Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [1])

466 - 24tes Stück. 
L) Das bekannte Falbe-Baab vhttweit der Schifbrücke, ist wiederum aufgerichtet und sehr gut 
verwahrt. Die Damen und Herren, so solches sich zu bedienen Lust haben, können sich aufden 
ganzen Sommer oder Mvrratheweise adoniren und auch Stundenweise sich dessen bedienen. 
7) Bey dem Apotheker Hrn. Fiedler ist frisch Pyrmonter und Seidlitzcr Bitterwasser im billi 
gen Preise zu haben. 
8) Es soll künftigen Montag den I4ten Zvnius d. I. und in den folgenden Tagen Nachmit 
tags um zwey Uhr alhier in der Dionysiusstraße in des verstorbenen Hr. Regierungs- Pro- 
curatvrs Klarick Behausung eine Anzahl juristischer, historischer und anderer Bücher, non wel 
chen das gedruckte Verzeichniß innerhalb vierzehn Tagen in der obgedachten Behausung zu 
haben ist, verauctioniret werden. 
9) Ausser den bekannten Sorten Rhein - und Franzwein, welche in der Kisterschen Weinhand, 
lang in der Bellevuestraße im Ganzen sowohl als in Bouteillen um die billigste Preise zu ba 
den sind, dienet hiermit zur Nachricht, daß man kürzlich eine Partie neuer Bourgsgner. Weine 
erhalten, die Bouteille zu 18 alb. weisser die Bouteille 2 t alb. 4 hl. Stein Wein die Bvu« 
teilte 2i alb. 4 hl. weisser Roussillon eine Art von Mallaga die Bouteille 14 alb. Creta-Wein 
die Bouteille 24 alb. wie auch sehr guter Weiu-Eßtg die Bvuterlle zalb. 4 hl. Prvvencer- 
Oehl in Bouteillen das Pf. 12 alb. 
30) Es wird für einen stille» Haushalt auf Michaeli ein Logis auf der Erde in einer gelegenen 
Straße, welches in 2 Stuben, Kammer, Küche, Boden und Keller besteht, verlangt; das nä 
here ist in der Martinistrüße in Nr. y. zu vernehmen. 
31) Es haben des Hof-Fourier Keyls Erden ihre an der Ahne gelegene Wiese verkauft, wer et 
was daran zu fordern, wolle sich Zeit Rechten- melden. 
22) Eine grüne schrege Beltspanne mir grünem raschenem Vorhänge, stehet zu verkaufen. 
WZ) Nr. 802. hinter dem Nathhause bey dem englischen Müller ist von allen Sorten feine und 
'grobe geschälte Gerste zu haben, wie auch guter frischer geschälter Wattzen. 
34) Solre jemand vom Lande gesonnen seyn, der sein Kind nach Cassel geben wolte, um die 
Schulen zu besuchen, so erbietet sich jemand solchem um billigen Preis, Logis und Tisch zu geben. 
«L) In der Einhorns Apotheke ist frischer Dorf. Geismanscher Brunnen ir Bout. für l Mhlr. 
zu haben. 
'*6) Der Airnmermstr. Klein benachrichtiget, daß er die Tannen Baustämme, welche er in vori 
gem Jahr zu seiner Profession angekauft hat, aus Mangel der Zimmer-Arbeit genöthiget ist, 
an andere Bauende billiges Preises zu verlassen; auch sind die Weine welche er in seinem Hause 
am Königsplatzr verkauft, edensso billigen Preises in seinem Garten am Leipzigerthore beständig 
, zu haben. 
87) Bey dem Kaufmann Hrn. Slrube ist nebst dem Wildungerwasserauch frisches Pyrmonter- 
Mineral-Wasser zu haben; desgleichen sind auch noch etliche Loose der Braunschweiger zosten 
Lotterie erster Classe so den lgten dieses gezogen wird, wie auch von der Gothaer 4ten Lotterie 
fv aus 5 Classen bestehet, Loose zu bekommen, 
38 ) Ein junger Mensch von honetter Familie, welcher seine Kenntniß soweit gebracht, daß er 
sich mir gutem Erfolg sofort auf Universitäten begeben können, wünscht in - oder ausserhalb 
Cassel als Informator oder Schreiber in Dienste zu kommen. 
39) Bey der Wittib Kaufm. Langen in der Martinisiraße find Abend- und Morgen- von -er 
beste Sorte Spargen um billigen Preist zu haben. 
so) Bey der am arten May *784. vor sich gegangenen aöitenMapnzer Lotto-Ziehung find fol 
gende Nummer» aus dem Glücksrade gehoben worbe«, als: 
38 . 5. 18. 4. 90. 
Die 262. Ziehung geschiehet den I2ten Zun, 1784. 
Hi) Ern Schreib Comtoir mit Glasthüren und t\n\ S-Mde, hlyhe Glücke hon eichen Spaltholz- 
»ach der neuesten Art, sind zu verkaufe»,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.