Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

§z8 Zites Stück. 
nèm großen Keller, sà der ersten Etage, welche in i Stube, Kammer und Küche bestehet» 
beysammen zu vermiethen. 
-) In der Dionysiistraße Nro. 94. ist die Lie Etage, bestehend in aSruben, 3 Kammern, i Kü 
che, nebst einem groseu Vorgang, an eine stille Haushaltung auf Michaeli zu vermierhen. 
6) Die Frau Günstrn bey der großen Kirche wohnhaft, hat ein Logis, wie auch in der Unter 
neustadt auf dem Mühlenplatz in ihrer Behausung die erste Etage auf Michaeli zu vermiethen. 
9) In der Schlvßstraße in de- Bäcker Schröders Hause ist ein Logis auf Michaeli zu ver- 
miethen. 
xo) Auf der Oberm, rstadt in der Frankfurterstraße in Nro. 46. im Vorberhause ist in der sten 
Etage eine große Stube mit Alkoven, noch eine Stube beyde tapeziert, eine Kammer und 
Küche nebst Holzplatz, mit oder ohne Meubles künftigen Monat: sodann in der obersten Eta 
ge 3 Stuben davon t mit einem Alkoven, i Cabinet, 2 Kammern, 1 Speise, Kammer und 
große Küche, Kammern für Holz: 1 Stück Keller und Pserdestsll für 2 Pferde auf Michaeli zu 
vermiethen. 
11) In der Martinistraße in Nro. i8- ist vorneheraus ein Logis bestehend au-Stube, Kammer, 
Küche und Platz für Holz, auf Michaeli zu vermiethen. 
12) Bey dem Schreinermstr. Oetjen vor der Fuldabrücke ist auf Michaeli eine Stube, Kammer 
und Küche zu vermiethen. 
13) In der Dionysiistraße dem Stockholm gegen über Nro. 96. sind einige Logis aufMichaeli zu 
vermiethen; und ist deSfalS in der 2te Etagen nachzufragen. 
14) Bey dem Schreinermstr. Übe in der Casernenstraße ist eine Treppe hoch eine Stube mit ei 
nem Alkoven, benebst 2 Glasschränken, Küche und Kammer, auf Michaeli zu vermiethen. 
U In der Johannesstraße Nro. 775. sind auf Michaeli 2 Etagen, eine bestehet in 3 Stuben, Z 
Kammern, Küche, Keller und Holzstall, die 2te in einer Stube, 3 Kammern, Küche und Kel 
ler, zu vermiethen. 
16) Es will die Schumacher und Lohgerbergilde ihr Haus gegen dem Herrschaft!. Zeughaus» 
über gelegen, auf Michaeli zu vermiethen; nähere Nachricht ist bey dem Schumachergilde 
meister Regenbogen zu erfahren. 
17) Es will der Schneiöermstr. Becker in der Dionysiistraße nahe am Stralsund die oberste Eta 
ge , bestehend in 1 Stube, Kammer, verschlossenen Küche und Platz vor Holz, mit oder ohne 
Meubles auf Michaeli vermiethen. 
18) In der Johannesstraße in deö Waage-Inspectors Vorwerk Behausung an der sogenannten We« 
, cke-Schirue sind 2 Etagen zu vermiethen: und bestehet jede in einer räumlichen Stube, einer 
Küche, und 2 auch 3 Kammern. 
19) ES hat der Schreinermstr. Beckmann in seinem neuen Hause in der Bremerstraße beym hol- 
, ländischenthore auuoch die unterste Etage bestehend in 2 großen Stuben, 3 Kammern, l Kü 
che, verschlossenem Keller und Holz-Remisen auf Michaeli beysammen zu vermiethen; es kön 
nen auch im Seitengebäude noch einige Zimmer und Boden gegeben werden. 
so) In der Lambertistraße in dery neuen Haufe ist die unterste Etage u. r Treppen hoch zu ver 
miethen. 
91) Auf der Oberneustabt in der Königsstraße bey dem Peruckenmachermstr. Wasmuth, in Nro. 
. io8. sind in der 2te Etage 2 Stuben, Kammer und Küche, mit oder ohne Meubles, sogleich 
oder auf Michaeli zu vermiethen. 
22) Der Bäckermstr. Briebach in der Unterneustadt hat auf Michaeli 2 Stuben und Kammern, 
zu vermiethen. 
-3) In der Martintstraße in Nro. 48. ist ein Logis auf Michaeli zu vermiethen. 
24) Auf der Oberneustadt in der Fraukfurterstraße im Hause Nro. 35. sind im unter« Stockwerk 
2 tapezierte Stuben, r Kammern, ein Vorgang vermittelst einem Abtritt, eine schöne helle 
Küche, nebst Speisekammer und Kammer für eine Magd, anch Hvlzplatz und verschlossener Kel- 
s. 1er auf Michaeli zu vermiethen. -5)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.