Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

Dom sten December 1732. 903 
Sief, in dem hinter Felde , IZ) iZ Ack. ebendaselbst, i6) Ack. 4Rut auf dem Rothenberge, 
17) i Sief. 8 Rut. in der Struthbach, ig) iHAck. i Rut. an dem Heckershäuser Wege, 19) 
isß Ack. 4 Rut. bey dem Quevgrcrben, 20) 2? z Sief, auf dem Eoldderge, 21) 1^ Ack. eben 
daselbst, 22) 2l Sick, auch daselbst, 23)2-^ Ack. evenfals daselbst, 241Ack. 5 R. in der Eisen« 
schmlvte. 25) 6 Ack. 6 Rut. über den Qucllhöfen, 2ü) il Sief.3 Rut. über ben Schwarzen 
stein, 27) 2| Ack. 7 Rut. ebendaselbst. 28 ) 5Z Ack. auch daselbst, 29) 2I Ack. l Rut. bey dem 
Sl'nmersbäuser Wege, zo) 2Z Llck. 2 Rut. im Mommerode, Zi) 2Z Lick, ebendaselbst, 32) 
S-rê Ack. 8 Rut. über dem Mommerode, 33) 7^ Ack. 6 Rut. im Altenholz, 34) 4 Ack. A Nut. 
bey dem Aehntstein, 35) ö T ^ Ack. 6 Rut. bey dem Wartcnberg, 36) 9^ Ack. 3 Rut. in dem 
Altenholz, 37) I2§ Ack. 4Rut. ebendaselbst, 58) if Ack hinter dem Ferryschen Garten, 39) 
2 \ Ack. bey dem Heckershäuser Wege, 40) 1 Sief, hinter dem Halberftädrischen Garten, 41> 
2 Ack. an dem Rothenditmoldischen Weege und 42) 3 Ack. auf dem Kratzenberge gelegen, von 
Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf bieten ttfiU, 
■saun sich in dem anderweit auf Donnerstag den 9ten Jan. des nachstinstehenden!78zten Jah 
res prLügirten Termino bey hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstundr angeben, 
sein Gebot tdun, und nach dem letzten Glockenschlag 12 Uhr nach Befinden deren Adjudica 
tion gewärtigen. Cassel den 26. Nov. 1782. Lurgerweister und Rach daselbst. 
22) Es sollen Montags den izten Jan. 1783. folgende dem Schreinermstr. Johannes Gerth und 
Annen Marien gebohr. Flammin dessen Ehefrauen allhier zugehörige Erbländereyen als:- r) 
i; Ack. 4 Rut. im Urnerhrddeser Felde auf de» tiefen Weeg stcsend zwischen Johannes Schmitt 
und Henrich CösterS Erben, 2) l* Sick, i Rut. auf dem grvfen Rortfelde zwischen Johannes 
Fritzen und Philipp Rumpf, z). Sick. 4 Rut. im untersten Rvtrfelde an KühnenS Rel. und 
Hans Henrich Rumpf, und 4) i x 7 5 Ack. 3 Rut. vorm Wittmar Walde zwischen Conrad Lip 
pen und Joh. George Cöster gelegen, vou Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden ; 
wer das .eine oder andere von diese» Grundstücken zu erstehen gesonnen, kann sich alsdann 
Vormittags um ir Uhr vor Gericht eiufinden, daraufbieten und dem Befinden nach aufs höch- 
. sie Gebot des Zuschlags gewärtigen: wie dann auch diejenigen, welche obige Grundstücke ep 
jure domimi vcl crediti in Anspruch zu nehmen gemeiner, diese ihre Ansprüche in prxsixo an 
zuzeigen und gellend zu machen haben, widrigenfalls sie damit hernach nicht weiter gehört wer 
den. Breuna den 9. Nov. 1732. H w. Müldner, von Malsb. Amimann. 
23) Von Gotteö-Gnaden Wir Friedrich, Landgraf zu Hessen, Fürst zu Hersfeld, Graf zu Catzens 
einbogen, Dietz, Ziegeuhain, Nidda, Schaumburg und Hanau rc. Ritter des Königlich- 
Groß -Brittanmschen Ordens vom blauem Hssenbande, wie auch des König!. Preußischen 
Ordens vom schwarzen Adler rc. rc. fügen hiermit zu wissen ; was masse» bey Unserer Regie 
rung zu Rinteln der in dem über des nunmehro verstorbenen Lieutenant Friedrich Ludwig von 
Mengcrsen zu Oldendorf sämtliches Vermögen entstandenen Csncurs bestellte Contradictornnd 
: Curatvr bonor. Proc. ord. Schwaben in Gemasheit eines in Sachen derer von Hakrschen Er 
ben zu Hannover wider genannten Euratorem unterm 6ten May 1782. bey erjagter Regierung 
ergangenen Bescheides, und darinn.beyden Theilen geschehenen Vorbehalts auf den öffentli 
chen Verkauf der zur Concnrs-Masse gehörigen vorbemeldten von Hackischen Erden aber ver- 
. möge eines mit dem Discusso unterm aäten Jun. 1756 getroffenen Vergleichs bis dahinauf 
Wiederkanf besessenen sogenannten Erdschlacht Weide vor Oldendorfs, BehufTilgung des dar 
auf haftenden Wiederkauf Capitals provocire» zu können, wegen nunmehriger Verfügung des 
nachgelassenen Verkaufs, u terthänigste Vorstellung gethan habe; nachdem nun dessen Suchen 
iBtatt gegeben und zur Sudhastation ersagter vor Olden do »ff belegenen Erbschiacbt Weide 
samt deren Zubehörungen, als eines von Mengerischen Contnbutionêfreyen Allodial Grundstü 
ckes, und welches nach Maasgabe deö hierüber adgehaltenen , und auf Begehren zur EmsiclÄ 
vorzulegenden Kommissarischen Untersuchungö-Protocolls samt aufgenommenen Messung, aus 
einer Kuhweidr mit dem darauf desindlichen Viehhaus zu 6i Morgen I 4 i Rut. gri$, sodân» 
Rrr rrr de-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.