Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

Vom Zten May 178z. 34 » 
rs) Es ist iu der Schloßstraße ein wohl gebauetes HauS so an dem Schneider Gilde-Hau- Nro. 
414. gelegen, zu verkaufen und sind bereits 1400 Rthlr. darauf geborten worden. 
ly) Es soll des verstorbenen Greben Kornrumpfs Erben zu Wahlershausen ihre Hufe Land, so 
dann Z Acker Erb'.and an der Wiegandöbreire, i Acker auf dem Hcüenböhne an Friedrich Fi 
scher, und dem Berg-Inspektor Vorwerk, iZ Acker im Feindfelde an Conrad Dippell und 
Han- George Viehmann gelegen, benedst Haus, Hofreyde, Scheuer und Stallung, ex officio» 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft, und mit dem darauf bereits gethanen Gebot-er 
488 Rthlr. mit dem Ausbieten der Anfang gemacht werden; wer nun darauf ein mehrere- 
bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den zten May schierskünftig be 
stimmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 6. April 178z. 
-0) Es soll in Gemäsheit höchster Resolution 6. 6. Cassel den 28ten Febr. s. c. des Wvllentuch- 
macher Lorenz Kolbe in der Weissensteiner Vorstadt, sein darin neu erbauetes Haus ex officio au 
den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in 
dem dazu ein für allemahl auf den 8ten May schierskünftig bestimmten Licitationstermin, auf 
hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 7. April 1783. 
91 ) Es soll des Schreinermeister Gronauer in der Werssensteiner Vorstadt sein an dem Schlos 
sermeister Malsch gelegenes Haus und Garten, sodann ein Haus -wischen Johannes Wimmel 
und denen Bourdonischen Erben gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den 
6ten May schierskünftig bestimmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. 
Cassel den 4. April 1783. 
9i) Es sollen des Caspar Weber und dessen Ehefrau in der Weissensteiner Vorstadt ihre vo» 
Jacob Becker & ux. zur Baustätte erkaufte an der Weissensteiner Allee und denen Bourdoni 
schen Erben gelegene Länderey, und ihre darauf erbaue» am Herrschaft!. Haus und dem Be 
dienten Günther gelegene Behausung, nebst der darinn befindlichen Brandeweins-Blase und 
Zubehör, ingl. eine Kalkdrennerev und Garten aufm Kratzenberge gelegen, ex officio an den 
Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem 
darzu ein für allemahl auf den izten May schierskünftig bestimmten Licitationstermin, auf 
hiesigem Landgericht angeben. Cassel den i. April 1793. 
SA) Es soll des Wasmuth Kircher und dessen Ehefrau zu Weymar ihr Haus und Hofreyde .'an 
Henrich Auell und dem Gemeindswege gelegen, sodann 2) \ Hufe sogenanntes Kerstings - 
Land, 3) eine Erbwiese a 3 \ Acker, die Wahlschmitte genannt, 4) \ Acker Erbland auf dem 
' Kellerberge bey der Krimmenwiese, 5) eine Erdwiese 3ß Acker an Thiele Kircher, 6) iZAck. 
Erbland auf dem Kellerberge, 7) i§ Acker Erdland hinter dem Bölle, 8) 1 Acker an Henrich 
Borlei-, 9) $ Acker an HanS Jost Schaub, 10) Z Acker an Caspar Kircher, 11) \ Acker an 
eben demselben, rr) £ Ack. an Hans Henrich Lohmann, und 13) ein Erbgarten der Ziegrn- 
hain genannt, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf 
bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den syten May schiereküvftig 
bestimmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 4. April 1783. 
-4) Es soll das, des Einwohner- Emanuel Prägers zu Rothwesten hinterlassenen Kindern zu 
ständig gewesene, allda zwischen Johann Friedrich Seeger und Nicolaus Denoth gelegene Hau- 
und Hofreyde, samt der Beßerung der dazu gehörigen iz Ack. iz Rut. betragenden Länderey, 
Garten und Wiesen, auf Gefahr und Kosten deS in dem vorhin angesetzten Licitationsrermiue 
meistbietend gebliebenen Käufers, ex officio anderweit öffentlich verkauft werden; wer nun dar 
auf zu bieten gesonnen, der kann sich in dem des Endes auf Freytag den yten May schier-» 
künftig anberahmten Termin, Vormittags um zehen Uhr in meiner Behausung einfinden, und 
Olsdenn der Meistbietende der Adjudication nach Befinde« gewärtigen. Cassel den 24. Februar 
171}« I. 8- Robert. 
sz) Nach-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.