Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [2])

6) In Gekolg elneS am ryten v.M. vom Fürst!. Kriegs-Colleglo allhier ergangenen Refcrlpt-, 
werden alle und jede Gläubigere, des in der hoch!. Schweizergarde hrerfeldst gestankene« 
Fähnrichs dü Bors, öffentlich vorgeladen, um in dem auf Sonnabend den 8ten Januar k.J. 
angesetztem Termin, in des mit untcrschriedenen Raths Wohrurg, in des Hrn. Majore vva 
Roux Behausung in der Königsstraße Hierselbst, Morgens frühe um 10 Uhr zu erscheinen, 
ihre vermevnte Ansprüche, nach Maasgabe der bekannten Laudsherrlichev Verordnungen, 
gehörig zu begründen, als widrigenfalls der ohnfehlbaren Präclusion und Adwersung sich zu 
gewärtigen; wobey zugleich zur Nachricht dienet, daß ausser 70 Rthlr. an gut gemachten 
T acraments - Geldern, kein sonstiges Vermögen des gedachten Fähnrichs du Bois in hiesigen 
Landen exrstiret. Cassel am 14. Decemd« 1784. 
von Lützow, Obrister. r George Wilhelm Fieijch. 
7) Alle diejenige w lche an dem Nachlaß des ohnlängst verstorbenen Pvlicey- Comnustarius 
Faust ewige ge^rnn^ete Fordernng zu haben vermeyuen, werden hiermit vorgeladen, den iz 
■ nachstkom nendeu Monats und Jahrs Vormittags auf Fürst!. Regierung zu erscheinen, ihre 
Fordecuuaen debö.ig zu bquidiren und darauf rechtlichen Bescheids zu gewärtigen. Cassel 
den iz. Dec. 1784 &» w. Kuppelt, Vigore Commiffionis, 
8) Nachdem dir ohnlängst dahier verstorbenen Ostwald Müller und dessen Ehefrau so vielt 
Schulden contrahirel daß solche bereu nachgelassenes Vermögen weit übersteigen, und daher» 
über dieselbe der förmliche Concurö - Proceß eröffnet worden ist: als werden alle diejenigen, 
welche an besagtem Ostwald Möller und besten Ehefrauen gegründete Forderungen zu habe« 
ver neinen, hierdurch ectlüaliter vorgeladen in dem all liguidanduu» credita auf den 10. Ja«, 
a. f präfigirten Termrn so gewiß Vormittags 9 Uhr aus hiesigem Rathhause entweder selbst, 
oder durch Bevollmächtigte zu erscheinen, und thre Forderungen gegen den bcftelten Contra- 
dictorem zu liqmdiren und zu verificiren, als sie widrtgenfals damit nicht weiter gehöret, so«, 
dern von diesem Concurs abgewiesen werden sollen. Spangenberg den 2. Dec. 1784. 
Fürst!. Hess. Stadtgericht das. in6dem. 3. H. Rleinschmidt. 
9) Nachdem der Cornette von der Lahr de Sweth, vom hochlöbl. Regmt. Gensd'armes ver 
kurzer Zeit dahier verstorben ist: Als werden alle und jede, so an demselben gegründete For, 
berunq zu haben vrrmeynen, hierdurch vorgeladen, in dem auf Montag den grien Januar 
nächstkünftigen Jahrs des Eudes angesetzten termino peremtorio, so gewiß in Person, oder 
durch anreichend Bevollmächtigte, zu gewvhnlrcher Morgenezerr in dem Hotel des Gensd’ar 
. nies, vor dem Kriegsgericht deö hoch!. Rears. ohnausbleidlich zu erscheinen, ihre Forderungen 
der Ordnung gemäß Recht!. Gebühr zu etwelsen, und daraus Recht!. Bescheides, so wie im 
Ausbleibungsfall zu gewärtigen, daß sie damit schlechterdings bey diesem L-quioativnsver, 
fahren, nicht weiter gehört, sondern gänzlich abgewiesen werden sollen. Staabsquarm 
Cassel den 18. December 1734» 
von Wakenitz, 
General Licut« von der Lavallerie u. Commandeur I- G. Hildewig, 
gedachten Regiments. Regts-Quarlwstr. u. Auditeur. 
10) Da in des beym lddl. Regiment von Knoblauch verstorbenen Lteut. Gödels Nachlassenschaft-- 
Sache, die von dem Regiments Kriegs Gericht erlassene Ldiäial-Citation denen mehrest» 
derer in Amerika gestandenen hiesigen hohl. Regimentern und Corps ntcht publicirt, wenig, 
stens die darüber ertheilte vocume»ta nicht reproducirt werden können; So werden hiermi! 
alle diejenigen, welche an vorermeldten kieut. Gdbels Nachlaß gegründete Forderungen z» 
haben vermeynen, und solche um obiger Ursache willen nicht anzeigen können, nicht wenige, 
diejenige, welche solche beym Kriegsgericht bereits liquidiret und darüber Bescheide erhal 
len haben, zudem auf Montag den 31. Jan. a, f. des Endes angesetzten Termin vorgela, 
den . um alsdann zu gewöhnlicher Morgenszeit auf Fürst!. Kriegs - Collegii Expedir-Stubr 
in Person ober anreichend Bevollmächtigte so gewiß ohuanöbletblich zu. erscheinen, und rcii
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.