Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

5 ) los Mhk-, an die hirsigs grofe Kirche abgetragenes Capital, sind wieder gegen landübli- 
^ che Zinsen an jemanden hier in Cassel auszulehneu. Es ist sich desfals bey den Predigern de- 
sagter Kirche zu melden. 
Notisictttiofiss von allerhand Sachen 
r) Auf dem' Marställerplatz in den neuen Boutiquen Nro. n. sind bey Mstr. Keßler Rancher 
Lichter in Commißion zu haben: als gegosftue 4, 6 , 8 und 13 auf iPf. p. Rthlr. 5» Pf» die 
der brennen eines 9 und die 8er 7 velle Stunden, gezogene, 6 und 8 auf ein Pf. p. 1 Rthlr. 
<b Pf. gegossene achteckigte Chandelles du Roy genannt, ü auf ein Pf. 5^ p. 1 Rthlr. alle diese 
Lichter kommen beynahe an Härte des Talgs und Weisse den Wachslichter» bey, man kann sie 
auch in grün und rother Couleur haben. 
A) Bey dem Hr. Plag an der Fuldabrücke ist Butj. Butter 6 Pf. i Rthlr. in H Tonnen 47 Rthlr. 
^ Zoo Pf. sein Spelzenmehl 20 Pf. 1 Rthlr. Böcklinge das Paar 7 Kr. grünen Thee iß Rthlr. 
Tbeebou'i Rthlr. das Pf.wieauch alleGewürz-und Fett-Waaren, auch recht schöner Candis;» 
Kisten 28 Rthlr. zu haben. 
3) Ein noch in gutem Stande befindliches komplettes Billard wird zu kaufen gesucht. 
4) Beym Kauf-und Handelsmann Hr. Joh. Conrad Lappe in der Petristraße sind folgende Art. 
Waaren gegen baare Zahlung schönste Holland. Candise in Kisten die roo Pf. a 32I, 32, 3o|, 
und 27 Rthlr. feinste weisse Sorte a 3, sb 3J-, und 3^ Pf. a r Rthlr. feinen und mittelfnnen 
Raffinat a ziZ, u. zo^ Rthlr. z \ Pf. a 1 Rthlr. englischen und Hamburger Melis, 23Z und 
28 Rthlr. Z2 Pf. a Rthlr. feine Costee a 41, 40 und 37 Rthlr. z\ und SZ Pf. a i Rthlr. be 
sten geriebenen St.Omer-Tobäck 52, 24 und 22; Rthlr. 3, 4und4; Pf.a rAthlr. Rappe-To- 
Iiack, 14 u. l2 Rthlr. 6 und 8 Pf. a 1 Rthlr. schwarzer Pfeffer a 70 Rthlr. i| Pf. a i Rthlr. 
Nelken-Pfeffer 2I Pf. Ingber ZPf. n r Rthlr. ftanzös. Syrop hß Rthlr. n Pf. a 1 Rthlr. 
J: Kümmel, 12 Rrhlr. 8 Pf. a 1 Rthlr. Castauren, 6 Rthlr. iö Pf. a 1 Rthlr. beste Wen d. Käse, 
xß Rthlr. u Pf. a 1 Rthlr. frische Lim er. Butter in \ Tönchens die Zoo Pf. a 56 Rthlr. 5^ Pf. 
a i Rthlr. Mayland. Reis u Pf. Carol. Reis, 9* Pf. Mandeln 6 Pf. Rosinen y Pf. Eorin- 
len io Pf. Poudres und Stärke 15 Pf. feine und ord. Perlen^Gerste, 8, 12,16, 18 und25Pf. 
schöne gegossene Lichter, 6er, 7er und 8cr 5% Pf. a 1 Rthlr. Bout. Prvpftn iooo a Rthlr. 
welsche Nüsse das Vrtl. a 8 Rthlr. ferner holländisch, und englischer Thran, Rüb-und Baum- 
Oehl, neue holländ. Voll- und Schwedische Heringe, verschiedene bereits bekannte fern Wie- 
ucr und Florentiner Mahler-Lack', Portischen Schmack, Salzburger und Admunder Vitriol, 
gemahlenen Sande!, diverse gute Sorten Schnupftvback in Bley, als: Violet, Näturrlund 
Wvlongaro, von 6, dis 16 Ggr. das Pf. guttu Rauchtoback a 14 i6, 18, 24und 26Alb. 8hlr. 
bas Pf. nebst den wochentl. frisch ankommenden englischen Anstels, Holland. Bücklingen und 
zu Zeiten Enbliau, -Scheelfisch, geräucherten Lachs und dergleichen Waaren mehr zu haben. 
5) In der Martinistraße Nce. 77. ist echter Cydamer-Käse das Pf. für 7 Alb. und Buljender 
Butter'6 Pf. für 1 Rthlr. zu hsben. 
K) Bey dem Buchbinder Mourguet am Markt, sind wiederum vielerley Sorten Neujahrwün 
sche angekommen, sie bestehen in Freundschaftlichen, Scherzhaften, und anderen Wünschen, so 
wohl auf Attas mit schönen Einfassungen, a!S auch auf 20 verschiedene Bogen. 
7) Da man vor gut gefunden, dem Juden Abraham Wolf alhier, die Eollertur von den hiesi 
gen Zahlen.'Lotterien abzunehmen; so wird solches, und daß von dato an, keine Gewinnver- 
gütung statt findet, hierdurch bekannt gemacht. Cassel den iy. Der. 1732. < 
Von Direcrions wegen d^r hiesigen 8nrstl. Fahlen-Lotterie. 
8 ) Nach zuvor erlangtem v-creto alrenauäi sollen unter obrigkeitlicher Autorität folgende deS 
Hermann Hoß Kind zu Mbehnnftn zugehörige Sachen, als: 1) eine ssldene und silberne 
. . ' Uhr,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.