Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

937 
Vom - 6 ien December 1732. 
9) Dienstags den 28ten Januar 178z. sollen die des Henrich Halberftadts hinterlassenen Erben 
allhier zugehörige unbewegliche Güther, als: 1) 1 Acker unterm alten Galgen an Philip 
Rumpf her, 2) | Ack. aufm Rüde-Holzwege am Lodtenacker her, 3) | Ack. in den Rischen an 
Davtd Neumeyer, 4) \\ Ack. im Ließen an Sergeant Rauten und ander Seits ein Anwand 
. und 5) Haus und Hof zwischen Gabriel Rafschneider und Jost Henrich.Wiggen, von Amts 
wegen öffentlich au den Meinstdietenden verkauft werden; wer eins oder das andere davon zu 
erstehen gesonnen, kann sich tu obgedachrem Termine Vormittags um 12 Uhr« vor hiesigem 
Gerichte ein finden, darauf bieten und aufs höchste Gebot dem Befinden nach des Zuschlags 
; gewärtigen: zugleich haben sich diejenigen, welche auf jene Grundstücke ex guocungue le$i- 
j timo tamen capite Ansprüche zu haben glauben, einznfiudeu, und solche rechtttch an und aus 
zuführen, widrigenfals auf sie nachhör nicht weiter Rücksicht genommen wird. Breuna den 
20. Nov. 1782. H. w. Müldner, von Malsburgischer Amimami. 
-0) Es soll des Wirth und Brandeweinbrenner Johann Marlin Kehrenderg dermalen zu Wehl 
heiden, sein daselbst gelegenes Hans und Stallung, benedst Grabe - Gras-und Baum Garten, 
j worinnen ein guter Brunnen befindlich, an Johannes Kersten und Henrich Stock gelegen, ex 
officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, derkann 
sich rn dem darzu ein für allemahl auf den i7ten Dec. schierökünftig bestimmten Licitationster- 
4 auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 25 Oct. t73r. - 
ZI) Nachdem ad instantiam des über des Wiedekind Rnckenbuhls nachgel. Kinder bestellen Vor 
munds Stephan Werner zu Hvbenki'chen zum freywilligen Verkauf der seinen Euranden zu- 
4 ständigen 4 Hufe Land, so gnädigster Herrschaft dienst - zinS« und zehnhdar Derrninns licita 
tionis auf den 7. Januar a. f. auderahmt worden; als wird solches denen etwaigen Käufern. 
, welche vorstehende i Hufe zu kaufen gesonnen, zu dem Ende bekannt gemacht, um in prafixo 
t auf h esigem Landgericht zu erscheinen, ihre Gebotke zu thun, und nach Befinden der Adjudi» 
eation zu gewärtigen. Cassel den 30, Nov. 1782. 
13) Es sollen des Johannes Kistner zu Groffenritra hinter!. Kinder ihre sämtl. Güther als Haus, 
Hofreydeund Scheuer, benebst einer viertel Hufe Land und dem darinn gehörigen Garten, 
an Johannes Stüding gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentl.verkauft werden; wer 
nun darauf bieten will , der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den a8ten Jan. a« f. 
schierskünftig bestimmten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 8. 
, Nov. 1782. 
13) Cs soll des Wilhelm Schmidts ex »xor. zum Dörnberg ihre Wiese vor dem Augsberge an 
r Conrad Dörnemann, 2) i Ack. auf den Fahlen an Henrich Ulrichs Erben. 3) lAck.imLich- 
tenbusche an George Jacobs Erben, 4) l Ack. aufder Laudach an Johannes Carle, 5) i Ack. 
ans dem Herberge an Ludwig Nolte, und ü) 2 aufdem Schadebusche an George Rudolph ge- 
! legen, ex osticio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, 
der kann sich indem darzu ein für allemahl auf den yten Jan. 3 . f. schierskünftig anberahmken 
Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 26. Nov. 1782. 
¿4) Es soll des Mittelmüller Rhode und dessen Ehefrau zu Oberkauffungen ihre daselbst gelegene 
,• Mühle ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, 
der kann sich in dem darzu ein für allemahl ans den 28ten Jan. a. f. schierskünftig bestimmte« 
. Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 23. Nov. 1782. 
15) ES will jemand ein wohlgebautes Haus so in einer gangbaren Straße zwischen der Johan- 
pes und Hohen - Thorstraße gelegen, aus freyer Hand verkaufen, und kann auch allenfals eia 
Capital darauf stehen bleiben. 
16) Nachdem ad instantiam des verstorbenen Bürger und Bäckermeister Johann Hermann Wik- 
lensteinS nachgelassener Wittib zum freywilligen Verkauf ihrer Behausung alhier vor der 
Schlacht zwischen dem Chirurgus Beyer und Schönfärber Dresseü gelegeu, auderweiter Ter, 
'X* mt
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.