Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

726 4ites Stück. 
13) DeS Johann George Wilhelm zu Trubenhausen zustehende * Hufe Land und Wiese» da 
selbst, auf welcher ausser der Co> rnburion 2 Mchen Hafer, Homdurger Maas, und 1 Rtdlr. 
3 alb. ii hlr. Hafengeld. 3 Fruchtfuhren »«ach Heyen rode an dre hrcsige Vogtey, sodann der 
Xte und Z h!r. Habnengeld an die von Haustein Hafter, soll in termino Dienstag den I8ten 
Novembr. d. I. öffentlich und an den Meistbietenden ausgeklagter Schulden halber verkauft 
werden; die Kauflustige können sich also .gesagten Tages von früh y, b:s Glocke ir Uhr auf 
hiesiger im Closter St. Wilhelmi befindlichen Amtsstube einfinden, ihre Gebot thun, und de» 
Zuschlags gewärtigen. Witzenhausen den 9. Sept. 1733. 
Vogcey Rückecede Gerichtswegen. J. C. Motz. 
14) Nachfolgende dem Lieutenant und Rhein Zoll -Nachschreiber Jacod.mcxlo dessen Erben 
zugehörige in hiesiger Stadt und Feldmark gelegener. Grundstücke, als: r) ein Wohnhaus, 
Scheuer und Stallung an Conrad Bröl!, 2) Z Ack. Erbgarten an der Viehtrift, 3) Acker 
8 Rut. Erdwiese zwischen Conrad Worft und Hachenmecher, 4) Ack. 6* Rut. Erdland im 
Georgenfeld, 5) Z Ack. 6^ Rut. Erdland über dem Hegemogs^arten, 6) Ack. Erdland auf 
dem Hupberqe, 7) Ack. 3 Rut. Erbland daftlbsten und 8) iß Ack. ^Rut. beym Pfiefwe^e 
am Obermilsunger Pfarr-Land gelegen, sollen «nf Zustanz derer Erben, an den Memfibie- 
tenden, in dem hierzu auf den 27ten Ocrobr. bestimmten Termin verkauft werden; Kauflieb- 
habere wollen sich demnach besagten Tages, zu gehöriger Morgenszert auf hiesigem Rathhaus 
einfinden, ihr Gebot thun, und der Meiustdietende nach Befinden der Ad/udrcation gewörti- 
gen. Milsungen den 20. Sepr. 178Z. ^ Suabedissen. Vig. Coinrrnffionis. 
15) Es soll der Geismarischen Erben Behausung alhier in der Unlerneustadt »n der Crruzqasse 
zwischen dem Mühlverwalter Engelhard und der ÜLtttiv Hellmigrn gelegen, von Obrigkeit 
und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werben; wer darauf bieten will, kaun sich in 
dem auf Donnerstag den Uten December schierskünftlg präfigtrtem Termino vor h efigem 
Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstände angeben, sein Gebot thun, uud nach dem lezten 
Glockeuschlag »2 Uhr, nach Befinden dessen Adiudlcation gewärtigen. Cassel den 23. Sept. 
178Z. Ex Conumfiione Senatus, I.jz. Roch, Gtadl-Secretarius. 
j6) Es soll des hiesigen Bürger und Bendermerster Johann Henrich ReymüUers Garten alyier 
vor dem Leipziger Thore ohnweit der Pulvermühle zwischen dem Bleicher Mosedach und 
Brauknecht Frnck gelegen, von Obrigkeit und Amtswege» an den Meistbietenden verkauft 
werden, wer darauf bieten will, kann sich in dem auf Donnerstag den Uten December schiers- 
künftig präfigirtem Termino vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichlestunde ange 
ben, sein Gebot thun, und nach dem letzten Glockenschlag ir Uhr nach Befinden dessen Adju- 
dication gewärtigen. Cassel den 23. Sept. 17x3. 
Ex Comniiflione Senatus, I. 8> Roch, Stadt-Secretarius. 
17) Es soll des Johann Heinrich Müllers Rel. mocio der Wittib Gtphardin zu Großenritta ihr 
\ Ack. Erdland hinter der Lache an Haus Henrich Bettenhäuser, und \ Ack. Erbland unter 
dem Erdstück an Hans Herrman Fingerling und ihr selbst gelegen, ex officio an den Meist, 
bietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu 
ein für allemahl aus den 27ten Nov. schiersküuftig bestimmten Llcitationsrermin auf hiesigem 
Landgericht angeben. Cassel den li. Sept. 1783. 
18) Es soll des Wirth Johannes Schuchard & ux. zu Wehlheiden ihr Haus und Garten nebst 
§ Hufe Laad, sodann ihr zweytes Haus, Hofreyde uud neu augebauetes Haus auch2 Baum 
garten und 2^ Ack. Grabeland, ingl. {§ Ack. 1 Rut. Erbland im Brückeuberge an Heinrich 
Wimmel, l Ack. 3 Rut. am Kratzenberge, Ack. an der Scheibenbreite, Z Ack. 6 Rut. am 
Rothenditmoldschen Wege, f Ack. 2 Rut. am Auweege und Jacob Wiwmell, Ack. 1 Rut. 
auf der Hollunder, \ Äck. 6 Rut. auf der Eisenkaute, *^Ack. 4 Rut. auf den Fehren an Ja 
cob Wimmell und der Trusell, | Ack. r R. in den Sümpfen an Henrich Wimmell, *** Ack. 
auf den. Waldweg stosend, x * Ack. j Rut. am Heuküppell, l Ack. an Jacob Wimmell das
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.