Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [1])

2§0 
rztes Stück. 
beraubt und sonsten de« Lehns Recht,» und vernünftigen Gewohnheiten gemäß, gegen Sieuvd 
ihre Land, Erben verfahren «erde. Breuna den 3. März 1734. 
Adclich von Malvburgisches Lehngerrchr hicrsetbst. I. E.Rornemann. 
-) Nachdem Christoph Rreß, Johann George Döring, Johann Henrich Crommes, JoKanv 
Adam Busch, Johannes Hahn^ Johann Henrrch VaupeU, Ritter Degenhard , Johann Chri 
stoph Krei) Justus Ehdrechr, und Jacob Wwctel, aus Neukirchen, sodann Johann Henrich 
Schuchard, aus Riebelsdorss, Johannes Diel, ans Rücterehaussen, und Joh. H-nrich Her, 
manu, aus Hattendorff, in verwicheuem Jahr, ihrer Unterthanen Pflicht zuwider, ausser 
Lande» entwichen sind; so werden dieselben hierdurch, in Gefolge gnädigster LandrSordnuu- 
gen, öffentlich mit der Verwarnung veradladet, baß sie innerhalb Jahres Frist in ihr Vater- 
tand wieder zurückkehren und sich an gehörigen Orten ne Uv, in dessen Entstehung et« 
die Confiscation ihres,Vermögens gewärtigen ,ollen. Neukirchen am 10. Marz 1784. 
izürstl. Hessisches Justiz Amt dastlbst. 8. Ui. Lampmami. 
9) Nachdem in Sachen Johann Conrad Heulers und dessen Ehefrauen einer gedohrneu Luttrcpr 
pin zu Niedermeisser entgegen Christian Lutlrop zu Altenhasungen, die Cititatio edictaiis des 
Johannes LuttropS deren reipvc. VarerS durch Bescheid erkannt wordru; als wird besagter 
Johannes Luttrop von A tevhasungen hiermit ediüaliter also und dergestalt vorgeladen, daß 
er sich a dato binnen 3 Monaten in seiner Heimarh wieder einfiiiden, und sein hinterlassenci 
Vermögen wieder in Administration nehmen, oder falls er sich drunen der z monathlichen Frist 
reicht wieder fistirre, gewärtigen solle, daß alsdann dessen nachgelassene» Vermögen seinen näch 
sten Jntestat-Erben, gegen genügsame Cautwu verabfolget werden solle. Zierenbcrg dev 2tel> 
März 1784. ' 8ürftl. Hess. Juftitz-Amt hierseldst ). P. Heppe. 
a) Job. Viehweyer aus Jesberg, Joh. Bähr und Conrad Langkam aus Gilserberg, Loren) 
Schüßler, Joh. und Andreas Horn ans Densberg, J.que Ferra», Pierre Bour ion, JustuS 
Vourlion, Görge Müller, Joh. Heuwüller und Auguste Hospital aus Fraockenhain, Jod. 
Görge und Joh. Henrich Eisenach aus Merzhausen, und Hartman» Möhr aus Wiera, sind 
ordnungswidrig ohne Erlaubniß ausser Lands gangen, und werden dahero hierdurch edictalitct 
«itirt a dato binnen einem Jahr sich so gewiß wieder in ihrem Vaterland einzufinben und ih 
res AuStretens halben Rrd und Antwort zu geben, ule gewiß in dessen Entstehung der vrd- 
«ungsmaßigen Confiscation ihres Vermögens zu gewärtigen. Treyt'a den 14. März 1784. 
8üsstl. Hess Amt daselbst. G. E. ^jt-kanrp. 
A) Nach Vorschrift derer gnädigsten landesherrlichen Edieren vom ttteu März 1774, 2tenFebr. 
i?8t, und 2ten Dec. 1782. werden Eonrad Bodemeier und Ludwig Wcrnrck bahrer, welche 
ohne Permissron ausser Landes emigriret, auf dermalen ordnungsmäsig beschehene landrälhli- 
ibe Anzeige hiermit ediöaliter vorgeladen, sich so gewiß binnen Jahres Frist im Lande wieder 
«inzufinden, und ihr Auswandern bey ihrer Obrigkeit zu rechtfertigen, als widrigfals zu 
gewärtigen, daß mit der Confiscation des Vermögens und Atfixion ihres Namens an die 
Justiz verordneter masen gegen sie verfahren werde. Zwesten den «2. März 1734. 
Adlich Samt-Gericht alda. Rosen,Hai. 
4) Demnach bey hiesiger Hochfürstlicher Regierung von Seiten der Familie von Lippe zu Wie- 
trug zur Regulirung des Debit-Wesens dieses Hauseö, auf die Edictal-Ladung sämtlicher 
Gläubiger angetragen, diese auch zu exlrabiren demandirt worden; als ergehet Namens Ihrer 
Hochfürsil. Gnaden zu Paderborn und Hirdesheim rc. Unsers gnädigsten Fürsten und Herrn 
«n alle und jede, welche an dem Hause Wietrug einigen gegründeten Anspruch zu haben ver, 
Meynen, hierdurch der ernstliche Befehl, binnen der hiermit prTjuälcialiter vorgesetzten Frist 
»on 6 Wochen nach Publication dieses, wovon 14 Tage für den ersten, 14 Tage für den 
zweiten und 14 Tage für den dritten und letzten Termin zu rechnen sind, ihre habende For 
derungen dahier gehörig anzuzeigen, und solche mir Auflegung der darüber sprechenden Ur- 
funben, oder sonstigen Misieatorii, rechtlicher Art ngch ¿u degründen/ im widrigen dieselbe 
t» 
7 
X 
X 
3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.