Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [2])

738 ■ 38tes Stück 
11) In der Martinistraße in Nr. 4 -ine Treppe hoch, I Stube mit Meubles, monathlich; sogleich. 
12) Zn der Mzrtinistcaße in der Bäckermeister Schwarzrnbergin Behausung noch zwey Etagen 
auf Michaeli, eine hinten die andre vorn heraus» 
13) An der Kuchendeckerischen Hrn. Erden Behausung in der Frankfurther-Straße, ein Pfer- 
deftall und ein Boden, worauf das Futrrr gelegt werden kan, sogleich; es ist sich deöfaUS 
beym Curator Hrn. Heinrich Ludewtg, wohnhaft auf dem Markt, zu melden. 
14) Auf der Oderneustadt in der Königsstraße Nr. 145. im untersten Stockwerk, 2 tapezirte 
«tusen, eine Bedrentenstube, eine Kammer, Küche und Keller, Platz für Holz zulegen, 
n.dst Stallung und gustar» Boden für z Stück Pferde; auf Michaeli. 
,5) Bey dem Kriegs - Bau-Aimmcrmstr. Range in der Poststraße, verschiedene kleine und große 
LogiS, mit oder ohne Meubles sogleich; auch vor dem Friedrichsplatz« in seinem Hause, Stu, 
i*- Kammer und Köche; auf Mchaeli. 
16) Bey dem Znnmrrmstr. Aiegeser am Leipziger Thor in seinem Hauptgebäude die bel Etage, 
nebst Keller, Holzboden, Sralluñg und Chaisen-Remise, entweder ganz, oder auch zur 
Hälfte; aus Michaeli. 
17) Ans der Oderneustadt t« der Frankfurter. Straße nahe vor der Kirche, Nr. 24. unten auf 
der Erde, imgl. die bel Etage, bestehend in 5 Gruden, 3 Kammern, 2 Küchen; wie auch in 
der Zten Etage Stube, Kammer und Küche, nebst Boden und Stallungen; sogleich. 
18 ) Das Haus Rr. 377. zwischen dem Hrn. Geheimen Rath Ihringk und den Albu- 
sichen Erden gelegen, nächst bevorstehenden Michaeli; das wettere ist dey dem Hof-Sattler 
Schneider zu erfragen. ^ N 
19) Des Kaufmann Hr«. Biedenkap sein Garten aufm Münchederge, beym Herrschaft!. Holz 
magazin gelegen, instchenden Herbst. 
20) In dem Engelbrechtischen Hause in der Dionyfienstraße 1 Stube, Kammer und Küche; sogleich. 
21) In der Johannesftraße Nr. 321. die rte Etage, in 4 Stuben, Kammer, Küche, Keller, samt'' 
übrige« Bequemlichkeiten bestehend, auf Michaeli zu beziehen. 
SZ) In dem Brühlische« Hause auf dem Königsplatz Nr. 157. das Logis des Hrn. Obersten von 
Freudenberg, auf Michaeli; ES besteht in z Annmeru, Eabinet und Küche; und tu der Man 
sarde 2 Stuben, »Kammer, Keller und Pferdestall, denebst Heu, und Strvhboden. 
23 ) Sin Garten an der Mondach, r Ack. groß, worinnen ein Wohnhaus, mit r Stuben, Kam 
mern, Keller, Stallung, auch über loo gute tragbare Bäume find: Der Schneidermstr. Lö- 
ber aus dem Brink gibt nähereRachricht. 
24) Auf der Oberneustadt in Nr. 1 r. im Eckhaufe der Bellevue. Straße das Logis unten beim 
Eingang auf Michaeli; bey den Eigenthümern unten im Hause, nach dem Friedrich-platz zu, 
ist sich zu melden. 
23 ) Im herrschaftlichen Lotto-Hotel in der Königsstraße auf nächstkünftigen Michael dir ganze 
dritte Etage, bestehend in einem großen Saal, zweyen auf beyden Seiten desselben gelegenen 
großen Stuben und einem Eabwet vvrvherans; zweyen Stuben nebst Alkoven, so überall ra- 
pezirt find, hinteuaus, desgleichen einer Kammer nebst besondern Adtrtt, einem großen Vor- . 
gemach, so zum Billard-Spiel gebraucht worbe«, ferner einer Alkoven-Stube für dir Be 
diente, nebst einem gemeinschaftl. Abtritt, einer räumlichen Küche, und einem gewölbten tro- 
«kenen Keller; sodann auf dem Hofe ein verschlossener Hvlzschoppeu, ein mir Stakette» ein» 
gefaßter Garten, ein Pferdestall für 4 Pferde, und Schlafstelle für den Kutscher, Kutschen- 
Remise, auch der auf dem Hinterhaus« befindliche Futter, Boden undMitgedrauch des Wasch 
hauses, und de- an beyden Enden des Gartens fliesenden Zaiten - Wassers. Bey dem Herrn 
Rath und Director Ullmann in dem Lotto-Hotel stehet das Nähere zu erfahren. 
26) Der zweyte Bode« auf dem Tuchhause, welcher zum Futterlegen sehr bequem zu gebrauchen; 
to der holländische» Straße in Nr. -67. kann «an nähere Nachricht.erhalten. 
Bedien
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.