Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [1])

ZO4 iZtes Stück. 
siube elnfinbeu, ferir Gebot thun, und hierauf dem Befinden nach der ^chu«l!catio» gewarti» 
gen. GudenSl-erg den io. März 1784. 8. Amt daselbst. 8. P. vietor. 
SS) Nachdem ad instantiam der Frau Amtmann Martini« zu Hofgeismar, znm freywilligen Ver» 
kauf der ihr durch Landgerichts-Bescheid adjudieirrer Philip Wachenfeldschen Grundstücke zu 
Burghasungen, als: 1) | Hufe Land das Oedelsche Land genannt, 2) § Ack. Erdland aufm 
Triefch an Jost Schaffer, 3- £ Ack. in der Ecke an HanS Ist Steinbach, und 4) r£ Acker 
hinter dem Bußenberge an Hans George Halberstadt gelegen, da in dem bereits gestandenen 
Termin keine Käufere erschienen, anderwärter Licitationstermin auf den roten April schierö, 
kü 'ftig anderahmt worden; als wird solches denjenigen, welche darauf zu bieten gesonnen, 
zu dem Enoe bekannt gemacht, um sich in xrzeüxo vor hiesigem Landgericht anzugeben, ihre 
etwaige Gebotte zu thun, und nach Besinven des Zuschlags zu gewärtigen. Cassel den i6. 
März 1784. 
99 Das dem Herrn Grafen Friederich von Seyboltstorff zur Fiddemühle zugehörige Adelich 
freye Alkodial-Guth die Fiddemühle genannt und zwar sämtliche Gebäude, alo r 1) ein lan» 
ges Wohnhaus aus Holländische Art gebauct, 2 Stockwerk hoch Nr. i. für 2000 Rthlr. r) 
eine Scheuer sub Lit Ä, für 600 Rthlr. 3) ein Stall Lit. B. für 6co Rthlr. 4) ein Wohn 
haus für den Pachter Nr. 2. für 6co Rthlr. Z) eine Scheuer Lit. C. für 700 Rthlr. und 
6 ) eine Mahl - Schlag und Schnckd«müb!e Lit. D. für 500 Rthlr. assecurirt; sodann folgen 
de Grundstücke, als Wiesen: l) 18 Morgen der Stadt-Acker genannt, 2> 3 Morgen die 
drey Betten genannt, 3) 2 Morgen die Kaudelwiese, 4) i£ Morgen die Aulen - Wiese, 5) 
Z Morgen die Esel^wiefe, 6) § Morgen die lange Wiese, 7) 3 Morgen die breite Wiese, 8) 4 
Morgen das Ferbelöstück u. y) l Morgen die kleine Mühlwiese. AnAeckern: 1) r£ Morgen 
die Bette genannt, 2) t Morgen auf dem Weg genannt, 3) £ Morgen die kleine Echaafbelte, 
4> ; Morgen der kleine Bergacker, 5) 1 Morgen zu Ober Wambach, 6>2| Morgen der kleine 
und große Bornrein, 7) f Morgen am Teich, 8) 2\ Morgen der graue Ack. y) 4 Morgen 
km heisen Graben, und 10) 1 Morgen der Hopfen - Acker, sollen in lermino licitationis Mon 
tag den 7ten Jan. schierskünftig von Morgens y bis »2 Uhr bey hiesig. Fürst!. Justiz- Amte, 
Schulvenhalber von ComnnffronSwegen an den Meistbietenden verkauft werden; Kaufliebhabe- 
te können sich demnach zu bestimmter Zeit dahier einfinden, ihre Gebotte zu Protocol! geben. 
And sich nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Rauschenberg den ,3 März 1784. 
Ó* GnppiuS, Vigore Commislionis, 
Fu vekmieehenr 
l) Am Markt auf der Weckefchirne ln der 2ken Etage ein Logis für eins elnzelne Person, aus 
einer Stube, Kammer, Küche und Boden bestehend; sogleich oder ans Ostern. 
S) Eine Wiese vor dem Wserthor, und ist fich deshalb in Nr. 420. am Brinke zu melden. 
9 Bey dem Zimmermstr. Ziegeser an! dem Leipzigerthor in seinem Mmelyause die bet Etager 
sie bestehet in einem Saal von mittler G öße, 3 tapezirten und gemalten Stuben, 3 Kam 
mern, Küche, Keller, Holzplatz, wobey Stallungen für 4 bis 5 Pferde und hinlängliche Fut 
terboden gegeben werben können: auch in der zteu Etage 2 Stuben, 1 Kammer, Küche und 
Holzplatz mir oder ohne Meubles; auf Johanni. 
4) In der Dionvsienstraße bey dem Ubrmocher Hrn. Heise die dritte Etage sogleich oder auf 
Johanni: sie bestehet aus Stube, Alkoven, 3 Kammern, Küche, Keller und Holzstall. 
5 ) In der Küche» beckeriscdett Hrn. Erben Behausung in der Frankfurterstraße, im Hinter 
hause 2 Boden für Frucht z« legen, auf Neujahr; und ist sich dröfalS beym Curator Hr» 
Heinrich Ludwig am Markt zu melden. 
6) Zn dem Zbaischen Hause auf dem Pferdemarkt das Logis welches Hk, Bräuning dermalere
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.