Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

Vom 24ten November I78Z. 8 r? 
z»m Ho!; legen', Keller, Pftrdestallung und sonstigen Gemächlichkeit auch Chaisen - Remise be 
liebet, mit oder ohne Meudles zu vermiethen. 
3) Auf der Oberneustadt in der Franksurterstraße bey dem Bürger-Lieutnant Hrn. Mentzdorf 
ist-die belle Etage desieheudin einer großen tapezirterr.Stube und Kammer vornheraus, I Stu 
be und Kucke hrnkenrus, i Keller, auf Verlangen i Pferdestall, Monatlich gleich, oder auf 
Cdristag, mit oder ohne Meudles, zu vermrrthen. 
In der Antonistraße in des verstorbenen Hr. Jnspector Pistors Behausung ist ein Logis be 
stehend aus Srude, Kammer und Küche, sogleich oder auf Christag zu vermiethen. 
4) Bey dem Kaufmann Hr. Schmidt in der Oyonisirstraße ist eine Stube, Kammer und Kü 
che, mit oder ohne Meudles, Monats oder Ighrotyeise zu vermiethen. 
5) In der Kucheubeherrschen Hrn. Erder: Behausung in der Frankfurterstraße, find im Hin- 
terhause 2 Boden für Frucht zu legcn^suf Neujahr zu vermiethen; und ist sich dröfals beym 
Cnrator Hr. Heinrich Ludwig am Markt zu melden. 
6) Auf der Oberneustadt in der Königsstraße in Nro. izZ. ist die oberste Etage Ende Novembr. 
zu vermiethen. 
7) Bey dem Kriegs - Bau - Zimmermstr. Range in der Poststraße sind etliche Logis mit- wie 
auch ohne Meubels sogleich zu vermiethen, bencbst einem großen Keller für 12 Stück Weine 
zu legen. 
8) In der Dionvsistraße in des Uhrmacher Hr. Götte Behausung ist eine Stube mit Alcoven 
und meudttrt, wie auch Stallung für Pferde zu vermiethen. 
9) Auf Christag rst in der Harlsstraße Nro. 7z. die 2te Etage bestehend in 7 Stuben, r Kam 
mern, verschlossenem Vorplatz, Küche, 2 Kellern und Platz für Holz zu legen, und die meh- 
rentheils mit Meudles versehen werden kan, wobey auch das fließende Wasser und gemeinschaft 
liche Waschbaus im Hause ist: ferner auf künftige Ostern die belle Etage nebst 2, oder 3 Zim, 
mern im Hintergebäude, Chaisen - Remise und Stallung für Pferde, zu vermiethen. 
10) Auf dem Markt in Nro. 705. ist eine Etage bestehend in 2 großen Stuben vornheraus, ei 
ner Kammer und Platz vor Holz, sogleich oder auf Neujahr, an eine ledige Person allenfalö 
mit Meudles zu vermiethen. 
11) In der Hollandischenftraße in Nro. 57g. ist eine Stube, Kammer und Küche i Treppe hoch 
vornheraus, sogleich oder auf Cbriftag zu vermiethen. 
12) Es ist in der obersten Truselgaffe ein Logis mit Meubles sogleich zu vermiethen, in Nro. 
299. zwey Treppen hoch ist sich zu erkundigen. 
iz) Auf d-m Töpfenmarkt in dem Alsfeldischen Hause ist Stube, Kammer, Küche und Platz 
vor Holz, auf Christag zu vermiethen. Der Bäckermstr. Wenzel giebt Nachricht. 
14) In dem Boulnoischen Hause auf dem Markt ist in der 2ten Etage l Stube mit Meubles, und 
Platz für Holz zu legen, monathlich sogleich an einen stillen ledigen Menschen zu vermiethen, 
und kan auf Verlangen die Aufwartung dabey gegeben werden. 
15) Bey dem Frankfurter Bierbrauer Wagner sind in den neuerbauten Häusern noch 4 Etagen wo 
bey auch Stallung und Kutschen-.Remise ist, zu vermiethen: die Logis sind recht trocken und in 
gehöriger Ordnung gebanet. 
Ib) Auf der Oberneustadt in der Frankfnrterstraße Nro. 24. sind verschiedene wohlconditionirte 
Logis, mit oder ohne Meubles, tngleichen Stallung und Boden sogleich zu vermiethen. 
17) In der Marställerstraße in Nro. l82. ist ein klein Logis bestehend aus Stube, Kammer 
und Küche auf Neujahr zn vermiethen. 
18) In Nro. 133. in der Wilhelmsstraße auf den Gensd'armesr Platz stoßend, ist die belle Eta 
ge bestehend in einem räumlichen Zimmer, Nebenstube, Alcoven und Cabinet, sämtlich tape 
ziert, wie auch eine Bedienten-Kammer, mit oder ohne Meubles monatsweise, Ende dieses 
vder Anfangs künftigen Monats zu vermiethen. 
-9)3«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.