Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

Vom 4tcn November 178-. 839 
Nachricht, baß die Mittwoch« Lad ber Sounabend von 3 bis 6 Uhr bestimmt smd, ö:e «rsta»- 
dene Effecten abholen zu lassen. Cassel, den 30. Octod. 1782. . 
F. jLcöLoudreS, Vig. Comniistionis. 
23) Nachdem auf den vorm Leipziger »Thor an der Fulda im grünen Weg nach dem Drehlcn- 
HauS gelegenen ehemahligen Heppischen Garten bereits lorZ Rtblr. geboten worden, sich aber 
nachhero mehrere Liebhaber dazu angegeben haben; So können sich diejenigen, so 
, ein mehreres zu bieten und den Garten zu erstehen gesonnen, den alten Novemd. 3. c. des 
Vormittags in der Unternenstadt in der verwittidten Frau Hauptmann Jägerin Behausung 
^ »infinden und der Meistbietende nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Cassel, den 30. 
. Octvb. 1782. 
Besondere Av trtijs» mmtt . 
X) Bey ber anheilte mit bekannter guten Ordnung und den vestgesetzten Solennitäten vollzogene» 
I87ten Ziehung der dahiesigeu Hvchfürstl. Hessen-Easselischen gnädigst garantirten Zahlen- 
Lotterie, sind die Nummern: 
44. 2i. 29. 48. 42. 
anS dem Glücks-Rade gezogen worden. Drei Zite Ziehung in Marburg geschiehet den 6ten 
Novemb. Die 12 lte Ziehung in Darmstadt den igten Novemd., die i88le Ziehung tu Cassel 
den asten Novemb., und die folgenden von 3 zu z Wochen. Cassel, den 30. Octod. 1782» 
General-Dircction der Hochfürstl. Hess. Lassesttschen gnädigst garantirten Zahlen-Lotterie. 
s) Obwohlen auf Höchsten Befehl verschiedentlich bekannt gemacht ist, daß selbst, diejenige frem 
de, welche sich in Privat - Häusern der hiesigen Residenz einige Tage, oder Wocheü aufhalten 
wollen, vom Haus-Eigenthümer, ohne Unterschied des Standes dem Quartier - Commrsiario 
seines Bezirks sofort jederzeit angezeigt werden sollen; so ist doch dieser Auflage bisher ein 
allenthalbiges Genüge« nicht geleistet. Es wird also zu deren künftiger pünktlichen Befolgung 
jedermann hierdurch nochmahlen zum Ueberflnß bey Vermeydung willkürlicher Ahndung ange 
wiesen. Cassel, den 9. Octod. 1782. 
fürstlich Hessische policep - Commission Hierselbst. 
3) Nachdem die plansmäßige Ziehung der Zten Classe von der gegenwärtigen hiesigen 25ten Lot 
terie mit aller Ordnung beendigt worden; So werden die Herren Interessenten, nicht nur die 
darin gefallene Gewinne, nach Abzug des loten Pfennigs, und des denen Herren Cvllectenrs 
verwilligten ^ Ggr. von einem jeden Gewinn-Thaler, binnen der im Plan bestimmte» Vier 
wöchigen Frist, von denenjenigen Herren Collecteurs, bey welchen die Einlagen ge 
schehen, gegen die sofort auszuhändigende Original. Gewinn-Loose in Empfang zu neh 
men, sondern auch:die Renovation derer im Spiel verbliebenen Billets um so mehr zu be» 
' schleunigen geliehen, alS rdie Ziehung der fragenden üten und letzten Classe in genauester Be 
folgung des Plans am aöten Novemb. nächsthin ohnfehlbar den Anfang nimmt. Cassel , den 
l7ten Octod. 1782» Hürsrl. Heßis.Direcrion der gnädigst garantirten Classen-Lotterie das» 
Musikalische Anzeige. 
Ein neu Clavier- Concert mit 2 Hautbois, 2 Corn. 2 Violin, Viola & BaiT Op, XI. hat der 
Hoforganist Hr. Kellner allhier, auf gut Holländisch Noten. Papier deutlich gestochen heraus 
gegeben, welches für l Rrhlr. 2 Ggr. bey demselben in derEgydkensiraße Nro. 745 zu bekom 
men ist. Sodann hat selbiger Op. XII. in der Arbeit, und wird denen respect. Hrn. Music- 
liebhabern hiermit angekündiget; Es bestehet dieses i) In einer 8erenaclc, welche 5 Galante 
rie- Stücke enthält, und sowohl für das Clavier, als auch für Instrumente, nemlich 2 Corn. 
* Flautr, 2 Violine» und Baß gesetzrt, und auf beydrrley Art zu gebrauchen ist. 2) In ei tu* 
Leichten
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.