Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

vom i6ten September 1782. 
7°3 
5) Nachdem aus dem eingelieferten Inventario des verstorbenen Einwohners George Philipp 
Antenbrincks zu Oberelsungen sich hervorgethan, daß dessen hinterlassenes Vermögen zu Be 
zahlung der schulden mcht anreichend, indem sich schon mehrere und im Inventario nicht 
angezeigte >Lreölrores ein g efunden, mithin erforderlich um den Statum pallivormn vest setzen zu 
können, daß dessen sämtliche Ereditores a<l ; Uquidandum Crédita behörig vorgeladen werden, 
und dann Terminus hierzu auf den 7ten Nsvemb. b. a. anberaumet worden: Als werden 
sämtliche des George Philipp Alt^nbrincks sowohl bekannte als unbekannte Credrtores hiermit 
edictaUter und peremtorie citiretund vorgeladen auch dcncnselben aufgegeben, in præfixo all- 
hier vor Fürst!. Jnftrtz-Amre entweder in Person oder durch genügsame Bevollmächtigte zu 
erscheinen, ihre Forderung behvrig zu liquidiren, und nach Befinden weiter Rechtliche Verfü 
gung, die nicht erschienene aber der ohnfehlbaren Präcision zu gewärtiaen. Zrerenberg, den 
rr. Aug. 1782. 8. H. Iuftitz-Ämt daselbst, % P< Heppe. 
6) Nachdem Adam Berg zu Dohrenbach ohne bekannte Erben mit Hinterlassung eines gar ge 
ringen verschuldeten Vermögens verstorben und daun sowohl ob sich jemand *u dieser verschul 
deten Verlasseuschaft als Erbe legitimiren wolle als zur Ausfindigmachung sämtlicher Crédito- 
rum Terminus pr-ejudicialis auf Dienstag den 26ten Nov. d. I. anberahmt worden : als wer 
den nicht nur diejenigen, welche sich zu dieser Erbschaft legitimiren wollen, sondern auch sämt 
liche vermeldeten wryl. Adam Bergs bekannte und unbekannte Gläubiger hierdurch dergestalt 
peremtorie citirt, daß sie besagten Tages zu ihrer resp. Legitimation und Liquidation ihrer 
Forderungen Morgens früh um y Uhr vor diesigem Gericht zu Fahrenbach selbst, oder durch 
hinlänglich Bevollmächtigte erscheinen, widrigenfalls aber gewärtigen sollen, daß sie damit 
allhier nicht weiter gehört werden; sondern auf der erschienenen Vorbringen ergehen soll W. 
R. Berlepsch, den 19. Aug. 1782. Adel. v. Berlepsisches Gericht das. G. G. Suncheim. 
Verkauf - Sachen. 
1) Nachdem auf Requisition von Hochfürstl. Hofgericht zum freywilligen Verkauf derer Meisten- 
bornischen Erben Behausung allhier m der Knickgasse nunmehrigen Vincenz » Straße zwischen 
demSchlossermstr. Zahn und dem Braumeister Wäckesser gelegen, Terminus auf Donnerstag 
den Aken Oct. schterskünftig prasigiret worden; als können diejenige, welche darauf zu bieten 
gesonnen, sich in præfixo vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, ihr 
Gebot thun, und darauf das weitere gewärtigen. Cassel den ic>. Sept. 1782. 
Ex Commislione Sena tus. I. 8- Rsch, Gtadt-Secretarius. 
2) Es soll auf Requisition von Hochfürstl. Landgericht des verstorbenen Comm iß-Verwalter 
Gleims Erben Behausung allhier in der untersten Druselgasse zwischen der Frau Cammer-Rä- 
thin Heppen und dem Peruquenmacher Sonnenkalb gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen 
an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, der kann sich in dem auf 
Donnerstag den ästen,Nov. fchierskünftig präsigirtem Termino vor hiesigem Stadtgericht zu ge 
wöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gebot thun, und nach dem letzten Glockenschlag 12 
Ähr nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den 10. Sepf. 1-782. 
Ex Commissione Senatus , I. 8. j£\ed), Stadt-Secretarius. 
Z) Da bey der zu Verkaussuug der Windhetzers Gebäude mit Zubehör und verknüpften Frey 
heiten zu Oberkauffungen unterm zoten Aug. a. c. abgehaltenen Licitation kein annehmliches 
Gebot geschehen; So ist hierzu auf Dienstag den iten künftigen Monats Oct. Vormittags auf 
Fürst!. Kriegs - und Domainen - Cammer ein anderweiter Termin angesetzt worden ; welches also 
denen Kaufliebhabern hiermit bekannt gemacht wird. Cassel den 7! Sept. 1782. 
Aus 8ürftl. Kriegs-und Lomainen-Lammev. 
4) Es sollen Dienstags den I2ten Nov. a. c. folgende dem Johannes Jordan jun. und dessen 
Ehefrauen einer Bollin nnnmehro aber ihren hinterlassenen Kindern und Erben zu Zwergen 
\ • Kkkkk L zuge-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.