Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

324 
i7tes Stück. 
imgl. 3 Ack. Erbwiese die Pelzwiese genannt, an Hans George Adler «nd. dem b-rrfchaftk. 
Walde, Ack. iZ Rut. die P.lzwiefe an vorigen, Ack. Nut. der Hohlwiesen »Rhein 
an Christoph Cuntze Erden, i r 5 s Ack. daselbst an Johannes Wicke u» d ihm selbst, 2/, Acker 
I über vem Streitbusch an ihm selbst, und 2^ Ack. zu Buttelschen zwischen Joh. Mathias und 
ihm selbst gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun dar 
auf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den L-te» Juntus schierS- 
künftig anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 7te» 
April 1783» 
6) .Es soll, des Johann Henrich Degenhard und dessen Schwester zu Oehlshausen ihr Hau-, 
Hofreyde, Stallung, Backhaus, und ohngefehr iZ Acker Garten dabey, an Hermann De. 
genhard gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf 
. bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den szten Junius schierskünfttg 
bestimmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 7. April 1783. 
7) Nachdem ad instantiam des über George Keßlers hinter!. Sohnes bestellten Vormunds Jos 
Hannes Keßler zu Wehlheiden zum freywilligen Verkauf des seinen Curanden zuständigen Hau 
ses und Gartens in Wehlheiden gelegen, Terminus Licitationis auf den röten May anberahmt 
worden ; als wird solches denjenigen, welche solches zu kaufen gesonnen zu dem Ende bekannt 
gemacht, um in xrXñxo auf hiesigem Landgericht früh Morgens 9 Uhr zu erscheinen, ihre Ge- 
botte zu thun und nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen. Cassel den io. Apr. 1783. 
8) Bey der von weyl. des RathverwandtenS Kretfchmar Erben alhter am pten dieses Monats 
unternommenen freywilligen Veräuserung ihres Hauses samt Zubehör bey dem Hof-Geismar- 
scheu Gesundbrunnen, ist kein annehmliches Gebot geschehen, und deshalb der zte May dieses 
Jahres zu einer anderweiten Versteigerung bestimmet worden, in welchen sich dann Kauflustige 
in deS Conditor Herrn Fischers Wohnung auf der Oberneustadt in des Sattlermeisters Braun 
Hause des Vormittags um 10 Uhr einfinden, und nach Umständen des Zuschlags gewärtigen 
können. Cassel den io. Apr. 1783- 
f) Es sollen des Johannes Werner zu Hertingshausen nachfolgende Güther, als: i) seine 
Erbwiese vorm Dorfe, die Lache-Wiese genannt, 2) iß Ack. an Johannes Berninger, 3) eine 
Erbhecke vor Hertingshausen in der Bauna am Greben Hupfeld, die schwarze Hecke genannt, 
33 Acker groß, 4) eine Erbhecke vor Hertingshausen, in der Bauna gelegen, die LingerS 
Jost Hecke genannt, 2\l Acker groß, an Conrad Rückell, 5) 4 Erbäcker an der Gemeinde, 
und Johann Jost Trost zu Grifta, 6) s Erbäcker an der Holzhäuser Gemeinde und HanS 
Jost Freidenstein daselbst, 7) i Ack. Erbland in dem Hertingöhäuser Felde, an Conrad Rü 
ckell und der Gemeinde gelegen, ex officio an den Meinstbietenden öffentlich verkauft werden; 
wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemal auf den 28ten April 
bestimmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 18. März 1783. 
K>) Von Obrigkeit und Amtswegen, soll ausgeklagter Schulden halber, womit Balthasar Hille- 
braud zu Lohns, dem Schutz-Juden Rüden Moses zu Fritzlar verhaftet ist, die dem Schuld 
ner zuständige neu erbauete Scheuer, au den Meistbietenden verkauft werden, und ist dazu 
términos licitationis auf Donnerstag den 5. Ju». 2. c. präfigirt worden; wer nun fothane 
Scheuer zu kaufen Lust hat, kann fich beregten Tages des Morgens 9 Uhr auf hiesiger Amts 
stube einfinden, fein Gebot thun, und hierauf dem) Befinden nach der Adjudication gewärtl- 
gen. GudenSberg den 14. März »783. 8» 6» Amt daselbst. Lichenberg. 
II) Es soll des Henrich Carlen nachgel. Erben zum Dörnberg ihr Haus und Hofreyde, sodann 
i Ack. Erblaud am Anger, | Ack. auf derAhne an Christ. Carle, f Ack. daselbst an Henrich 
Frölich, % Ack. in der Jgelshecke, Z Ack. in der Lichtebuschhecke, 1 Ack. auf der Sauerbreite, 
i Ack. vorm Augsberge, i| Ack. die Horstgrund genannt, und 1 Ack. im Eichholze gelegen, aus 
Gefahr und Kosten des lezteren plus liciisnüs Hans George Weißing daselbst, anderweit exof- 
Hoio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden ; wer nun daraus dieren will, der kau»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.