Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [2])

Vom i6len Attgust 1784. -64k 
De-Lmre, so verlangt werden. 
1) 5 Stunden von Cassel wird eine mir guten Attestaten versehene Köchin, die sowohl Backwerk 
zu wachen als andere Kochsacheu verstehet, sogleich oder auf Michaeli verlangt. In der Kö 
nigsstraße in dev Hrn. Generals vvn Knyphausen Behausung, auf dem Hauserden lruker Harrd, 
ist weitere Nachricht zu haben. 
2) Es wird allhier in eine stille Haushaltung eine gute Köchin, welche auch mit aller Hauöar-eit 
Bescheid weiß, auf Michaeli in Dienst verlangt. 
3) Es wird auf ein ohnweit Ziegenhain gelegenes großes Vorwerk, eine reclst gute Haushälterin 
gleich oder zuCdrrstag, oder längstens zu Maytag 178L verlangt, sie muß aber mttaller länd 
lichen Hauswirthschaft besonders mit der MUchmrtcterey wohl umzugehen wissen, auch darf 
diese Person nicht unter 26 Jahren^ alt seyn. Diejenigen, so diese Stellen gegen eineu recht 
guten Gehalt anzunehmen gedenken , und Zeugnisse daß sie bereits in solchen landwinbschaft- 
lichen Stellen gewesen und dieselbe gründlich verstehen, vorzeigen, können sich in Zrrgen, 
hayriibey dem Landbereuter melden, und daselbst die näheren Bedingungen vernehmen. 
4) ES wird allhier eine Hansmagd welche im Garten arbeiten kaun, auch mit waschen, reiben 
und putzen umzugeheu weiß, um einen guten Lohn: auch eine Küchen-Magd die das gewöhn 
liche zu kochen, auch zu waschen und bügeln verstehet, beyde auf Michaeli verlangt. 5 
5) Eine Person wird auf das Land gesucht, welche gut Kochen und mit anderer Hausarbeit um 
zugehen weiß, sie kann sogleich anziehen, muß aber mit guten Zeugnissen versehen seyn. 
6) Es wird in eine Speccrey Handlung in Cassel rinLehrdursch verlangt, der nichtvurtmRech 
nen und Schreiben erfahren, sondern auch sonst von gutem Herkommen ist, und Cautivn ma 
chen kaun. Bey dem Kaufmann Hrn. Pfeiffer kann man sich beefalö melden. 
Capitalien, so auszulehnen. 
I) 3000 Rthlr. Pupillen-Gelder, sogleich gegen sichere Hypothek. 
5) 900 Rthlr. Puprllengelder gegen fixere Hypothek, sogleich; man hat sich beym Curator Hr. 
Heinrich Ludwig zu melden. 
3) 5000 Rthlr. gegen sichere Hypothek zu 4 Procent, Z800 Rthlr. in ein und 2Fl. Stücken auf 
Martini d. I. das übrige aber sogleich, in Gold, franz. Laudtbalern und Cassengeld; und ist 
sich deshalb bey dem Regierungs-Procurator Hr. Lotheisen dem jung, allhier zu melden. Es die 
net aber zur Nachricht, daß keine Summe geringer als 1000 Rthlr. verlehnt wird. 
4) 800 Rrhlr. Pupillevgelder, vor dem Schlosse Nr. L45. auf die erste Hvpothekin Cassel,gegen 
4 Procent. 
z) 2020 Rthlr. in vollwichtigen Louisd'orzuL Rthlr. sofort gegen die erste Hypothek und hin 
längliche Sicherheit zu 4 Procent. 
6) Ein Capital von iLzo Rthlr. gegen gerichtliche Obligation und hinlängliche Sicherheit zu Z 
Procent Interesse; wobey zur Nachricht dient, daß solches, wenn die Interessen alljährlich 
richtig abgeführt werden, nicht aufgesagt wird. 
Bekammachung von verschiedenen Sachen. 
i) Es sollen Montags den r6ren Aug. allhier in der Leopoldstraße in des Bäckermstr. Fiegen 
Behausung, verschiedene Mobilien und Effecten, an Kupfer, Messing, Holzwerk, Betten und 
dergleichen au den Meistbietenden gegen baare Bezah ung verkauft werden; wer nun ecwas da 
von zu erstehen willens, kann sich odbestimmten Tages Nachmittags um zwyUhr daselbstein- 
finden und des Zuschlags gewärtigen. Cassel den ,Aug. 784. 
A I, Wenzel, 6tA0ts,4CtHAriue. Vigore Coinimssionw. 
0
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.