Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

938 
Zotes Stück. 
«ninus auf Donnerstag bsn y. Januar des nachstrnstehenben Eggten Jahres präsigLret wor- 
den; als können diejenige, welche darauf zu bieten gesonnen, sich in præfko vor hiesigem 
Stadtgericht angeben, ihr Gebot thun und darauf das weitere gewärtigen. Cassel den säte» 
Nov. 1782. Es Commiiiione Senatus. I. Loch, Stadt-Secretarms. j 
Ï7) Es soll des verstorbenen Laudfourier Johannes Rothhands Erberr Garten alhirr vor dem 
Weserthore an dem ehemahligen Schefferhof und dem Mühlverwalttr Engelhard gelegen, von 
Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf bieten will 
kann sich in dem auf Donnerstag den 20. Fedr. des nachstmstehenden ragten Jahres präfi- 
girtem Termino vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Ges 
.V bot thun, und nach dem letzten Glockeuschlag 12 Uhr, nach Befinden dessen Adjudication ge 
wärtigen. Cassel den 26, Rov. 1782. 
Ex Commiffione Senatus. I S.Eod), Stadt-Secretará 
18) Es soll des hiesigen Bürger und Bändermeister Justus Sckuchards und dessen Ehefrauen 
Behausung alhier in der CarlShaverstraße zwischen dem Herrn Assessor Buch und demMetzger- 
rneister Schult gelegen, das goldne Fäßgen genannt, von Obrigkeit und Amrswegen an de« 
Meistbietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, kann sich in dem auf Donnerstag 
den 20. Februar des nächstinstehenden i78Zten Jahres bestimmten Termin vor hiesigem Stadt 
gericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gebot thun, und nach dem letzten Glo- 
. ckenschlag ii Uhr, nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den 26. Nov. 1782. 
Ex Commiflione Senatus. I. §. Roch, Stadt-Secretarius. 
xy) Es soll die vor hiesiger Residenz-Stadt und deren Feldmark gelegene de SouquischeMcye- 
rey besiel-end in einem Wohnhaus und übrigen Haushaltungs-Gebäuden benebft einem dabey 
gelegenen großen Garten und Teiche, sodann A) An Wiesen: i) 8^ Ack, rlRut. in demHol- 
leberg. 2) 1 Ack. in dem Nummerode gelegen, 8) An Ländereyen: i) 1745 Ack. 6 Rut. Eon- 
. tribution- und zehndsrey, 2) i RM. zehndfrey, 3) Ack. bey drnhWeinberge zehnd- 
frey, 4) 2l Ack. i Rut. bey denen Fuchölöchern, 5) l Ack. 4 Rut. bey dem Hause ebenfalS 
zehndfrey, 6) | Ack. 2 Rut. in der Struthbach, 7) T z z Ack. t Rut. hinter der Struthbach, 
8) T % Ack, 3 Rut. ebenfals daselbst, 9) § Ack. 6 Rut. an dem Rvthendittmoltischen Wege, 
. iö) Ack. Z R. bey der grosenWiede, ii) i/^Ack. bey St. Tönies, 12) f Ack. 4A R. eben, 
daselbst, 13) 6| Ack. 12 Rut. zwischen der Niebrrvellmarischer, Straßeundder Ahne, 14) 
Ack. in dem hinter Felde , 15) J| Ack. ebendaselbst, 16) Ack. 4 Rut auf dem Rothenberge, 
17) i Ack. 8 Rut. in der Struthbach, I8) i^Ack. 1 Rnt. an dem Heckershäuser Wege, io) 
. 1rs Ack. 4 Nut. bey dem Qnellgraben, 20) 2^ Ack. auf dem Golbberge, 21) Ack. eben 
daselbst, 22) 2I Ack. auch daselbst, 23)2^ Ack. ebenfals daselbst, 24) iZAck.zR.m der Eisen- 
fchmidte. 25) 6 Ack. 6 Rut. über den Quellhöfen, 26) i| Ack.z Rut. über den Schwarzen- 
stein, 27) 2\ Ack. 7 Rut. ebendaselbst. 28) 5* Ack. auch daselbst, 2y> 2 1 Ack. i Rut. bey dem 
Simmershäuser Wege. zo) 21 Ack. 2 Rut. tm Mommerode, 31) 2% Ack. eben dass! bst, 32) 
Sil Ack. 8 Rut. über dem Mommerode, 33) 7i Ack. 6 Rut. im Alteuholz, 54) 4 Ack.5 Rut. 
bey dem Aehntstein, 35) 6 ^ Ack. 6 Rut. bey dem Wartenberg, 36) Ack. 3 Rut. in dem 
Menholz, 37) 12« Ack. 4 Rur. ebendaselbst, 38) i| Ack. hinter dem Ferryschen Garten, 39) 
2I Ack. bey dem Heckershäuser Wege, 40) l Ack. hinter dem Halderstädtischen Garten, 4«) 
2"Ack. an dem R->rhenditmoldischen Weege und 42) 3 Ack. auf dem Kratzenberge gelegen, von 
Obrigkeit »ud Amtswegen au den Meistbietenden verkauft werden ; wer darauf bieten will, 
Laun sich in dem anderweit auf Donnerstag den 9 ten Jan. des nächstinstehenden i/ZZten Jah 
res prasigirtea Termino bey hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, 
sein Gebot thun, und nach dem letzten Glockenschlag 12, Uhr nach Befinden deren Adjudica 
tion gewärtigen. Cassel den 26. Noy, 1782. Bürgermeister und Rach daselbst.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.