Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

8Z2 48tcä Stück, 
langen zu allem nöthigen Vieh, und alles in gutem Stande, samt dem Inventarium mit dem 
Vieh, auch Wagen, Geschirr und sonst zum Ackerbau und zur Haushaltung nöthigen Sachen. 
12) Es soll des Christian Dölle zu Wolfsanger seines Hufe Land, so gnädigster Herrschaft dienst» 
und zins» dem Stift Kauffungen aber zehendbar, ex officio an den Meistbietenden öffentlich ' 
verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf 
den 2yten Jan. a,k. schierskünftig anberahmten Licitationstermin auf hresiem Landgericht ange- 
den. Caffel den l8. Nov. 178z. 
13) Das dem Johannes Soisdorf und dessen Ehefrauen zu Breitzbach zugehörige Wvhnhauß, 
Hofreyde, Scheuer, Stallung und Garten samt drey Stücker Rvttland, und ein m ein Acht« 
theil ihrer sogenannten Homburger Wiese im Birmbach gelegen, sollen den 8ten Jan. k. I. 
ausgeklagter Schulden halber, an den Meinsibietenden öffentlich verkauft werden; Kauflustige 
können sich also in praffixo auf hiesiger Amtsstube einsieden. ihre Gcbotte thun, und nach * 
Befinden der Adjudication gewärtigen. Vacha den 30. Octobr. 173;. 
jzürstl. Hcßlsches Amt daselbst. Giesler. 
14) Die dem Einwohner Hans Henrich Korngiebel und dessen Ehefrau zu Sünna zugehörigen 
Immobilien, in einem Haus, Scheuer, Stallung und daran gelegenen Garten, 2) einem 
Viertel Land und Wiesen aus dem Bocken -Guth und Z) ihrem Theil aus dem Nieder-Sün, 
uischen Guth bestehend, sollen ausgeklagter Schulden halber, den 8ten Jan« k. I. an den 
Meinstbietenden verkauft werden; diejenigen also, welche hierauf zu bieten Last haben, können 
sich in praffixo des Morgens um 8 Uhr, ans hiesiger Amtsstube einfinden, ihre Geborte thun, 
und daraus des Zuschlags gewärtigen. Vacha den 30. Octob. 1783. * 
8ürstl. Heßisches Amt daselbst. Giesler. 
iz) Nachdem in dem zum Verkauf derer, des verstorbenen Rhein-Zoll-Nachschreiber Jacobs 
hinterlassenen Erben, zuständigen, folgenden Grundstucker: i) ein Wohnhaus, Scheuerund 
Stallung zwischen Conrad Broll und Johannes Korbe, 3) \ Ack. Garten an der Vlehrrift, 
3) rs Ack. 6£ Rut. Erbland im Georgenseld, 4) j£ Ack. 8 Rut. Erbwiese zwischen Conrad 
Most und Henrich Hachenmeister, 5) £ Ack. 6£ Rat. Erbland über dem Hegewogs-Garten, 
6) Vs Ack. Erbland auf dem Hupperge, 7) t£ Ack. Erbland daselbst, und 8) iß Ack. ZRut. 
Erbland am Pfirckwege gelegen, abgehaltenen Lieitations-Termin, kein annehmlich Gebot 3 
geschehen, und desfalls anderweiter terminus licititionis auf den 23. Decemdr. anberahmt wer 
den müssen: so wollen sich alsdann diejenige, welche hiervon das e,ne, oder andere zu erstehen 
gesonnen, auf hiesigem Rathhaus zu gehöriger frühen Tageszeit einfinden, ihr Gebot thun, und 
der Adjudication gewärtigen. MUsuugenden 15. Nov. 1783. Suabedissen. vig. Commis. * 
16) Es sollen des Christoph Althans zu Heiligenrode seine if Ack. Erbland im Grundfeldt an Joh. 
Zufall, sodann f Ack. Erbland aus der Megerbreite an Eonrad Schröder und i Ack. Erbland 
vor denBircken an Andreas Ringeling gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich ver 
kauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl aufden * 
izten Jan. a. f. schierskünftig bestimmten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben.' 
Cassel den 3. Nov. 1783. ^ 
17) Es soll der Wittib Hildebrandin zu Wehlheiden ihre £ Hufe Land so dem Stipendiaten-Ka-! 
sten dahier zinsbar, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun dar- • 
aus bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den I4ten Jan. s. f. schiers«. 
könftig bestimmten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 30. Oct.! 
1783. » ® 
18) ES soll deS Ludwig Schmull zu Wehlherden seine | Hufe Land so dem Stipendiaten -Kaste» 
allhier zinsbar, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf ? 
bieten will, der kan sich in dem darzu ein für allemahl auf den 14t«« Jan. a. f. schierskünftig | 
bestimmten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 30. Sct. 1783. 8 
19) Der j
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.