Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

Vom 24ten Februar 178z. '^z7 
■ml 
n, 
0Ñ 
ke- 
nr 
«f 
US 
!f«r 
n, 
-l- 
be 
«/ 
r- 
r-. 
!N 
el 
rs s 
H 
t. 
u 
H 
r einfinden, aufbieten und sodann dem Befinden nach der Adjudication gêwArtîgen. Gubeusbcrg 
, den 22. Jan. 1783. Mrstt. Heßis. Amr daselbst. 
-14) Nachdem ad inftantiam beê verstorbenen Bürger und Bendermeister Johanne- Kiürpells Er 
ven zum freywllllgen Verkauf ihrer Behausung alhier in der Casernenstraße zwischen dem 
Schneidermeister Schweitzer und Brauer Zahn gelegen, Terminus auf Donnerstag'den den 
May schierskünftig präfigirt worden; als können diejenige, welche darauf zu bieten geftn- 
ren, sich in prxftso vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, ihrGe- 
. bot thun, und darauf das weitere gewärtigen. Lasset den 29. Jan. 1783. 
Ex Commlslione Scnatus. I. 8. X\od), Stadt - Secrctarrus. 
15) Es soll des hiesigen Bürgers und Weistgerdermstr. Johannes Wagners Behausung allhier in 
der Vincens-Straße zwischen der Kuochenhauenschen Baadflute und dem Thurnwächter Wer 
neck gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer dar 
auf bieten will, kann sich in dem anderweit auf Donnerstag den izten März schierskünftig 
präfigirtem Termiuo vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein 
Gebot thun, und nach dem letzten Glockenfchlag 12 Uhr uach Befinden dessen Adjudication ge- 
: wältigen. Es dienet aber hierbey zur Nachricht, daß mir dem bereits geschehenen Gebot von 
; 435 Rthlr. der Anfang zum Auskneten gemachet werden solle. Cassel den 7. Fedr, 1783. 
Ex Commiffione 8enatus, I. 8. '^och, Stadt Secretarme. 
16) Schulden halber sollen nachfolgende dem Jacob Heuser & ux, zu Niedermeiser zugehörige 
Grundstücke, als: 1) t Ack« Land ira Strackenfelde an Henrich Lotze, 2) | Ack. daselbst an 
Just Henrich Neuzen, 3) Z Ack. vor dem Knübel an Anna Carharina Cichlerm, 4) i£ Ack. 
in den Säulen an David Thöne, 5) ê Ack. auf dem Westerfelde an Joh. Christoph Thöne und 
George Heusers Rel. 6) i| Ack. Wiesen die Hafer-Wiese genannt an Henrich Hauser gelegen, 
in Termino den taten März a. c. an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; es haben 
sich also diejenige, so diese Grundstücke plus licitando an sich zu kaufen gesonnen, sowie auch 
diejenige, welche daran rechtliche Ansprüche zu haben vermeinen, in prxñxo allhiervvr Fürstl. 
Justiz-Amte Morgens 9 Uhr einzufinden, ihre Gedotte und sonstige rechtliche Nothdurft zu 
Protocoll zu verhandeln und hiernachst weiterer rechtlicher Verfügung zu gewärtigen. Zieren- 
berg den 2. Jan. 1783. . 8ürstl. He ssisches Justiz Amt daselbst, I. P. Heppe. 
n) In der Schloßstraße Nro. 414. ist ein wohlgebaurtes Haus zu verkaufen, und sind allbrreitS 
1400 Rthlr. darauf gebvttrn worden. 
18) Es soll des Hans Henrich uvd Jobarnes Strippelmann modo deren nachgel. Erben zum 
? Dörnberg ihr 1 Ack. Erbland auf der Herberge einer Seits am Pfarr!ande,andrer Seits an Phi 
lip Süß Erben gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun 
darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den 2gten Mar; schierskünf 
tig bestimmten Lwiralionstenmn, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 29. Jan. 1783. 
19) Es soll des Raschmacher Johannes Schaffer zu Lderkauffungen sein Erdgartev hinterm HauS 
an Caspar Haustein und Henrich Vvlandt, 2) ein Haus daran, Z) ein Stück Grabeland auf 
dem Gebünge zwischen Johannes Barchfeld und Jod. Jost Noll, q) 4! Ack. 6 Rut. Erbland 
Im Hain zwischen Henrich Hubenthal und Anna Margaretha Schaffen», 5) Ack. 7 Rut. 
Erblandjan des Graser. Weinberg und Anna Margaretha Schaffen» und 6) 41 Ack 5Rut. 
Erbland hinter der Edes Cammer an der Windbäuser Wiesen und Anna Margaretha Schäffe 
rin gelegen, ex offido an den Meistbietenden öffentl. verkauft werden; wer nun darauf bieten 
will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den 24ten April schierskünftig bestimm 
ten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht an reben. Cassel den 4. Febr. 1783. 
20) Es soll des Schumacher Justus Böddicker in der Werssensteiner Borstadt sein daselbst am 
Eorbacher Bierbrauer Johannes Appell gelegenes Haus und Garten, ex officio an den Meist 
bietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu 
ein für allemahl auf den 8ten April schierskünftig bestimmten Licitationstermin, auf hiesigem 
Landgericht angeben. , Cassel den 23. Jan. 1733. 41)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.