Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [1])

Vom 7tm Februar 1785. 105 
müse und durchgängig guten Obst wohl nähren könnte, so hat solcher nedst freyer Wohnung 
und etwas jährlichem Holz, nach Vorzeigung gehöriger Zeugnisse seiner Gärtnerwissenschaft, 
billige Bedingungen zu erwarten, die nähere Nachricht kann bey dem Hrn. Hauptmarm von 
Hrsderg zu Betzigerode eingezogen werden. 
3) Es will der Herr Criminal» und Lcmd-Gerichts-Assessor Buch einen von seine» nahe vor 
dem Holländischen Thor gelegenen Garten, auf drey Jahre verpachten. 
4) Nachdem Mitwochen dm l6. Febr. 2. c. das Fischwasser auf der Fulda, welches von der er 
sten Bleiche, ohnwcit dem Schützenhause, woselbst die Ahua in die Fulda flieset, seinen An 
sang nimmt, und dis an dìe alte Löste ohnweit Wolfsanger sich erstreckt, de- Vormittag- 
uiti 10 Uhr dahier in Fürst!. Rentherey auf r, 2, oder 3 Jahre an den Meistbietenden Pachrs- 
«eise verlassen werden soll; als wird ein solches denen Fischliedhaber» andurch zur Nachricht 
bekant gemacht. Cassel den 29. Januar 1735. 
Lürsti. Hess. Kencherey daselbst. I. £. Amelung» 
Citationen der Creditore». 
I) Da die Forderungen derer in dem Liquidations-Termine erschienenen z Creditore« des Ca« 
pirata Sonneborns von den Erben des defuncti für richtig agnosdrt worden, auch wegen de 
ren Anszahlung das Nöthige ergangen: so wird ihnen solches hiermit bekannt gemacht, um 
fich bey Fürst!. Kriegs. Zahlamt des Empfangs wegen zu melden. Cassel den 20. Jan. 1735. 
jz. H. Kriegs-Collegium albier. 
5) Nachdem das Liquidationsverfahren in des verstorbenen Lieutenant Kinen vom hlöbl. Grena 
dier, Regiment d'AngeleLi modo Bischhausen Verlassenschaftö- Sache nunmehro völlig geen- 
' digrt ist: so wird zu Auszahlung derer bey dem Regiments» Kriegsgericht vor liquid erkann 
ten Forderungen, prxvia reductione auf Cassewährung und zwar, i) des Lieutenants Fleck- 
Forderung à r Sr. Ouinees, 2) des Grenadrer Franz Setz von dem Laudgrenadier- Regiment 
' von Bischhause» von der Compagnie deö Obersten Hatzfelds, mit 3 Schilling, 3) des zCorpo- 
ral Hesse von der Hazfeldischen Compagnie à 1 Pf. 6 Schill, ir pf. 4) des Corpora! Cassel 
wann von der Leib-Compagnie des gedachten Regiments von Biftbhausrn 3 9 Schill. 4 pf. 
5) des Grenadier Andreas Thiel von der Leib-Compagnie à i Schill. 8 pf., und 6) de- 
Büchsenmacher Gottlieb Lippolds ermelten Regiments auf iz Schill, n pf. Terminus auf 
den l4ten künftigen Monats anberahmt, worinnen bemeldete Oreditores entweder in Person 
oder durch specialiter Bevollmächtigte zu erscheinen, und die Auszahlung ihrer gedachten For 
derung gegen Quittung zu erwarten habe». Cassi! den 6. Januar 1735. 
8. H. Kriegs - Collegium öaseldsten. 
3) In des Burger und Metzgermeister Henrich Luckharbs^ConcurS-Sache dahicr ist nochmahli- 
i |er terminus liquidationis auf den 28ten k. M. auberahmt worden, worinnen also dessen sämt- 
iche Gläubigern ihre Forderungen sub prxjudicio preclusi zu liquidiren haben. Spangenberg 
den 2r. Jan. 1735. 8ürsti Hess. Stadtgericht das. in sidem. I. H. Llcinschmid. 
4) Sowohl diejErben als Lreditores des beym hvchlvbl« von Dtttfourtischen Regiment gestan 
denen- und in America verstorbenen Capitain Carl Friedrich Nordeck von Rabenau werde« 
hiermit zu dem auf Donnerstag den 31. März a, c. anberaumten Terminum vorgeladen, um 
alödenn zu gewöhnlicher Morgens Zeit auf Fürst!. Kriegs - Collegii Expeditions-Stube m 
Person, oder durch hinlänglich Bevollmächtigte zu erscheinen, ihre Gerechtsame und Foderun- 
gen gehörig darzuthun und zu liquidiren, darauf aber rechtlichen Erkenntniß, im Ausblei- 
dungsfall aber zu gewärtigen, daß sie damit nicht weiter gehöret, sondern bey diesem Liqui, 
dations - Verfahren präclndirt werden. Cassel den so. Jan. 1735. 
Suvftl. Hess. Kriegs-Collegium sichrer. 
P r 
5)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.