Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1784, [1])

ror 
6 tes Stück. 
: laden, um diese Forderungen im anberahmten Termin den 27ten April l. I. gehörig zu liqui- 
diren, oder zu gewärtigen, daß obiger Hauskaufsgelds-Rest den Erben verabfolgt werd«. 
' Breuna den 26. Jan. 1784. ^ _ 
.. 2tdelich von Malsburgrschcs Samkgcrrcht, I. L. Dornemann. 
4) Alle diejenigen, welche an des beym hvchiöbl. Garì-rs^lrS-Reglmeur o'Angelelly gestsnoeue« 
und in America verstorbenen Lieutenant Kienen Nachlsssenschafr, es seye aus was für einem 
. -» il . ^11 JU ^ Cif M A-v m«. « it U /+ 1 a t. I» n '1 i. /im |s« » a.iT TOi - L . i. . . 
14 » fV»|VU , Vs/v* ~ ~ » v, V ^ ^ - . ' V " »-T - -- f • V - <J ~ 
. rangen mittelst Eindringung der darüber sprechenden Urkunden und Scheine im Ortgi, al ge, 
hörig zu liqnidiren, und darauf rechtlicher Erkänntniß, sowie im Nkchterscheinungsrall der 
Ausschliessung bey diesem Liquidarions-Verfahren und daß der übrige Nachlaß an des Ver 
storbenen Jntesial. Erben abgegeben werde, ohnsehldar zu gewä-tiuen. Cassel den 26. Jan. 
1784. 8ürftl. Dessls. Driegs-LoUcgium allbier. 
'5) Alle diejenige welche an dem beym hochlöbl. Regiment d'Augelklly in America verstorbenem,, 
FLhndrich Gnmprecht, ex qiigcunque fit capite etwas zu fordern, oder sonstige rechllrche An, 
spräche an dessen Nachlaß zu haben vermeyrren, werden hiermit auf Montag den iztrn März 
nächstkünfrig als hierzu bestimmter Tagefahrt vorgeladen, um alsdann aus Fürfil. Krmgs-Co- 
legit Expedirstnbe zu gewöhnlicher Mvrgenszeit in Person oder durch hinlänglich Bcvollmäch 
tigre vhnausbleiblich zu erscheinen,ihre Forderungen und sonstige Ansprüche rechksgebührend zu li- 
quidiren und zu begründen und darauf rechtlicher Erkänutniß, im Anöblribvngkfüll aber zu ge. 
wärtiqen, daß sie dahier damit nicht weiter gehöret, sondern gänzlich werden abgewiesen und 
der überbleibende Nachlaß an die Jntestat-Erben werde abgegeben werden. Cassel den iz. 
Jan. 1784. ^ ' 8. 6- vHegö LoUegium hterfclbst. 
S) Nachdem in Christoph und Matthias Ernst ConcurS-Sache zu Niederelsungen die Elasssfica, 
tion nunmehro völlig regulirt und die Berechnung, was es einem jeden Kreditor nach.Lbzuz 
' des Kostenbcytray-» erträgt, aufgestellet worden; als haben sich sämtliche Creditoren in dem 
zu völliger Beendigung dieser Sache auf den rürcn Febr. d I. b.stimren Termin allàier e;n- 
zufinden und das nöthige ihrer Seirs zu wahren, oder zu gewärtigen, daß die Sache auf die 
eingerichtete Art geschlossen, und darnach die Auszahlung verfügt werde. Aierenberg den 16, 
f Jan. 1784. v 8 . ä. Amr hierselbft. I. p Hoppe. 
7) Nachdem gegen den ausgetretenen Schuyfuden Verth Jacob und besten dahier zurückgelasse 
ne Ehefrau wegen überhäufter Schulden durch Bescheid der Cvncurs erkannt und Termin zu 
' Liquidation der Schulforderungen auf Oonnerñag den i.Apr. angesetzet worden ; als werden demi 
, sämtl. Creditoren hierdurch des En des edictaliler vorgeladen, um sich in besagtem Termin des Vor, 
mittags entweder in Person oder durch genugsam Bevollmächtigte Me«v,àien vor hiesigem Amte 
zu melden und ihre Forderungen zu liqnidiren, oder zu gewärtigen, daß sie damit ausgeschlossen 
werden sollen. Witzenhausen den 15. Jan. 1784. 8ürstl. Hessisch. Amt daselbst. 
,) Ans erfolgten Schluß des in der Cvncurs - Sache des hiesigen Rathöverwandten Johann Hen, 
rich Hirdes beym Stadt-Gericht dahier verhandelten LiqutdationS Geschäfts, ist nunmehr» 
zum Verfahren über das Vorzugsrecht Termin auf Donnerstag den 26. Febr. d. I. anberamt. Cs 
wird also dieses sämtlichen Creditoren des genannten gemeinschaftlichen Schuldners, andurch 
öffentlich bekannt gemacht, um in anberahmlem Termin, früh y Uhr auf hiesigem Rathhausr 
in Person, oder durch genugsam instruirte Mandatarieo zu erscheinen und ihr Vorzugs, Recht 
zu Protokoll gehörig auszuführen; hierauf aber so wie in Contumaz rechtliches Erkänntniß z, 
aewärtigeu. Hofgeismar den 5. Jan. 1784» 
/ 8ürstl. Hess Amt und Stadtgericht das. Martin. Sander. 
§) Alle diejenigen, welche an dem hiesigen Bürger und Metzgermetsier Jacob Wenderhold recht. 
Uche Ansprüche und Forderungen haben, werden hierdurch edittaliter und unter Strafe der 
Aus.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.