforderunas - Sachen des HohenSamt, Hospitals Hama gegen Ferdinand Leffring. 
dausen Erden zu Viesbeck, sollen die dem gedachten Sannhospital gegen 50 Rthlr. Capital 
verschriebene Unterpfänder, als: r) iL Ack. ans der Sandbreit- an Christoph Schacht, 2) 
» Ack ctnfWadrt Aeckern genannt an c-bigem, Z) 1 Ack. zumHa-gen an Hans Jac. Schmin- 
" Ack. daselbst an Joh. Hobel, 5) 1 Ack. auf den Schüzebcrg an Johannes Müller 
«eleaen \ in termino den 9. Fedr. a. f. plus licitamlo öffentlich subbattfteL werden; Kauflustige 
cowo^l. als diejenige, so daran sonstige gegründete Ansprache zu haben glauben, können sich 
in nrttfiyo w Fürst!. Justiz-Amte alhier Morgens 9 Uhr einsinden, bieten und ihre wettere 
Nothdurft zu Protokoll geben, auch hiernächsi weitere rechtliche Verfügung, auch nach Be- 
fi»d«n de- Abschlag» g-wäriig.n. Ai-r-vb-r« tßf> % p _ ^ 
^ Di- denen Ob*ratis Werner Olewein und dessen Eh-fr. vllhrer zugehörige Jmmcbttstücke, als? 
Ein Wohnhaus samt Zubehör zwischen Joh. KrafftsErbm und demGemeinds.Brauhaus 
aeleaen 2)1 Ack. 6£| Ruth, am Gölten flecken an Johannes und Daniel Bfaar gelegen, 5) 
- Nck 3 Ruth, aufm Sumbach an Jac. Ende! gelegen, 4) Ack. 1 Ruth, aus dem Steiv, 
dorn an Adam Mmckel gelegen, 5) U Ack. in der Stteimnttee au Zrriac. Hohman« gelegen, 
,,-d 6) 3 Ack. Rut. das Mshnlaud genannt, an Jost Itter gelegen, sollen von Odrig, 
keits und Gerichtswegen in te'rmino Dienstag den 8.'März k. I. an den Meistbietenden ver- 
- kauft werden. Die Kauflustige können sich demnach ermeldren Tages bey hiesigem Gericht 
melden, aufbieten, und nach Befinden des Zuschlags und Wehrschaft sich gewärtigem Kirch 
herg den 14. Deeemb, 1784» .Adel, von Burtlar, Ger. das. Lt, Dössel. ^
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.