Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

Vom irte» May 1783; 
S57 
rs) Es sollen auf Instanz des Frey Stifts Wallenstein die demselben gegen 2OO Rthlr Capital 
verschriebene Grundstücke des Martin Schweinebradens Rel. zu Breidenbach alsnehml. r) ei 
ne Wiese in der Haßegrund an Henrich Dohne von Ack. 2) eine Wiese am langen Verge 
an der von Gaugreblschen Wiesen gelegen, 3) Die Schluttenwiesen, 3 Ack. an Johann Fried 
rich, 4) kz Ack. Land in der Haße-Grund an Johann Henrich Rudolph, 5) $ Ack. Land im 
Bodenfeld an Joh. George Eckhardt, 6) f Ack« Land auf der Grngreburg an George Eckhard 
und Henrich Rudolph, 7) f Ack. Land an Friedrich Martin und Johann Friedrich, 8) eine 
. Wiese am Hopfenberg Ack. groß an Carl Döhnen Erben, und 9) eine Wiese am Stephans- 
Platz l Ack. groß an Johann Mumburg gelegen, nochmahlen ex oftkio an den Meistbietenden 
Sonnabend den i7ten May a. c. zu Breidenbach ausgebetten werden. Kauflustige können sich 
alsdann im dasizen Wirthshause einfinden, ihr Gebot thun, und nach Befinden der Abjudi 
kation gewärtigen. Cassel den io. April 1783. 
H. rlsbrand, von Dalwigkifcher Samt Juftiliarlus. 
13) ES sollen aufJnstanz des Frey-Stifts Wallenstein die selbigem vom Johannes Reiß zu Brei 
denbach gegen 250 Nthlr. Capital in Lonisd'or verschriebene Grundstücke, als nemlich: r) ei 
ne Wiese die Mühlenwiese genannt am Dorf gelegen, und 4 Ack. groß, 2) in derselben Wiese 
¿tief* gelegen, welcher zu Kraut und Gemüß gebraucht wird, 3) ein Garten der Baum-Gar 
ten genannt, i Ack. groß und mit vielen Bäumen bepflanzt, 4) 3 Ack. Land das Rasenstück 
genannt an Hans George Lötzerich, 5) i| Ack. Land an der Hahntrifft und an Jvh. Leck, 
6) i| Ack. Land am Schnappenbeilen an Johannes Lecke, 7) 2 Ack. im Siegen an Wilhelm 
Dalwigk, 8) Ack. Land auf der Gengesvurg an Johannes Liese, 9) lä Ack. unter der Hahn 
buche àn Joh. Schündhütte, 10) i Ack. Land daselbst an Jph. Schmidt, n) Ack.s Land 
daselbst an George Eckhard, nochmahlen ex oßkio an den Meistbietenden Sonnabend den l7ten 
May a. c. zu Breidenbach ausgebotten werden; Kauflustige können sich demnach alsdann zu 
Breidenbach in dafigem Wirthshause einfinden, ihr Gebot thun, und nach Befinden der Ad 
judication gewärtigen. Cassel den 10. Apr. 1733. 
H. Asbrand, von Dalwigkischer Samt-IustitiariuS. 
14) ÑS soll indem auf Donnerstag den 24ten Julii schierskünftig präfigirten Termino des hiesi 
gen Bürger und Schumachermstr. Johann Henrich Rüßlers u rd dessen Ehefrauen Behausung 
alhicr in der Lorenz Straße zwischen dem Schneidermstr. Happel und denen Hahnschen Erden 
gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf 
zu bieten gesonnen, der kann sich obbesagten Tages vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher 
Gerichtsstände angeben, sein Gebot thun, und nach dem letzten Glvckenschlag 12 Uhr nach Be 
finden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den?. May 1733« 
Ex Commissione Senatus, I. §. Roch, Stñdt-SccretñNUS. 
15) Nachdem ad instantiam des verstorbenen hiesten Bürger und Metzgermstr. Johannes Pfeif 
fers hinierl. Erben zum freywilligen Verkauf ihrer Behausung allhierinder Hohen Thvrsira» 
se zwischen ihnen selbst und dem Brauer Itter gelegen, Terminus auf Donnerstag den Zten 
Jun.schierskünftig präfigirer worden; als können diejenigen, welche daraufzu bieten gesonnen, 
jtcb in prxfixo vor hiesigem Stadtgericht angeben, ihr Gebot thun, und darauf das weitere 
gewärtigen. Cassel den 7. May 1733. 
Lx Commission Senatus, I« 8. Reck, Skadt-Seeretarins. 
j6) Es soll des Johann Jost Höhmann zu Niederzwehren feine halbe Hufe Land, so gnädigste? 
Herrschaft dienst-und zins- dem Stift Kauffungeu aber zehndbar und noch § Hufe der Uni 
versität Marburg zinsbares Land, benebstHaus und Garten, ex olsicio an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft, und mit dem bereits gethanen Gebot der 73z Rthir. der Anfang gemacht 
werden; wer nun darauf ein mebreres bieten will, der kann sich in dem darzu ein für alle- 
. mahl auf den 27ten May schierskünftig anber-mtenLiàtion-termin, auf hiesigem Landgericht 
grigeden» Castel den ro. Apr. 1733. 
w 17) ES
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.