Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

Vom -E« Sctèber 178». 817 
breite, i Ack. vorm Augsberge, Ack. die Horstgrund genannt, und i Ack. im Eichholtze 
gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; Wer NUN darauf 
bieten will, der kan sich in dem darzu ein für allemahl auf den yten November schierskünf- 
tig besiinlMten Liàtivns - Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel, den 50. 
Septemb. 178s. 
20) Cs soll des Justus Collen Rel. modo deren Erben zum Dörnberg ihr 4 Ack. Erbland im Her 
bergerfeld an der Laugcnhecke an Reinhard Dottm, 2) 1 Ack. am Ehlischen Wege und Hen 
rich' Schaub, 3) f Ack. im Horstfelde am Auderge und Henrich Israel, 4) \ Ack. auf der 
Hundebreite an Johannes Grebe, 5) \ Ack. auf der Sauerbreite an Henr. Schaub, 6) § Ack. 
in der Jgelshrcke an demselben, unö 7) eine Erwiese zwischen Henr. Schaub und Johanne- 
f igger, wie auch 8) Haus und Hosreyde, wovon aber wegen Versallung des Hauses dieBan- 
ätte nur noch vorhanden, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; Wer 
nun darauf bieten will, der kan sich in dem darzu ein für allemahl auf den rrten No 
vember schierskünftig bestimmten Licitattonö - Termin auf hiesigem Landgericht angeben. 
Cassel, den Z.Octob. 1782. 
2l) Nachdem praevia provocatione ad divisionem 311m öffentlichen Verkauf des verstorbenen 
Weinhändlerö Schmi.d in der Frankfurter >Straße, zwischen dem Weinhändler Finck und 
Mezgrrmeifter Schnell gelegenen Behausung samt Hintergebäuden, ad insiantiam der hinter 
lassenen Wittib und respective Vormünderin, Terminus auf den 2oten December a. c. anbe 
raumt worden; Als wird solches des Ends hierdurch bekannt gemacht, damit diejenigen, wel, 
che sothñne Behausung zu erstehen gesonnen, sich in prxfixo Vormittags 9 Uhr auf Fürst!. 
Französischer Justitz. Canzley emfinden, ihr Gebott thun, und der Meistbietende dem Befin 
den nach des Zuschlags gewärtigen möge. Cassel, den 27. Septemb. 1782. 
8. H. 8. Justitz-Canzley. 
22) Es sollen Nachfolgende, denen Heerischen Kindern zu Wolfsanger zustehende Grundstücke, 
als: 1) eine halbe Hufe Land, so dem dasigen Prediger zinsbar, 2) ^Ack. Erbland an des 
Rathsverwandten Hermann Meyers Erben, z) i| Acker dergl. hinterm Holze, und zwischen 
der Gemeinde gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; Wer nun 
darauf, bieten will, der kan sich in dem darzu ein für allemahl auf den zten Decemb. bestimm 
ten Licttations - Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel, den 14. Sept. 1732. 
ÌÌ) Es will der Bürger und Wollentuchmacher-Meister Pflüger, sein in der Stephani - Straße 
gelegenes Haas verkaufen, und sind bereits 500 Rthlr. darauf geboten worden. Kauflustige 
belieben sich bey dem Eigenthümer hinter dem Jubeubrunnen zu melden. 
Vermierh - Sachen. 
i) Es ist in einem gewissen Hause auf dem Markt 2 Treppen hoch 1 Stube für einen stillen 
ledigen Menschen mit Meubles monathlich sogleich zu vermiethen, auch kann auf Verlangen 
die Kost und Aufwartung dübey gegeben werden. 
3) ¿in Garten vor dem Weftrrh or auf dem Müncheberg an dem Hof-Uhrmacher Hrn. Nettmann 
gelegen, der mit gutem Obst, auch mit einem Häusgen, um welches Weinstöcke gepflanzt sind, 
-so wie mit einer Hütte versehen, stehet zu vermiethen. 
z) Hinter dem Rathhaus in Nro. 74z. in der Wittib Negenspurger Behausung ist eine Treppe 
hoch eine Stube und Platz vor Holz zu legen vor eine einzelne Person mit oder ohne Meublé- 
monaths oder JahrSweise sogleich zu vermiethen. 
4) In der Dionysien-Straße, ist in der Frau Bacher Behausung Nro. 87 auf der Belldtaae 
Stube und Kammer mit Meubles zu vermiethen, welches sogleich kan bezcgen werden. 
5) Ein dem Tambour. Dill zugehöriger^ auf dem Möncheberg an des Jusquinus und des 
Bäcker GückS Rel. gelegener Garten, soll von Anfang des künftigen Jahrs auf 3 oder ó Jahr 
Dddddd an
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.