Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [2])

750 
Zytes Stück. 
vorzustehen auch die erforderliche Caution zu leisten im Staude sind, sich besagten Tages früh 
Morgens y Uhr dahier in Hsrdfürst!. äftenti>m»> einsindeu- rhr Gebot thun und das wettere 
erwarten. Llleudorf, den 11. Septemb. 1784. 
Hochfürsil. Rcntherey daselbst. I. «Zaas. 
4) Nachdem die Pachtzeit des hiesigen Stadt-KeUers, so ln euier räumlichen Wohnung und 
Stallung bestehet, und mit dem alleinigen Wein-und Brandreweinschank riefst Herdergrerurrg 
berechtiget ist, sich mit Ablauf dieses Jahr- endiget, nnd dahero zu dessen anderweiren Ver» 
Pachtung Terminus Hcftarioöis auf Miktwochea den IZ. Oetob. 3. c. prxiigiret worden: Als 
können diejenige, welche sothaue Pachtung auf z oder mehrere Jahre gegen zuleistende hin» 
längliche Sicherheit übernehmen wollen, sich in dem vorbesagten Termin Morgens y Uhr auf 
hiesigem Rathhans einstnden, ihre Gebote ad protocolium geben und der Metstdieteude nach 
eingehohlter gnädigsten Approbation Hochfürsil. Steuer-Evllegii, des Zuschlags gewärtigen. 
Liebeuau,; den 17. Septemb. 1784. 
Lommistsrius loci samt Bürgermeister und Rath das. Stoll. B. von Dissen, p« t. Lvntui. 
Citationen der Creditoren. 
l) Nachdem der Second» Lieutenant von Rößing vom Hochlvbl. Leib - Infanterie-Regiment bey 
8crenlstimo wegen seines Abschiedes untecthämgste Vorstellung gethan, auch denselben gnä 
digst erhalten: als hat sichern jeder, so an denselben eine gegründete Forderung zu haben ver« 
meynt, Vormittags den Uten Octod. a. c. bey uns in Termino przetixo einzufinden und seine 
Forderung lud praejudicio pra-clustonis vorzubnngen. Cassel,) den 18 . Sept. 1784« 
von Kdspoth. 
In fidem Bockcwitz, Auditeur. 
*) Nachdem die Creditores des Gesamtrichter Bsden zn Angerstein mu ihren gezen der-ie-oen 
liquidirten Forderungen in uachfolgrnder Ordnung vorlausiz collocirt warden, basi ij fàmrli- 
che zum Betzten des Concurses aufgegangene Gerichts» Contradiàir-und CurateliGebuhren 
ex maga zu bezahlen und und denen Glàubigern, welche thre Befriedigung erhalten,pro rata 
derselben abzukurzen, r) die Furstl. Rotenburgische Rentherey zu Bovenden mit ij Rthlr. 
S Alb. 4 Hlr. Kàchen- und Erbzins, auch AcciS- und Wollenzoll, 3) ber HerrGeneral» Lren- 
renant von Stammer mit l Rthlr. 22 Mgr. 4 Pf. fur Zins, Huhuer und Erbzins, 4) des 
communis Debitoris Kinder iter Che mil denerr an ihrc Stiefmuttsr des c. D. sten Ehefrauen, 
geb. Hesse, gerìchtlrch cedirten mutterlrchen illatgn alS 2482 Rthlr. dotai- und 300 Rthlr. pa 
raphernal- ©elber uni) 5) crmeldte rie Ehefran des c. D. mit 8437 Rthlr. 14 Alb. 11 Hlr. 
Ulaten; svdann aber, in so ferne die Massa znreichet, 6) die Furstl. Rentherey Bovenden mit 
83 Rthlr. 14 Alb. 6 Hlr. Forstgeld zu befriedigen, diese» hingegen 7) eben dieselbe Renthec 
rey mit 125 Rthlr. 6 Alb. ir Hlr. sur Dienst, Fnhrlohn und Maunhafer, auch Kosien, 8)daS 
Kloster Manenstein mit 2188 Rthlr. 17 Ggr. 6 Pf. Meyer-Zinftn, 9) ber Apotheker Ernst 
Pause zu Ndrten mit 98 Rthlr. 14 Mrg. fur Medicin, io),HofLerrchls-Procurator Corber zu 
Hannover mit 12 Rthlr. 4 Ggr. 4 Pf. Procuratur» Gedàdren, 11) Amtmann Scheufler zu 
Witmarshof mit 59 Rthlr. 6 Alb. 6 Hlr. dergleichen Gebàhren, und ir) Hr. General, Lieu 
tenant von Stammer mir 37 Rihlr. Wiesenpacht-Jinsen pro rata jhrer Forderungen nachzu« 
setzen und hternachst die Creditores chirographarii Frau Oderstia vou Goldacker, Schmidt Ernst 
Christoph Duncker zu Angerstein, Pfarr Rada» zu Binsfàrth, Schutzjude Abraham GrunS» 
feld zu Hebenshaufen, Schutzjude Meyrr Hirsch zu Bovende«, Candidat Adolph Neuschàfer, 
Bader Crone zn Bvvrnden, Anne Christine Regenmantelin zu Angerstein, Metzgermstr« Phi« 
lipp Kann zu Nsrten, Schutzjude Abraham Moses daselbst und Henrich Fdrchtenicht zu Eddi- 
-ehausen, edcnfalls pro rata eiuesjedenFordermig, zuletzt ader die liquidirte 81 Rthlr. 25 Alb. 
Regie-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.