Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [2])

Vom 18 ten Oktober 1784 . 8ir 
ge Betrag aber zu Befriedigung derer sich dazu angegebenen Creditormn nicht anreichend be 
funden worden: als wirb solches vcüen sämtlichen Creditoribus zu dem Ende hiermit bekannt 
gemacht, um in dem auf Dienstag den lylen Octobr. schterskünftrg prästgirtem termina sub 
prejudicio proeclust vvrjhicsigem Stadtgericht zu erscheinen, ihre Forderungen gehörig zu li- 
quidiren, und auf das verhandelte Recht!. Erkenntniß gewärtigen. Lasse! den 29. Sept. 1784. 
Bürgermeister und Rath daselbst. 
Iö) Nachdem der beym hldl. Feld» Artillerie» Corps gestandene Lieutenant Fischer in America 
mir Tode abgegangen: So werden hiermit alle diejenigen so an dessen Nachlasscnschaft cxca- 
pite herediiads vel alio quocutique titulo vel causa gegründete Ansprache oder Schuldfordes 
pungen zu haben vermeynen, hierdurch zu dem auf Donnerstag den cü. Decemd. a. c. nechst- 
künftig anberahmten Termin vorgeladen, um sodann zu gewöhnlicher Morgenszeit aufFürstl. 
Kriegs-Cvüegii Expedirstube in Person, oder durch anreichend Bevollmächtigte zu erscheinen, 
sich erster« Falls als alleinige Erden gehörig zu legitiw.ircn; so wie letzternfalls was sich ge 
bühret, nedst Production der Original, Schuldscheine und sonstigen Urkunden, ad protocol- 
Jum vorstellig zu machen und darauf rechtlicher Erkenntniß, im widrigen Fall aber zu gewär 
tigen, daß gegen die Ausbleibende mir der Pracchdlon verfahren und denen Landesherrliche» 
Verordnungen und Rechten gemäß werde erkannt werden. Cassel, den 4. Octob« 1734. 
8 H. Lrrcgö-Collegium allhier. 
tl) Da der Sstllermeister Gottfried Daniel Fichtner mit Tode abgegangen: So werden ad in- 
stamiam des über dessen nachgelassene Kinder bestellten Vormunds, Brauverwalters Fuchs, alle 
diejenige, so an dessen Nacr-lassenschafr gegründete Ansprache zu haben vermeynen, hiermit 
auf Donnerstag den s. Decemd. anberahmten Termin vorgeladen, um alsdann zu gewöhnli, 
. cher Morgensz-it auf hiesigem Rathhaus in Person, oder durch anreihend Bevollmächtigte zu 
erscheinen, ihre pretensa gebührend zu liquidircn, und darauf rechtlichen Erkentniß, so wie 
im Richterscheinungösall der Präclasion bey diesem Liquidatronsgeschäfte ohufehlbar zu gewär 
tigen. Homberg, den ió. Septemb. 1784. F'ürftl. Stadtgericht das. In üdem Lauer. 
12) Es ist der hiesige Zäcbermcister Johann Jacob Hillemanu vor einiger Zeit heimlich und^vhne 
Vorwtssrn der Obrigkeit von hier weggezogen, hat sich auch auf die zufolge den Landesord 
nungen odnlängst erlassene ßdictal-Citation nicht wiederum gestellet. Da nun gegen gedach 
ten Färber Johann Jacob Hrllemann verschiedene Schulden eingeklagt, welche dessen Vermö 
gen übersteigen dürften; dahero man vor nöthig sindet, fordersamst dessen 8tatum Activorum 
& Paslivonim zu untersuche«, nnd dazu T^eruiikrur auf Dienstag den 2üten dieses anberaumt 
worden ; Als wird solches za dem Ende hiermit öffentlich bekannt gemacht, damit diejenigen, 
welche an gedachtem Hillsmann, «nßer den bereits ltgurdirten, rechtmäßige Forderungen ha 
ben, in prxfíxo Dienstag den 26. dieses vor hiesigem Fürst!. Stadtgericht erscheinen, solche 
sub prejudicio pvxclusionis angeben, auch dehörtg liquidiren, somit weitere rechtliche Verfü 
gung sich gewärtigen. Wannsried, den i. Octvb. 1784. Stadtgericht daselbst. 
II) Nachdem in des beym hvchlöbl. Regiment von Mrdach modo Jung von Losberg im Anfang 
beS Jahrs 1731 verstorbenen Capirain Reichheld VerlassenschaftS-Sache denen bey dem 
Fürst!. Hess. Corps in America gestandenen fünf blbl. Regimentern von Dittfourt, von Trum- 
bach nunc von Bose, von Augelelly jetzt von Vrschhausen, von Wisscndach dermalen von Knob 
lauch und von Huyne pestea von Benning, die ergangene Edictal r'Citationen nicht zur gehö 
rigen Notitz gebracht, noch weniger die deshalb ertheilten Documenta publkationis eingelie 
fert werden können : So werden hiermit alle diejenige, welche etwa zu der Zeit in ermeldten blbl. 
Regimentern sich befunden und au des vorgedachten Defuncti Nachlassenschast gegründete 
Schuldfvrderungen zu haben vermeynen. auf Montag den 8. Novemd. angesetzten Termin ver- 
abladet, um alsden« zn gewöhnlicher Morgenszeit aufFürstl. Kriegs» Cvllegii Expedir-Stube 
in Person vder durch auretchend Bevollmächtigte zu erscheinen, ihre etwaige Pratensivne» 
ordnungmäßig zu ljquidiren, «nd darauf rechtliche» Bescheides, im Ausvleibung-faü aber zu 
gewäv-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.