Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [1])

ixiino vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstände angeben, fern Gebot thun, und 
nachdem l-tzken Glockeuschlag !2 Ubr nach Befinden dessen Adjudkaticn gewärtigen. Caisel 
den 17. Febr, 1784* Ex Commissione Senatus. J. 8» Ucct), Stadt - Sccretarius. 
30) Es soll in dem auf Donnerstag drn 6ten May fcöterc'funfttg aoderweit angesetzten Termin 
des verstorbenen Schumacher Melchior Slicks Erben Behausung allhler vor dem Weifsenst'ei« 
ner Thor an der Wachsbleiche und denen Börtgcnschen Erben gelegen, nebst den dabey ge 
legenen Platz von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; werdar 
auf bieten will, kann sich in prsellxo vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Genchtöstnnde 
angeben, sein Gebot thun, und darauf das weitere gewärtigen. Lalle! den 16. Febr. 1734. 
Fx Commisiionc Senatus, I. 8 l\od), Sladl-Tecrer arius. 
31) Nachdem auf vsrgangig vom Fleiscbbutischen Luratore bey Fürst!. Regierung ausgewürlies 
vecretum aüenandi die seinem Luranden zuständige; vor der Stadt Lkhtenau belegen? Be« 
Hausung nebst Garten öffentlich verkauft werden sollen, und denn hierzu Terminus auf den 
Lchien Martii a. c. auderahmt worden; als wird solches denen Kauflustigen zu dem Ende hier 
durch bekannt gemacht, um sodann Vormittags auf Fürst!. Regierung sich einzusmden, ihr 
Gebot zu thun, und des Zuschlags zu gewärtigen, wobey übrigens zur Nachricht dient, daß 
mir dem daraurbereits geschehenen Gebot von 350 Rthlr. der Anfang gemacht werden soll. 
Cassel den 10. Februarii 1734. 23 . tP. Aüppcll, VigoreCommiiBonis» j\ 
n: 
i 
12' 
J 
13: 
< 
14 ' 
( 
15. 
( 
rü 
17 
18 
Zu vermrethen: 
20 
l) Auf dee Oberneustadt in der Frankfurterstraße in des Hof.' Weißbinders Wasmuth Behau 
sung in Nr. 44. die 2te Etage bestehend in 4 Stuben, 1 Eablnet, 2 Kammern, 1 Küche, 31 
i Vorplatz, ! HoUremise, 1 Keller, wobey auch nach Befinden auf dem Boden z Kammern 
gegeben werden können; auf Ostern. 
3) In der Bellevue-Straße in des verstarb. Hr. Commercien-Raths Kisters Behausung unter 
Nr. 7. die 2te Etage auf künftige Johanni: es ist Stallung, Chaisen-Remise, Keller und Fou- 32 
rageboden, auch Holzstall dabey. Fliessendes Wasser ist im Hof. 
3) Beym Mrtzgermstr. Grebe in der Schloßstcaße Nr. 41*. ein Logis mit oder ohne Menbles, 21 
auf instehende Ostern. 
4) Beym Schneidermstr. Becker in der Dionisius - Straße in Nr. 37z. das oberste Logiment 2t 
mit Menbles; sogleich zu beziehen. 
z) In der Kuchev beckerischen Hrn. Erben Behausung in der Frankfurterstraße, im Hinter« 
hause 2 Boden für Frucht zu legen, auf Neujahr ; und ist sich desfals beym Curator Hr. 
Heinrich Ludwig am Markt zu melden. 
6) In der Paulistraße ohweir der Caserne in Nr. 536. Stube und Kammer. 
7) Auf der Oberneustadt in der Franksurterstraße Nr. 24. die Wohnung unten auf der Erde: 
auch in der bel und Zten Etage wohl eingerichtete Logis mit und ohne Meubles auf Ostern, ei« 21 
nige aber sobald: eS können auch hierbey Keller, Boden und Stallung gegeben werden. 
8) In der Waisenhaus-Straße Nr. 1008. in des Gärtners Jacob Röser Hause ein Logis eine 
Treppe hoch, Stube, Kammer und Küche, für Holz zu legen, auf dem Hofe Platz, an einen 3 ' 
ledigen Menschen oder an stille Haushaltung, auf Ostern. 
y) Ja des Waagen -Jnspeclors Hrn. Vorwerks Behausung in der Carlsbaverstraße, im Hin- 2 
terhause ein Logis bestehend in Stube, Kammer, Küche und Boden, welches alles mit einer 
Tbüre verschlossen werden kann, und die Aussicht in den Garten hat, gegen billige Iinse; zu 
Ost-rn zu beziehen. 9 
jo) Beym Mrtzgermstr. Koch in seinem Hause in der Unterneustadteine.Stube und eine Kammer, 
sogleich oder auf Ostern. tf
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.