Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [2])

Jo) In des Stckckermffk. Mohrs Behausung in der Dionysienstraffe in Nro. z6y. eine Stuie 
nedst Alkoven mit Meubles, und eine Kammer % Treppen hoch; sogleich zu beziehen. 
H) Zn der Jvhamiesstraße in Nr. 774. ein Logis bestehend aus » Stube, z Kammern, 1 Küche, 
verschlossenen Keller und HolzstaK, desgl. im Hinterhause ein kleines Logis; auf Michaeli. 
IS) In der Unkernerrstadt in des Metzgermstrs. Koch Behausung eine Studr und eine Kammer: 
- auf Michaeli. 
13 ) Zn der Kuchenbeckerischen Hrn. Erben Behausung in der Frankfurther-. Straße, ein Pfer 
destal! und ein Boden, worauf das Futter gelegt werden kan, sogleich; es ist sich desfalls 
beym Curator Hrn. Heinrich Ludewig, wohnhaft auf dem Markt, zu melden. 
14) Auf der Oberneustadr in der Königsstraße Nr. 145. im unttrsten Stockwerk, 2 tapezirtt 
Stuben, eine Bedirntenstube, eine Kammer, Küche »nd Keller, Platz für Holz zu legen, 
nebst Stallung und Futter. Boden für L Stück Pferde; auf Michaeli. 
15) Auf dem ueuen Bau bey dem Buchhalter Hr. Holtzschue der Tanz-Sa«!, welchen vor diesem 
der Unwerfitäts-Tanzmeister Hr. Wenderoth, nachgehrnds aber der Tanzmeister Hr. Bodega 
hadr, nebst Kammer, Platz ,um Holz zu legen und einer Küche, wie auch ein Stück Keller; 
sogleich oder auf Michaeli zu beziehen. 
16) In der Paulistraße in der Wittib Grunedergin Behausung 2 Treppen hoch, eine Stube nebst 
Zubehör auf Michaeli. Zn ihrem Wohnhaus« in der Aegidieuftraße ist sich zu erkundigen. 
,7) Bey dem Kriegs - Bau-Zimmermstr. Range in brr Pvststraße, verschiedene kleine und groß, 
Logis, mit oder ohne Meubles sogleich; auch vor dem Friedrichsplatze in seinem Hause, Stu 
be, Kammer und Küche; auf Michaeli. 
18 ) Bky dem Zimmermstr. Zieqeftr am Leipziger Thor in seinem Hauptgebäude die bel Etage, 
nebst Keller, Hclzdvden, Stallung und Chaisen-Remise, eutwrder ganz, oder auch zur 
Hälfte; auf Michaeli. 
1$) Aas ver Oberneustadt in der Frankfurter' Straße nahe vor der Kirche« Nr. 24. unten auf 
der Erde, rmgl. die bel Etage, bestehend in 5 Stuben, 3 Kammern, 2 Küchen; wie auch m 
der zten Etage Stüde, Kammer und Küche, nebst Boden und Stallungen; sogleich. 
so) In der Dionysius - Straße Nr. 87. ein Logis mit Meubles; sogleich. 
-l) Das Haus Nr. Z77. zwischen dem Hrn. Geheimen Regier. Rath Jhringk und den Alb»- 
sieben Erden gelegen, nächst devorstrheuden Michaeli; das weitere ist bey dem Hof-Sattler 
Schneider zu erfragen. 
sr) Des Kaufmann Hrn. Biedenksp fein Garten aufm Münchederge, beym Herrschaft!. Holz- 
magazin gelegen, instehenden Herbst. 
SZ) In dem Engelbrechtifchen Hause in der Dionyfienstraße 1 Stube, Kammer und Küche; sogleich. 
24) In der Iohannesstraße Rr. Z2l. die 2te Etage, in 4 Stuben, Kammer, Küche, Keller, sam< 
übrigen Bequemlichkeiten bestehend, ans Michaeli zu beziehen. 
25) In dem Brühtischen Hause auf dem Königsplatz Nr. 157* das Logis des Hrn. Obersten von 
Frerrdendrrg, auf Mrchaeli ; Es besteht in 5 Zimmern, Cabinet und Köche; und iu derMan- 
sarde 2 Stuben, iKammer, Keller und Pferbestall, denebst Heu- und Strvhbvden. 
26) Ein Garten an der Moubach, r Ack. groß, worinnrn ein Wohnhaus, mit 2 Stuben, Kam 
mern, Keller, Stallung, aach über 100 gute tragbare Bäume sind r Der Schneidermstr. Lö- 
der auf dem Brink gibt nähereNachricht. 
37) Auf der Obernenstadt in Nr. l r. im Eckhaufe der Bellevue. Straße daS Lsgis unten beim 
Eingang auf Michaeli; bey den Eigenthümern unten im Haufe, nach dem Friedrichsplatz zu, 
ist sich zu melden. 
28 ) Zm hrrrschaftlichen Lotto-Hotel in der Klmigsstraße auf nächstkünftigen Michael die ganze 
dritte Etage, bestehend in eiuem großen Saal, zweyen auf beyde» Seiten desselben gelegenes 
gros.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.