Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

Vom iterr December 1783. 
8 AT 
7) Ausgeklagter Schulden halber wormit der verstorbene Cämmerer Zau« und dessen Ehefrau, 
d<>n Pfarrer Ehren Wvlffzn Heringen verhaftet blieben, sollen jener ihre dem Creditori serrcht- 
lich verschriebene - inn- und vor hiesiger Stadt gelegene Grundstücke, als: deren Wohnhaus 
samt Hsfreide, Scheuer und Stallung bey dem Gaffel, Thore an Daniel Scharfund der Stadt', 
fahrt, nebst zugehörigem Hagcnhof iM Trde-.'.hagen gelegn, an den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werden; diejenigen nun, welche fothanes Wohnhaus nebst Zubehör känflich zu erste 
hen gesonnen, oder daran eine gegründete Forderung zu haben vermeynen, können sich in Ter 
mino den ayten Dec. fchierskunftig vor hiesigem Stadtgericht melden, ihre Bieten und sonsti 
ge Nothdurft ad protocolium vorstellen, sodann was Rechtens und rcspvc. der Adjndicarion 
gewarrigen» Iierenberg den so. Ott. 178z. 
8- H. Stadtgericht das. 3. p- Heppe, I- w. Rlüppell. 
K) Ein Frey-Adelr'ch nnnmehro lehnfreyeö Guth, die Niedling genannt, zwischen Halsdorf,und 
Jcßbach au der Straße nach Caffè! gelegen, so mit einem gàmlichen Wohnhaus, Scheuem 
und Stallungen versehen, und wozu an Waldung 71^ Morgen an Eichensiämmen, weiter 
85^ Moraen. 44 Rnt. vermischten Holzes; sodann 76^ Morgen 15 Rnt. Länderey, 23 Mor, 
gen, 48^ Ruten Wiesen, sl Morgen 19 Rnt. kleiner Wüstungen, Wege und Graben, s 
Morgen an Garten, die Krebs, und einige Fischerey in der Joßdach, eine Mahlmühle, auch 
Koppelhude gehören, bey welches zugleich dreKollatur zu der Pfarrey Josdach, der Kirchenstand 
und Erbbegräbniß daselbst gehöret, ist aus freyer Havd zu verkaufen; diejenige, soes zukau 
fen gesonnnen, können sich vorher oder auf Donnerstag den 8ten Jan. 1784. bey dem Regie 
rungs-AdvocatHr. Lift zu Marburg melden und auf ein annehmlich Gebot sich Zusage gewär 
tigen. Marburg "am rz. Nov. 1783. 
9) Von Obrigkeit! und Amtswegen sollen ausgeklagter Schulden halber, womit der Pappier« 
macher Johann Justus Ulrich zu Geißmar, dem hohen Freystift Wallenstein zu Homberg ver 
haftet ist, nachfolgende dem Schuldner zuständige Güther, als: 1) das Mühlen - Wohnhaus, 
worunter ein in die Erde gemauertes Stockwerk, und darinn ein Deutsch - und Holländisches 
Gewerbe befindlich ist, 2) ein neuer Anbau Wvhnhauß, worinn Scheuer und Stallung, 3) 
ein Backhauß, 4) Hofreyde nebst daran liegend einem Acker Erb- Baum- und Ackergarten r 
liegt oben an der Mühle her, nebst dem Oder - Mühlen, Wassergraben, und den dabey befind 
lichen Fahrweg, 5) ein halber Acker Erd-Gemüse-Garten, liegt unten an der Mühle und 
dem genannten Fahrweg, 6 ) ein und ein halber Acker gute Erdwiesen, wodurch der Unter- 
Mühlengraben zum Theil gehet, so auch am Ober-Mühlen-Wassergraben und an Jacob An 
dreas belegen ist, 7) ein halber Acker hinter dem Geschütze gut Erdland an Melchior Kühne 
gelegen, 8) ein halber Acker Rottkand unter dem Lohrberge an Johannes Hebeler gelegen, und 
9) ein erblich angelegter Baum - und Kraut-Garten bey der Mühle an der Seite derer Was 
ser-Räder gelegen, an den Meistbietenden verkauft werden, und ist hierzu Terminus Licita- 
tiouis auf Donnerstag den 8. Januar ». 5. anberahmt worden; Kauflustige können sich dem 
nach bercgten Tages des Morgens 9 Ubr auf hiesiger Amtsstube einfinben, bieten, und so 
dann dem Befinden nach, der Adjudication gewärtigen. Gudensberg den 20. Oct. 1783. 
8ürfll. Hessisch. Amt daselbst, 8. P. Victor. 
Iö) Es wollen des verstorbenen Stadt-Baumeister Klocken Erben ihr HauS in der Apollonien- 
straße an der Frau Holtzmüllern gelegen, verkaufen, und find auf das geschehene Gebot derer 
1800 Rthlr. 100 Rthlr. mehr, mithin 1900 Rthlr. geboten worden; wer dafür ein mehrcrcs 
zn geben willens ist, wolle sich bey dem Kaufmann Herr Hartmann, oder bey dem Vormund 
dem Bäckermeister Keßler in der Fischgasse melden.* 
,1) Es ist ein wvhlgelegenes Guth bey Cassel zu verkaufen, selbiges bestehet in drey Hüfen Land, 
worunter Wiesen und Garten nebst noch einigen Erdäckern und Wiesen: das Winterfeld ist wohl 
«vS-esiM, dabey rin großes Wohnhaus und Schrure, Back, Braus und Bienenhaus, Stal- 
AaaaaaZ Uw»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.