Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [2])

59 z Z'tcs Stück. 
ger, nämlich Renthschreiber Wachs Erben, Grebe Hotte zu Lendors, Vogt Grirnmels Erben 
zu Singlis, Schuzjude Salomo» Israel zu C»ssel, Förster Hasseupfl^g zu Densbera, Bür 
germeister Rohde zu Homberg, Claus Henrlch genners Krau zu Zelle, Förster Unaarö Erben 
zu Remsfeld, Förster Möllers Erben zu Walleustern, Förster Greben Erben zu Melgershau 
sen, Barbara Eliesaberh Oderkerin zü Remsfeld und Schulmeister Dehnhards Erben alhier 
wenn anders die Mafia dazu anrelchenb wäre, pro rata emrS jeoen Federung befriedigt wer 
den würden; so wird solches gedachten Forstschrelberv Sobve Gläubigern deS Endes bekavt 
gemacht,' damit, wenn ein oder der andere.gegen jene vorläufige Collocation etwas vorstellen 
' und grösere Vorzugs- Rechte deducrren uns vewelsen will, er solcyrs in dem hierzu eventua. 
litcr auf den rrten Septemdr. anderaamreu Termin, jedoch üch p«na prsedusi vor der Evm- 
' Mission alhier bcwürken könne. Homberg den ly. 3ul. 1784. l\teycnfteuber 
8) Nachdem über des zu Niedern- Verschätz verstorbenen Johann Herman Nachbars nachge 
lassenen Vermögen dcrConcurö Proceß erkannt worden ist: als werden alle und jede, welche 
' an demselben eine gegründete Forderung zu haben vermeinen, hierdurch edictaliter ac perem- 
torie citirt, daß fie in dem auf den ZL. August ad liquidandum crcdita bestimmten Termin 
entweder in Person, oder durch hinlängliche Bevollmächtigte des Morgens 9 Uhr auf hiesiger 
Amtsstube erscheinen, und ihre credita gegen den bestellen Contradictorem liquidiren, im Aus, 
bleibungsfall aber zu gewärtigen haben, daß fie mtt ihren Forderungen präcludtrr werden. 
Felsberg den rl. Jul. 1784. _ . irürfil. Hess. Amt dasclvst. 
9) Nachdem der Müller Jakob Schmidt zu Saßen mit seiner Ehefrau Carhartna EUesabetb 
geb. Thtelin, die von deren Eltern angenommene alda gelegene Mühle cum pertinentiis, samt 
übrigen Güthern vor geraumer Zeit aus freyer Hand verkauft, und unterm heurigen dato um 
Verabfolgung derer bis dahin mit Arrest beschlagenen Kaufgelder, bey dahiesigem Amr nach 
gesucht, man aber vor nöthig gefunden hat, wegen der vielen vorhandenen zum Theil schon 
Gericht!, ausgeklagten Schulden zuvor dessen ,amtliche Credite« edictaliter zu citiren' so 
werden alle und jede, welche an besagtem Müller, oder dessen Ehefrau, und der von devsel. 
denverkauften Mühle, oder übrigen Güthern gegründete Foderungen habe», hiermit öffent 
lich vorgeladen, so gewiß Frcytags den 6 . Aug. a. c. vor allhiesigem Amt entweder persönlich, 
oder durch gerichtlich Bevollmächtigte gut Zerr zu erscheinen, ihre Foderungen gehörig zu li- 
quidiren, und gegen besagten Müller Schmidt & ux. zu vertficireu, als ansonst die mit Ar 
rest beschlagene Kanfgrlder werden verabfolget, und bie nicht erscheinende Creditores mit ih. 
ren Foderungen nach diesem bey Amt dahier abgewiesen, und nicht weiter damit gehöret wer 
den. Schwarzenborn den -4. Inn. 1784- 
. t Lürstl. Hessls. Justiz - Amr hiersclbst. Brandau. 
ro) Alle diejenige, welche an dem bey Sr. Hochfurstl. Durch!. Prinz Carls Hochlöbl. Regiment 
gestandenen, und in America verstorbenen Capitain Hartert einige Forderung zu haben ver, 
meynen, sollen sich Montags den 16. Aug. dieses Jahrs bey dem Kriegsgericht alhier Vor 
mittags melden, und ihre Forderungen behörig begründen, oder gewärtigen, daß sie damit 
weiter nicht gehört werden. Hersfeld de« 9. Jul. 1784. 
von Gosen, 
General-Major. Z. W. Lange, Garnisons-Auditeur. 
II) Sämtliche Creditvres des beym hoch!. Artillerie-Corps gestandenen, und in America ver 
storbenen Capitaine Werners, werden hierdurch zu dem auf Donnerstag den 23. Septemdr 1 
uächstküvftia anberahmten Termins vorgeladen, um sodann zu gewöhnlicher Morgens-Zeit 
auf Fürst!. Kriegs-Collegii- Expedir-Stade in Persou, oder durch anreichend Bevollmächtigte 
zu erscheinen, ihre Forderungen ordnungsmäsig zu liquidiren, und darauf Rechtlicher Er 
kenntniß, so wie im Nicht - Erscheinung-fall der krseclustsn bey diesem Liquidation Sgeschäft 
ohnfehlbar zu gewärtigen. Cassel den 8. Jul. »734. S,6. Kriegs-Lottegium achter. 
ir)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.