Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

Vom roten Februar 1783. 
99 
ev« 
ms 
?sie 
ar! 
!»- 
er« 
>ne 
la 
ck. 
rö- 
ob 
He 
ch 
u# 
e» 
th 
er 
m 
-r, 
ft 
e- 
;e 
lt 
d 
n 
b 
ti 
!- 
5 
t 
r 
solches alles vorher in Augenschein nehmen, und in ermeldetem Termino in sothanem Haus sich 
lir.finden und ftin Gebot auf ein oder die andere Art thun, auch kann allenfalö bey einem Ver 
kauf die Hälfte des Kaufgeldes gegen Zinsentricytung auf dem Gut stehen bleiben. Oberaula 
den lg. Januar 1783. 
Ir) Es soll des hiesigen Bürger und Bäckermeister Ioh. Philipp Andrä und festen Ehefrauen 
Behausung allhter in der Hohevthorstraße zwischen der Wittib Silberin und den KramerZim- 
mermann gelegen, von Obrigkeit und Amlswegen an den Meistbietenden verlauft werden; wer 
darauf bieten will, kann sich in dem auf Donnerstag den 6ten März fchierskünftrg anderweit 
präsigirtem Ternino vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtosiunde angeben, fern 
Gebot thun, und nachdem letzten Glockeuschiag 12 Uhr nach Befinden dessen Adjudicaron ge 
wärtigen. Es dienet aber hierbey zur Nachricht, daß mit dem bereits geschehenen Gebot von 
616 Nthlr. der Anfang zumAusdieten gemacht werden soll. Cassel den 28. Jan. 178z. 
Ex Comniiffione Scnatus. I. 8. 'jR.od), Sradt-SecrelariuS. 
13) Es soll der Martha Eliesadetha MetueUin Behausung allhier in der Weissensteiucr-Vorstadt 
zwischen dem Hr. Registrator L-chojan und derWrtttbClarm gelegen, von Obrigkeit und Amts 
wegen anden Meistbietenden verkauft werden; wer darauf zu bieten gesonnen, kann sichDon- 
lierstags den iten May schierskünftig vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstun 
de angeben, kein Gebot thun, und nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den 
28. Jan. L78Z. Ex Commillione Scnatus. I. F. Roch, Stadt-Secrctanus. 
14) Nachdem aä íriñantlam des verstorbenen Bürger und Bendermeister Johannes Klüppells Er 
ben zum freywilligen Verkauf ihrer Behausung alhier in der Casernenstraße zwischen dem 
Schneidermeister Schweitzer und Brauer Zahn gelegen, Terminus auf Donnerstag den rten 
May schierskünftig präfigirt worden; als können diejenige, welche darauf zu bieten geson 
nen, sich in pnefixo vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, ihr Ge 
bot thun, und darauf das weitere gewärtigen. Cassel den 29. Jan. 1733. 
Ex Commiflione Senatus. I. jz. Roch, Stadt - SecretariuS. 
15) Es soll des Hans Henrich und Johannes Stnppelmanns moäo deren nachgel. Erben zum 
Dörnberg ihr Kraut- und Gras.Garten an Johannes Studenroth gelegen, ex, officio an den 
Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem 
darzn ein für allemahl auf den 24ten Marz schierslünftig bestimmten Licitatior.stermin auf hie 
sigem Landgericht angeben. Cassel den 3. Jan. 1783. 
16) Es sollen des Justus Collen nunc dessen nachgel. Erben zum Dörnberg ihre i\ Ack. Land 
vorm Hohenstein zwischen Henrich Schaub und Hans George Straßbergrr, A Ack. daselbst an 
Johannes Holland und eine Wiese daselbst, 2 Ack. groß an Daniel Weberund der Trift ge 
legen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, 
der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den 24ten März schierskünftig bestimmten Li- 
citationstermin auf hiesiqem Landgericht angeben. Cassel den 8- Jan. 1733. 
17) In der Schloßstraße Nro. 414. ist ein wohlgebauetes Haus zu verkaufen, und sind allbereits 
1400 Rthlr. darauf gebvtten worden. 
18) Es soll des Hans Henrich Vchands nachgel. Erben zum Dörnberg ihr i Ack. Erbland vor 
dem Heegegraö au Gerlach Israels Erben, | Ack. das Schnitzen Stück genannt im Herder 
gerfeld an Ludwig Holzapfels und George Jacobs Erben und 1 Ack. Erbland im Hostfelde an 
Johannes Feigens Erden gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; 
wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den 24ten März 
schierskünftig anberahmten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 8. 
Jan. 1783. 
ly) Es sollen des Caspar Weber und dessen Ehefrauen in der Weissensteiner Vorstadt ihre von 
Jacob Becker & ux. zur Baustäbte erkaufte an der Weissensteiner Allee und Bourdons Erben ge 
legene Länderey, und ihre darauf erbauete am Herrschaft!. Hause und dem Bedienten Günther 
... M
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.